Cosa 200 FL 12 PS mit gerade frischem TÜV ...heute morgen auf der Fahrt zur Arbeit...

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....
  • bei Tempo 80 auf der Landstrasse blockiert das Hinterrad plötzlich und aus geht der Motor.
    Ich rette mich vor einem Sturz schalte in den Leerlauf und komme so gerade eben noch gesund auf dem Standstreifen an.


    Nun springt der Motor noch an, hat aber kein Standgas mehr.
    Beim Einlegen des 1. Ganges geht er direkt wieder aus.


    Was meint Ihr ist passiert?
    Gruß
    Corsar

  • Jep ! Und herausfinden warum der Zylinder geklemmt hat !!!

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Quatsch ! Frag hier mal wer alles schon ein klemmer hatte wo der Motor später wieder lief...


    Übrigens wenn das Getriebe im Sack wäre müsste man eh den Motor spalten.

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • beim Kolbenklemmer dürfte er gar nicht mehr anspringen, tippe mal auf das Getriebe ..

    ...Kolbenklemmer springt meistens wieder an, beim Kolbenfresser geht nix mehr...

  • stimmt , so sieht das aus !

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • so, bin gerade wieder gefahren, Gänge schalten normal.
    Motoröl 250ccm habe ich abgelassen,
    aufgefüllt mit 380ccm, so wie es im Handbuch steht.
    Warum aber hat er schlechtes Standgas?

  • Wie ich schon sagte: Zieh den Zylinder und guck nach! Alles andere ist Spekulation. Und ein Klemmer hat immer auch eine Ursache. Außerdem guck mal das Polrad an, vielmehr den Keil, den schert es nämlich bei solchen Sachen gerne mal ab, danach stimmt dan der ZZP nicht mehr. Ich rate Dir auf keinen Fall, nach so einer Geschichte, einfach wieder zu fahren ohne zu prüfen was los war und da ist es nicht damit getan ein bisschen Getriebeöl zu wechseln (ich geh mal davon aus dass Du das Getriebeöl gewechselt hast und nicht Motoröl), könnte gefährlich werden.

  • @DXR Du hast natürlich Recht, nur aufmachen bringt Klarheit.


    Ich hol aber nochmal aus:
    Ich habe die Cosa gebraucht gekauft, die stand 10 Jahre still. Ich habe sie mit Starterspray anbekommen und das alte Benzin abgelassen und erneuert, Bremsen gemacht, neue Batterie,
    Ich hatte "15W40" (250ccm) Motoröl für das Getriebe genommen, stand so als Mengenangabe im Netz, neue Reifen und Schläuche, TÜV zack und feddich.
    Ich habe aber jetzt erst im Bordbuch gelesen, dass es 380ccm sein sollen, nun habe ich SAE30 genommen!


    Ich starte nun den Motor, er läuft und bleibt mit spielendem Gaszug an- geht jedoch bald aus sobald ich auf Standgas laufen lassen will.
    Dann geht sie erst wieder spät an wenn ich den E-Starter durchlaufen lasse.


    In den Benzintank habe ich etwas 2Takt-Öl hinzu gegeben, damit die Schmierung sich bessert.


    Ist hier denn mal jemand nach einem Klemmer einfach weitergefahren? Wie sind da die Erfahrungen?

  • @Vespatch: Dein Motor ist krank, praktisch intensivpflichtig. Wenn Du Ihn endgültig umbringen willst, kick ihn noch ne Weile an und spekulier rum. Was hält Dich davon ab mal den Zylinder zu Ziehen, sind nur 4 Schrauben. Außerdem solltest Du mal den Polradkeil angucken, ich vermute stark dass es den abgeschert hat (Kolben und Kurbelwelle bleibt plötzlich stehen, Polrad dreht aufgrund der Masseträgheit weiter) und Zack ist der Keil fatze, somit stimmt Dein Zündzeitpunkt nicht mehr. Und nochmal: Ein Kolbenklemmer/- reiber ist ne ernste Sache.

  • @DXR85... ist ja gut.
    Ich melde mich,wenn ich nachgesehen habe, so eine Schei..e...


    Einer meiner anderen größten Fehler?
    Der Verkauf meiner P 200 E Lusso vor ca, 18 Jahren.

  • 10 Jahre können auch Simmerringe zerfallen lassen.