Halter für Zusatzscheinwerfer

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....
  • Moin Leute,


    nachdem gestern auf Spiegel-Online ein Artikel über die Mod-Rocker-Kriege in Brighton der Sechziger Jahre und das Revival der mit Spiegeln und Scheinwerfern übervollen Mod-Kisten der Achtziger zu lesen war (hier), war ich an mein Projekt Fernlicht erinnert, welches ich irgendwie aus den Augen verloren hatte. Ich hatte dabei vor, mir neben dem Umbau auf einen LED-Hauptscheinwerfer auch noch einen zusätzlichen Scheinwerfer fürs Fernlicht zu montieren. Warum? Weil 1. das Fernlicht des Hauptscheinwerfers leider nur mäßig ist, ich 2. den Look mit zusätzlichen Lampen eigentlich ganz geil finde (wenn man es nicht quadropheniamäßig übertreibt) und ich 3. für den deutschen Importeur von J.W. Speaker arbeite und die Leuchten eh geil finde.


    Nur, wie befestigen? Der SCheinwerfer besitzt einen Standard-Montagefuß. Hierfür müsste ich ins Beinschild ein 8-mm-Loch bohren. Will ich nicht. Die übliche Lösung, einen vorderen Gepächträger dafür zu nutzen, finde ich nicht besonders elegant. Der Träger ist mir an einer Smallframe zu klobig.
    Ich war schon am Überlegen, ob ich mir aus einem Flacheisen ein Art Querträger baue, der am Reserverad(halter) montiert wird. Dann wäre der Scheinwerfer aber außerhalb der Silhouette platziert. Auch nur mäßig. Und das Kabel würde auch etwas ungelenk zu platzieren sein. Und auf dem Kotflügel geht leider mal gar nicht, finde ich. DAs sollte Rohrlenker-Vespas vorbehalten bleiben.


    Meine Frage ist also, gibt es eine Art Sturzbügel, oder ähnliches, also ein Rohr, welches einfach über die Fahrzeugfront verläuft? Oder hat einer von Euch eine geeignete Idee, wie ich einen Scheinwerfer vorm Beinschild platzieren kann, so dass die Verkabelung auf kurzem Wege hinter der Kaskade verschwindet?


    Danke!


    Sandfurz

  • Ich würde ein Flacheisen so biegen, dass es sich der Rundung des Beinschildes anpasst. Ganz elegant wäre, die Form der Kaskade ebenfalls anzunehmen. Das Ganze mit etwas Abstand zum Blech. Die Enden würde ich passgenau zur Innenseite des Beinschildes so umbiegen, dass ich das Eisen dann von oben überstülpen kann. Auf der Innenseite kommt ein Stück Gummi, das verhindert, dass das Metall gegen den Lack stößt. Auf der Vorderseite, etwa 2 cm von der Blechaussenseite, werden zwei Gewinde gesetzt, durch die dann z.B. M8 Schrauben geschraubt werden. Die bekommen auch solche Untersetzer, wie auf der Innenseite und schon lässt sich das Eisen klemmend befestigen. Mittig des Eisens eine passende Schraube für deinen Scheinwerfer aufschweissen und den daran befestigen. Das Kabel so eng es geht, evtl. mit einer kleinen Bohrung an der Kaskade vorbei nach oben zum Lenker legen und da anschließen.
    Fertig !

  • Gab es da nicht einen Sturzbügel für die Smallframes?

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • bj 80 solltest du ja eigentlich ein kunststoff kaskade haben.
    biege dir ein halter zurecht den du hinter der kaskade befestigst.
    kanz geschickt währe der halter ein dünnes rohr das ausreichend platz für die verkablung im inneren hat

  • Zitat von Volker PKXL2

    Ich würde ein Flacheisen so biegen, dass es sich der Rundung des Beinschildes anpasst. Ganz elegant wäre, die Form der Kaskade ebenfalls anzunehmen. Das Ganze mit etwas Abstand zum Blech. Die Enden würde ich passgenau zur Innenseite des Beinschildes so umbiegen, dass ich das Eisen dann von oben überstülpen kann...

    Tja, so in etwa werde ich mich wohl mal versuchen. Hat aber nur geringe Priorität. Auf jeden Fall muss ich nun vorm Montieren der Kaskade an die Verkabelung denken.


    Vielen Dank soweit!