Setup mit DR 102

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Setup mit DR 102

      Hallo zusammen! Ich bin total verwirrt und hoffe auf deutliche aussagen.
      Habe eine pk xl rush die so ca. 70 läuft. 67-71
      Habe die "Befürchtung" dass es sich dabei nicht um einen 50ccm zylinder handelt.
      Kann man auf anhieb einen 50ccm ausschließen anhand der Größe/Form?
      Oder muss ich den kopf abschrauben und die kolbenbohrung messen?
      Denn ich habe in dirversen online shops gesehen das alle 75ccm z.b. einen 47mm kolben haben.
      Falls ja...kann ich den kopf einfach so abschrauben oder muss ich irgendwas beachten? Kolbenstellung o.ä.
      Bilder
      • 20140909_154637.jpg

        3,74 MB, 4.128×3.096, 120 mal angesehen
    • Du kannst auf jeden Fall ausschließen, dass das ein 50ger ist, der bringt nicht diese Leistung. Von außen ist das nicht zu erkennen, das ist ja der Witz an der Sache, da mit nicht jeder Polizist nach einem Blick sagen kann, das ist ein 75ger oder 80ger Zylinder. Und außer dem muss der ja noch unter die Lüfterhaube passen.
    • Unter die 50ér Haube passen Zylinder bis 110ccm !!! Das ist kein Kriterium....
      Nimm den Kopf ab (4 Schrauben) und mess den Kolbendurchmesser und du weisst was du hast. Meist steht die Marke des Tuningzylinder auf der Kopfunterseiten und alle Fragen sind geklärt
    • Das liegt nicht daran, dass der Kopf nicht plan ist, sondern daran, dass die Schrauben falsch montiert wurden. Die Kopfschrauben müssen mit dem vorgeschriebenen Drehmoment, in mehreren Durchgängen angezogen werden. Die Undichtigkeit rührt da her, dass eine Schraube angeknallt wird während die anderen drei noch komplett lose sind.
    • Hast du dir mal einen DR Zylinder angeschaut. Hatte noch keinen der dicht ist. Hab das vor kurzen erst mal gemacht. Da war nicht der Kopf unplan sondern der Zylinder an sich ist schon verzogen wenn der geliefert wird. Woran das liegt kann ich nicht sagen. Und das man das mit Drehmoment anzieht versteht sich von selbst... Aber mal davon abgesehen müsste man dann eine Schraube schon sowas von anknallen das sich der Kopf verzieht das eher die schraube reißen würde. Oder mann lässt die eine schraube ganz lose.
      Danke, Ciao

      Mark


      "Die Band, Elwood, die Band!" - "Die Band?" - "Die Band!?" - "DIE BAND!"
    • Also werde ich wohl in den nächsten Tagen mal den Kopf abnehmen und schauen und messen.
      Kann ich den Kopf einfach so abschrauben oder muss ich irgendwas beachten? Kolbenstellung o.ä. ?

      @ kasonova #
      Habe keinen Drehmomentschlüssel geschweige denn Drehmomentangaben. Kann ich nicht einfach die 4 schrauben mit einer normalen knarre gleichmäßig also ich sag mal erst alle 4 handfest und dann in mehreren durchgängen alle 4 gut festziehen?
      brauche ich da unbedingt einen drehmoment schlüssel für?
    • @ mr nice guy
      Ist das extrem tragisch dass er nicht richtig dicht ist ? ich weiß ja nicht wie sehr undicht er ist, ich denke mal der ganze dreck hat sich über die jahre so angesammelt
      aber wenn er richtig dicht ist hat er ja bestimmt auch eine bessere leistung oder nicht?
      und was hast du gegen den verzogenen zylinder unternommen?
    • Schau dir mal dein Bild an. Da sieht man das der Zylinderkopf auf dem Zylinder nicht dicht ist. Genau du hast weniger Leistund wenn er undicht ist, da der Druck bei der Verbrennung nicht komplett auf dem Kolben wirken kann, sondern zum Teil durch die Undichtigkeit verloren geht. Schlimmer aber ist, das das Öl die Stellen die es benetzt am Kühlen hindert. Damit meine ich das die Stellen die am Zylinder mit Öl benetzt sind weniger Wäre abstrahlen können, und dadurch der Zylinder schlechter gekühlt wird. Aber noch schlimmer ist das das Öl was dort runter läuft deine Bremse Lahmlegen kann und in ganz dummen Fall sogar dafür sorgt das dein Reifen mit Öl in Verbindung kommt. Die Folgen kannst du dir bestimmt ausmalen. Ist vielelicht etwas übertrieben aufgezählt aber besser ist es jedenfalls wenn der Motor nicht leckt. Du kannst die Zylinderdichtfläche auf einer Glasplatte mit Schleifpapier in kreisenden Bewegungen sehr gut selbst planen.

      Hier siehst du mal wie eine undichte Stelle aussieht:

      und hier wie es nach dem Planen auf einer Glasplatte aussieht:
      Danke, Ciao

      Mark


      "Die Band, Elwood, die Band!" - "Die Band?" - "Die Band!?" - "DIE BAND!"
    • Okay. Also die möglichkeit zu fräsen oder zu schleifen habe ich hier bei uns in der firma.

      ich hätte jetzt als erstes vllt mal vor eine neue dichtung zu verbauen, das könnte ja evtl schon helfen oder?
      dabei muss ich allerdings zunächst wissen um was für einen zylinder es sich handelt. also muss der kopf runter.

      nochmal zu meinen wichtigen fragen bevor ich überhaupt irgendwas mache:
      Kann ich den Kopf einfach so abschrauben oder muss ich irgendwas beachten? Kolbenstellung o.ä. ?
      Habe keinen Drehmomentschlüssel geschweige denn Drehmomentangaben. Kann ich nicht einfach die 4 schrauben mit einer normalen knarre gleichmäßig also ich sag mal erst alle 4 handfest und dann in mehreren durchgängen alle 4 gut festziehen?
      brauche ich da unbedingt einen drehmoment schlüssel für?
    • Du hast zwischen Zylinderkopf und Zylinder keine Dichtung! Deswegen muss das ja auch Plan sein damit das dicht ist. Du brauchst nix beachten beim abschrauben. Einfach die vier schrauben lösen und abschrauben. Vorher vielleicht noch die Kerze raus.

      Man kann natürlich den Kopf auch ohne Drehmomenntschlüssel montieren. Ich mache das z.B. immer so. Bilde mir aber ein nach jahrelangen Schrauben das Gefühl dafür zu haben wann eine Schraube fest ist. Ob du das kannst musst du selbst beurteilen. Ansinsten rechne dir das Drehmomennt in Kg um und dann kannst du dir das vielleicht besser vorstellen wie viel Kraft du dafür brauchst um die Schrauben anzuziehen. Ist nämlich bei weiten weniger als man sich vorstellen tut.
      Danke, Ciao

      Mark


      "Die Band, Elwood, die Band!" - "Die Band?" - "Die Band!?" - "DIE BAND!"
    • Vespa Fahrer Avatar

      marcedp schrieb:


      ich hätte jetzt als erstes vllt mal vor eine neue dichtung zu verbauen, das könnte ja evtl schon helfen oder?

      am kopf gibts keine dichtung, also wie mrniceguy schon gesagt hat: auf ner glasplatte planen.

      um den durchmesser zu bestimmen, reicht es ja eigentlich den innendurchmesser des zylinders zu messen, aber wenn du eh am planen bist, kannst du auch den kolben messen.

      Vespa Fahrer Avatar

      marcedp schrieb:


      kann ich nicht einfach die 4 schrauben mit einer normalen knarre gleichmäßig also ich sag mal erst alle 4 handfest und dann in mehreren durchgängen alle 4 gut festziehen?

      ich zieh die schrauben auch meist über kreuz nach gefühl an. so wie du gesagt hast in mehreren durchgängen halt. bis jetzt bin ich damit immer gut gefahren, ist ja kein schweizer uhrwerk, der motor. ;)
    • Ja, den Kopf kannst du einfach so abschrauben. Die SF-Zylinder haben meist keine Kopf-, sondern nur eine Fußdichtung, falls es da raussuppen sollte.

      Und ja, kannste so machen. Aber mit Gefühl über Kreuz! Benutze dafür auch nie einen Dremo-Schlüssel. Muss man nun keine Wissenschaft draus machen.
      Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Matthias_1986 schrieb:

      am kopf gibts keine dichtung, also wie mrniceguy schon gesagt hat: auf ner glasplatte planen.[/quot

      sry wenn ich so blöde fragen stelle, aber -> wer nicht fragt bleibt dumm!
      einfach auf einer glasplatte? z.b. eine fensterscheibe? kann mir das leider nicht so vorstellen dass eine glatte glas oberfläche in der lage ist etwas material vom zylinder und vom kopf abzunehmen.


      Vespa Fahrer Avatar

      matthias_1986 schrieb:

      um den durchmesser zu bestimmen, reicht es ja eigentlich den innendurchmesser des zylinders zu messen, aber wenn du eh am planen bist, kannst du auch den kolben messen.


      du meinst also am zylinder den durchmesser messen? also quasi mit nem messchieber zwischen die kühlrippen?
    • Nein du musst den Bohrumgsdurchmesser des Zylinders messen. Also Kopf runter und dann den Durchmesser messen.

      So z.B.

      Danke, Ciao

      Mark


      "Die Band, Elwood, die Band!" - "Die Band?" - "Die Band!?" - "DIE BAND!"
    • kein Problem, jeder fängt mal an! :thumbup:
      Die Glasplatte wird genommen weil man davon ausgehen kann dass die schön eben ist. Darauf kommt feines Schleifpapier und darauf wird der Kopf bzw Zylinder mit kreisenden Bewegungen drübergeschoben bis er Plan ist, hat aber MrniceGuy eigentlich weiter oben schon geschrieben.

      Ich mein im Zylinder den Durchmesser messen, also da der Kolben rauf und runter läuft, nix Kühlrippen. ;)

      Edith: MrniceGuy hat das schön bebildert.
    • Okay verstanden danke !

      @ MrniceGuy

      Und das mit der Glasplatte?
      Einfach auf einer Glasplatte? z.b. eine fensterscheibe? Kann mir das leider nicht so vorstellen dass eine glatte glas oberfläche in der lage ist etwas material vom zylinder und vom kopf abzunehmen.