Benzinschlauchanschluss lässt sich nicht lösen

    Die Wahl zum Foto des Jahres 2016 läuft!
    Der 9. Fotowettbewerb wird in diesem Jahr unterstützt von Michelin Deutschland, Scooter-Center, TollerRoller & dem Magazin Die Wespe. Vielen Dank an alle Teilnehmer & Sponsoren.

    Gebt eure Stimme bitte bis zum 24. Februar 2017 um 23:59 Uhr ab! Klick mich hart!!!
    • Benzinschlauchanschluss lässt sich nicht lösen

      Hallo liebe Community,

      ich bin heute am heiligen Sonntag endlich dazu gekommen, meinen Vergaser auszubauen. Leider habe ich das Problem, dass ich den Benzinschlauchanschluss, welcher in den Vergaser führt, nicht aus dem Benzinschlauch ziehen kann und somit die Wanne nicht ausbauen kann.
      Hat einer von euch vielleicht bereits Erfahrungen mit diesem Problem gemacht und kann mir helfen?

      Viele Dank
    • Danke für die schnelle Antwort. Hier mal ein Bild. Ich glaube du hast das Problem schon richtig verstanden, aber das Ding sitzt so fest.
      Bilder
      • IMG_8100.JPG

        1,51 MB, 3.264×2.448, 38 mal angesehen
    • abkneifen und Schlauch erneuern , dazu muss aber der Tank dann raus...
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      Pressblechfanatiker
    • Mit Wasserpumpenzange (Event. Lappen benutzen um den Schlauch zu schonen), die Zange da ansetzen, wo das Stück vom Vergaser im Schlauch zu Ende ist, dann mit einer anderen Zange das Vergaserstück drehen.
      So müßte es losgehen.
      Gruß, Conny
    • Mit nem dünnen Schraubenzieher zwischen das Anschlußstück und den Schlauch gehen und den Schlauch dehnen indem du den Schraubenzieher etwas drehst. Wenn du das an mehreren Stellen machst werden die "Verklebungen" gelöst und der Schlauch sollte sich abziehen lassen, ggf kannst du auch etwas Silikonspray oder WD 40 zur Hilfe nehmen, also zwischen Schlauch und Anschlußstück aufbringen.
      Frühes vögeln stärkt den Wurm :+2
    • Wenn der Schlauch schon sooo alt ist, würde ich den komplett ersetzen mit einem neuen, aber extra einen benzinfesten und von guter Qualität.
      Das Wechseln ist aber etwas zeitaufwendig, du mußt auch an den Tank unten ran, also ausbauen
      Viel Spaß (am heiligen Sonntag !?....)
      Trau keinem über 50 mit Namen "Vespa" !