Pinasco 75ccm für PK 50 XL Automatik

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....
  • Guten Abend an Alle,


    ich habe mir vor einer Woche eine zweite Vespa PK50 XL Automatik gekauft. Diesmal jedoch eine XL2 (meine andere ist eine XL1).


    Nun zu meinen Fragen.

    Optisch sehe ich zu beiden Modellen motorseitig bzw. von der Variomatik und der Kupplung überhaupt keinen Unterschied.

    Die neue geht jedoch um Welten besser. Wisst Ihr, ob es zwischen diesen Modellen einen Unterschied gib bzw habt ihr eine Erklärung (XL1 5.000 km, XL2 24.000 km) ?


    Ich hatte die Vermutung dass ein 75ccm Pinasco eingebaut ist, weil die Vespa auch leicht über 60km/h laut Tacho geht und besser zieht als die Vespa ET2 meines Kumpels.

    Die HD im Vergaser ist jedoch eine 74er.


    Kann sein, dass trotzdem ein größerer Zylinder verbaut ist ?


    LG

    Johann

  • Guten Abend zusammen,


    es ist ein FHBB 16 14 Vergaser verbaut.


    Ich habe Neuigkeiten, bzw. ein neues Problem.... als ich heute ca. 15 km gefahren bin, ist der Roller mit einem kurzen lauten Geräusch einfach ausgegangen.

    Erneut anmachen, keine Chance.


    Als ich dann die Abdeckung des Zylinders abmachte erkannte ich, dass tatsächlich ein Pinasco 75ccm Zylinder verbaut ist. Als ich den Roller gekauft habe, war im Vergaser sogar nur eine 70er HD. Natürlich viel zu klein für den Zylinder. Ich bin davon ausgegangen, dass der Originale drauf ist und habe eine 75er HD verbaut. Kerzenbild anbei mit der 75er HD, meines Erachtens perfekt. Der Roller ist übrigens mit Getrenntschmierung, als ich den Ölschlauch im Vergaserkasten abgemacht habe, kam auch sofort Öl raus.


    Wenn ich das Polrad von Hand drehe, lässt es sich gut drehen, jedoch nur bis zu einem Punkt, an dem ein eindeutiger Widerstand zu erkennen ist, immer an der selben Stelle.

    Eine Kompressionsmessung ergab 2 Bar. Demnach wird es wohl ein Kolbenfresser sein bzw. wird es die Kolbenringe zerlegt haben?


    Was denkt Ihr?


    LG

    Johann

  • Zylinder ziehen.

    Dann weißte bescheid.

    Den Lappen nicht vergessen drunter zu legen. Nicht das was ins kuwe Gehäuse fällt.

  • Danke Menzinger


    Die Vermutung habe ich ehrlich gesagt auch. Dann frage ich mich nur, warum der bricht...


    Ich schau mir den Zylinder die Tage mal an, evtl. verschließe ich die Ölzufuhr dann noch und mische selbst.

  • Es kommt einfach vor. Bei einem kürzlich erworbenen HP4-Zylinder ist mir einer bei der Montage buchstäblich zerfallen. Nach kurzem Ärger, weil ich gerade keinen Ersatz im Haus hatte, war ich froh drum, dass er sich nicht im Betrieb aufgelöst hat. Eigentlich tausche ich daher Kolbenringe grundsätzlich aus.

  • alles klar. Ich wuchte den Roller die Tage mal in meine Wohnung hoch, da kann ich dann ganz gediegen schauen was sich dem Motor fehlt. Ich werde berichten

  • So, Menzinger du hattest recht.

    Eins der beiden Löcher des Segerings hat sich verabschiedet und in den Kolben eingearbeitet. Dabei sind auch noch weitere Beschädigungen entstanden...


    Bild vom Kolben anbei.

    Auch am Zylinder fehlt am Fuß eine Ecke. Ist das schlimm?

    Im Zylinder selbst finde ich jetzt keine riefen.


    Ich habe Angst, dass das Stück vom Zylinder, im kubelwellengehäuse liegt.


    Was meint ihr, was soll ich tun?

    Kolben neu / alles neu.

    Wie bekomme ich die Stückchen aus dem Kurbelwellengehäuse?

  • Das sieht nicht schön aus.


    Du musst den Motor öffnen, die Störteile entfernen und auch Kurbelwelle, Kurbelwellengehäuse und Drehschieber überprüfen. Das könnte durchaus Spuren hinterlassen haben.

  • Das hört sich nicht so gut an....

    War für mich schon ein ewigkeitswerk den Zylinder raus zu bekommen.


    Den Motor wie von dir beschrieben zu öffnen traue ich mir leider nicht zu;(

  • Ich bin mir sicher, dass Du das kannst top-). Dir werden sicher Automatenkenner mit Rat zur Seite stehen, es gibt YouTube und schon viele, die das vorher gemacht haben.


    In Ruhe alle Teile bestellen, Motorständer leihen, konzentriert und Stück für Stück vorgehen.


    Ich bin leider nicht kompetent bezüglich des Ersatzmarkts. Theoretisch kann man auch Ersatz besorgen. Ist halt auch eine Wundertüte...

  • Also ich hab mir jetzt mal einen neuen Kolben samt Kolbenringen und Seegeringen bestellt. Dazu auch ein paar größere HD´s.

    ich werde, falls vorhanden, scharfe Kanten im Bereich des Bruches am Zylinder schleifen.

    Mal sehen ob das klappt.

  • jetzt mal ganz ehrlich, dein Plan sieht aus, dass du lediglich den Kolben tauschst? Das ist doch scheisse. Aus meiner Sicht ist der Zylinder Schrott und du hast irgendwo den Recht großen Ausbruch stecken. Du fetzt dir jetzt wahrscheinlich noch den kompletten Motor! Die Saison ist doch sowieso so gut wie um. Mach den Motor auf und mach es einigermaßen ordentlich. Du hast jetzt Zeit.

    Wenn man ehrlich ist: Im Winter fahren ist nur cool wenn man im Sommer von erzählt!!!!!!!

  • Das große Stück meine ich im Auspuff gefunden zu haben bzw. zu hören. Ist ein relativ neuer Auspuff und man hört ein kleines Stück, wenn man schüttelt.


    Aber du hast natürlich recht m0ritz . Eine optimale Lösung ist das sicherlich nicht.


    Hat den jemand eine Anleitung, wie ich den Motor "aufmachen" kann?

    Wie ich Vergaser, Kupplung, Vario, Polrad rausbekomme, das weiß ich, nur danach keine Ahnung wie es weiter geht.