BIKEmate Fahrradcomputer! Es funktioniert doch.

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Den Bikemate Fahrradcomputer gibts momentan bei ALDI Süd, ich dachte mir, ach 4 EURO, nimmst das Ding mit.
    Mal an die Vespa hinpacken... ist vielleicht doch genauer als der Piaggio Tacho.


    Dann muss man da den Reifenumfang in Millimeter eingeben, da liegt auch ne schöne Tabelle dabei für 16 Zoll z.B. 1272, 20 Zoll 1590, etc. etc.
    Umfang von nem kleinen 3.00-10 Rädchen hab ich noch nicht gemessen, dürfte dann aber irgendwo so um die 1000 mm liegen.


    IN DAS SCHEISS TEIL LÄSST SICH ABER KEIN UMFANG KLEINER ALS 1945 mm EINGEBEN!!


    Was soll das? Erst geeignet für 26 Zoll aufwärts?
    Darf ja wohl nicht wahr sein. Das ist doch große Scheiße! :cursing: 
    Und wieder einmal ists für mich bestätigt: Kaufe NIE, NIE NIE NIE, NIEMALS irgendetwas elektronisch in Herrn Albrechts Discount! :thumbdown:


    Das Teil bring ich am Freitag wieder zu den Kollegen hin und als Zeichen meiner Enttäuschung gebe ich die 100g ummantelte Salami auch gleich mit zurück!


  • von vespa-t5.org
    Gruß

  • Werde ich hier missverstanden? Es geht darum dass man den Tacho ohne Tricks (siehe nachfolgende E-Mail) nichtmal auf Fahrrädern unter 26 Zoll einstellen kann. Und was soll ich mit dem Zitat von vespa-t5.org?


    Der freundliche Herr vom Kundendienst hat mich richtig verstanden und sogar auf meine E-Mail geantwortet...



    So, und nun soll mir hier noch einmal einer sagen ich müsste tiefer in die Tasche greifen! :thumbsup: 
    Der BIKEmate Fahrradcomputer rockt!

  • Wird ja gerade wieder aktuell!
    Mittlerweile gibts ein neues Design und mehr Funktionen und ein größeres Display.
    Man kann nun ohne Tricks alle Umpfänge einstellen.


    Kost immer noch 4€, aber wie hast du das mit dem Magneten an der Felge gelöst? Hingeschweißt?
    Ebenso der Sensor. Bei der Schwinge kann man den ja eig nur an die Dreckschutz vom Dämper anbringen. Der hat aber immer etwas Spiel.

  • Meine Bikemate läuft nun seit 3 Jahren übrigens problemlos. An einen Stehbolzen der Bremstrommel hab ich hinten ne kleine Mutter angepunktet und den Magneten mit Sicherungsmittel eingeschraubt. Das Gegenstück..naja siehe Foto, musste halt schnell gehen 8) Tacho selbst ist unter dem Lenker an einem Loch für die Spiegelbefestigung verschraubt.

  • Danke! Gute Idee mit der Mutter. Habe leider kein Schweißgerät zur Verfügung, bin noch am überlegen.
    Der Tacho selbst kommt bei mir überhalb des Lussotachos hin, per Magnet.


    Und wo liegt dein Kabel? In die Gabel ist es anisch zu eng.

  • So, habe nun das Kabel, wie die Züge, durch das Steuerrohr gezogen. Fragt nicht wie, irgendwann war ich so stur, dass ich da tatsächlich 3 Stunden rumgefummelt habe...


    Jetzt muss ich den Magnethalter noch bauen.


    Achja, die ersten Messungen waren sehr überzeugend!
    Das mit dem Magnet habe ich ohne Schweißen mit ner Schraubmuffe elegant lösen können.

  • Na wenn keiner mehr liest, dann brauch ich auch keine Bilder mehr machen. Sieht auf jeden Fall ziemlich gut aus. Ist sehr genau, nur aber 65 kann er nicht mehr, der ranzige Reedschalter im Sensor ist einfach zu billig, ich denke auch nicht, dass er lange hält. Ne Spule wäre da sinnvoller gewesen.

  • das problem ist nicht der reedschalter, sondern vermutlich die maximale eingangsfrequenz des tachos.


    probier mal nen sigmatacho bis 300 km/h da funktioniert das besser ;)

  • Muß ich bestätigen! Mein Sigma macht bis jetzt bis 74 km/h keine Probleme. Darüber macht mein Roller allerdings Probleme, denn da ist mit Rückenwind und leichtem Gefälle einfach Ende... :wacko:

  • Muss der Reed sein, denn ab 65 bricht dort der Messwert ein, sehr unsteht, nur noch jede 3. Umdrehung wird empfangen. Näher gehts auch nicht ran.