PX125: Schaltung anfangs sehr schwergängig - Gänge gehen schwer rein

  • Hi Diabolo ,


    ja , Du hast ja Recht . SchnickSchnack habe ich nicht viel drann ausser den Vorderen Gepäckträger sonst nix .
    Die Schalraste habe ich natürlich beim Letzten Schaltkreuzwechsel erneuert . Den Motor hatte ich ja komplett
    zerlegt und Alle Lager , Simmeringe und Dichtungen Erneuert . Kupplung war noch Neuwertig also nicht gewechselt.
    Alles lief ja nach der Revision Wunderbar und ohne Probleme . Nur in der Letzten Zeit wie schon geschrieben , lässt
    sich das Getriebe vom 3 - 4 Gang kaum schalten . Ob es nun wirklich am Öl liegt , kann ich natürlich nicht sagen .
    Aber alles spricht dafür . Wenn Warm , dann Schaltung Leicht . Also ! Öl ! Ich werde mal Dünneres Öl probieren .
    Aber nur für Sehr Kurze Zeit . Sprich : Ein Paar Kilometer . So schnell gehen die Getrieberäder ja nicht kaputt .
    Wenn es dann Fluppt , kann es doch nur am Öl liegen . Oder wie siehst Du das ? ? ? Ich werde berichten .

  • Kupplung war noch Neuwertig also nicht gewechselt.


    Aber die Beläge hast schon mit gewechselt. Getriebe bei der Motorrevision ausdistanziert?

  • JA , Beläge sind auch gewechselt .
    Getriebe ist gut Ausdistanziert . Motor läuft sehr Sauber und Rund.
    Nimmt sehr gut Gas an und zieht auch gut durch . 2 - 3 x Kicken
    und die Fuhre knattert . So kann ich nicht meckern . Aber , kommt
    Zeit , kommt Rad. Ich werde es rausfinden . Ich schraube schon
    viele Jahre an meinen Guzzi´s rum und die laufen alle wie verrückt .
    Meine Calli hat mittlerwele 345 000 Km auf dem Tacho . Du hast richtig
    gelesen .Ist kein Scherz . Und so soll meine kleine Vespe auch alt werden .


    Schönen Abend noch .
    Ingo

  • Vom 3. in dem 4. hackts gern mal, v.A. wenn die Kulu nicht 100%ig trennt. Dreht sich dein Lüra, wenn du im LL bei gezogener Kulu den Kicker drückst? Bei PX darf sich das Lüra so kein bisschen bewegen, dann ist die Kulu richtig eingestellt. Das mit dem Öl kann sein, glaube ich allerdings nicht unbedingt. Selbst wenn man das billigste SAE reinkippt, sollte das passen. So ist zumindest meine Erfahrung.
    Wie gesagt, schau mal ob die Kulu wirklich gut trennt.
    Achja, Teflonzüge sind außerdem deutlich bequemer zu Schalten als normale. Müssen allerdings auch gekürzt werden, da sie meist ca 20-30cm zu lang sind.


    Beste Grüße

  • Hmm,
    das Phänomen mit dem schwer schaltbaren Getriebe hat mich auch genervt, trotz einwandfrei trennender Kupplung, auch bei mir kam das Problem nach Schaltkreuzwechsel.


    Motor zerlegt, neues Schaltkreuz rein und ......Kagge.


    Motor wieder zerlegt und genauer geschaut:


    Die Nuten in den Zahnrädern waren nicht ausgebrochen, sondern gestaucht wie ein Pilz, sodas das Schaltkreuz da nicht dran vorbei und in die Nuten kam.
    Räder nachgearbeitet zusammengebaut und ........Kagge


    Motor wieder zerlegt und nochmal geschaut:


    Die Hauptwelle ist ja so genutet/Erodiert, das das Schaltkreuz in Position gehalten wird , im Prinzip sieht die Nute der Welle ja so aus:


    _____/ \_______/ \________/ \________/ \_______


    + + + +



    Da das neue Kreuz absolut scharfkantig ist, hatte dies Schwierigkeiten aus den Ausbuchtungen herauszukommen, also leicht angefast
    Motor zusammengebaut und :thumbup: .


    Zu dem Märchen vom Öl:
    Als unsere Damen entwickelt wurden was das Einbereichsöl SAE30 das Öl was auch in den Tank zum Benzin geschüttet wurde, man wollte den Benutzer da ja auch nicht überfordern.
    Zuletzt hatte ich ein Betriebsanleitung eine neuen APE50- die ja bekanntlicherweise zwar Gehäusetechnisch etwas anders, aber Getriebeaufbau- Kupplung etc. doch seehr ähnlich unseren SF ist, in der Hand. Da wird dann SAE80 ins Motorgeriebe geschüttet.
    Ich für meinen Teil halt's wie die Kölner, et küt wie et küt, SAE80 oder SAE30, beide haben mir noch keine Probleme gemacht.


    Bis zum Überlauf gehen üblicherweise 250ml rein. Wo sollen denn die fehlenden 70ml Leeraum sonst mit gefüllt sein ? Hat da einer Fliessfett eingefüllt ?



    VG


    Jürgen


    P.S: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten . :-)
    der Haken, es hakt im Geriebe, aber ich hacke mit der Hacke das Feld, sorry für OT aber alle Welt schreibt nur noch hacken wenn's hakt. Hab ich 'ne Rechtsschreibreform verpasst ?



    Bilder sind nicht von dem beschriebenen Getriebe.

  • Hallo Paichi , Hallo Yogibär ,


    ja, das hört sich plausibel an . Ich hatte auch schon den Gedanken daß das Schaltkreuz zu Scharfkantig ist .
    Das kann absolut so sein . Ich hatte aber doch alle Zahnräder begutachtet sogar mit einem Kumpel. Der ist
    auch ein Alter Gelernter Profi - Schrauber und Restaurator . Uns ist aber nichts aufgefallen . Was soll ich
    nun machen ? Zeit genug hätte ich ja um den Motor wieder zu zerlegen . Auch habe ich mir ein Reserve-Kreuz
    schon bestellt . Habe mir heute mal eine Ölmixtur gemischt. Normales SAE 30 Öl von SIP und sehr Dünnes
    Leichtlauföl von Industriemaschinen . Was soll ich nun sagen . Ich konnte keine Besserung feststellen. Im
    Gegenteil . Diese Mixtur war mehr Kleberig als Schmierig . Also Motoröl wieder raus und den Motor gut gespühlt
    2 x mit Dieselkaftstoff . Der reinigt absolut klasse. Dann wieder normales 30 Öl rein und Probegefahren .
    Es ist wirklich so , wenn das Öl Kalt ist , gehts Schwer. Es geht auch etwas Leíchter wenn mit Hoher Drehzahl
    geschaltet wird . Wieviel Drehzahl kann ich nicht sagen weil ich keinen Drehzahlanzeiger habe .


    Zu meiner Kupplung . Dort ist alles Perfekt . Die KuLu selber ist O.K. Die Beläge habe ich aber dennoch
    gewechselt . Trennen tut sie auch sehr gut . Auch im LL beim Kicken dreht sich mein LüRa nicht mit .
    Es kann also nun nur noch an den Scharfen Kanten liegen . Ich werde es mir in den nächsten Tagen
    überlegen ob ich den Motor nochmal öffne und dann die Zahnräder nochmal genauer zu untersuchen .
    Es ist ja bald Weihnachten , vielleicht liegt ja ein neuer Getriebe-Zahnradsatz unterm Weihnachtsbaum .


    So , nun bedanke ich mich erstmal wieder bei Euch für die Antworten und wünsche Euch noch eine
    schöne Vorweihnachtszeit . Wenn ich fertig bin , melde ich mich wieder .



    Schönen Gruß
    Summsemann

  • Hallo zusammen wollt mal fragen ob es jetzt am schaltkreuz gelegen hat ?
    Ich hab dass gleiche Problem beim schalten vom 3. und 4. Gang und mein Motor ist auch ganz neu gemacht ?(

  • Hallo,
    um mal wieder zu meinem eigentlich Problem zurückzukommen:
    Es ist nicht zu glauben, es hat "ledigliech" an völlig vergammelten Schaltzügen gelegen. Hab die PX abholen lassen (konnte ja schließlich nicht mehr fahren und schalten) und die Züge und Hüllen austauschen lassen. Das wars. Hätte ich offengestanden nicht erwartet. Aber umso besser!
    Danke nochmals für Eure Tipps :-)
    Neptuen

  • neptuen : Bitte verzichte auf die blauen Texte und schreib im Forum wie der Rest der Welt. Danke.

    Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache Deiner Mitmenschen.

    William Butler Yeats

  • Hallo ,
    also meine Schaltung hat sich Gut Eingelaufen und die Schalterei geht nun wie Butter . Auch habe ich die Züge mit Hülle komplett gewechselt obwohl sie noch nicht Alt waren . Ich muß dazu sagen , wenn der Motor Kalt ist gehts am Besten . Wenn er nun Warm ist , gehts am Besten mit erhöter Drehzahl . Warum das so ist, weiss ich leider auch nicht . Ich lass es jetzt so laufen . Ich hoffe , ich konnte Euch helfen


    Gruß Summsemann .