Ausbau des Kotflügels bei PX Lusso

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ausbau des Kotflügels bei PX Lusso

      Wir haben heute unter anderem die Gabeln von PX alt und PX Lusso von den Kotflügeln befreien wollen.Bei der PX alt war das auch kein Problem.
      Aber bei der Lusso ging der Kotflügel nicht über die Lagerschale. :cursing:
      Gibts da nen Trick oder muss ich tatsächlich die Lagerschale ausbauen oder die Öffnung vom Kotflügel größer dremeln? Mit der Stichsäge komme ich net ran, schon probiert. :wacko:
      Verkaufe ständig Teile PX, Cosa, PK
    • Freunde, drehen und drücken geht leider nicht.Ein Kumpel hat mir schon gesagt, das er bei seiner Lusso die Lagerschalen ausbauen musste, weil es nicht ging.
      Verkaufe ständig Teile PX, Cosa, PK
    • wenn du schräg ansetzt klappt es ohne die Lagerschalen auszubauen. Das kostet dann allerdings etwas Lack am Rand...
      Denke bei einem Winkel von 45° zuerst über die kleine Nase, dann den Kotflügel um 180° seitlich drehen und nach oben weg ziehen.

      Die Anleitung ist übrigens universal und führt auch zu verborgenen Schätzen und passt auch zum Getriebeausbau eines Ford Mondeo, aber besser kann ich es leider nicht beschreiben :(
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Sorry, aber die Lagerschale & Staubschutz muss bei allen Karren runter, PX bis V50. Ansosnten geht das nur mit Gewalt, ist die unschöne Methode, wobei das "Lagerschale runtermachen" ja gerade mal 3 min dauert.

      Alles andere ist echt russisch, Jungs.
      Homepage: rasaway.de seit 1995
    • Das mit dem Kotflügel ist schon so ein Gefriemel...
      Ich hab ne PX alt. Da geht das mit Drehen, Drücken und hin und her und noch mal von vorne und dann doch wieder verkantet - und dann nach einer gefühlten unendlich sinnlosen langen Zeit ist das Ding dann endlich drauf.
      Das hängt dann wohl auch vom Mondstand ab :P. Komisch. Mal klappt´s auf Anhieb und dann verkantet sich der liebe Kotflügel ständig :|.

      Ich hatte mir schon ernsthaft überlegt, das Loch größerzumachen. Technisch gesehen ist´s ja Wurst, wenn´s ringsum nen halben Zentimeter größer ist. Bevor ich meinen Flügel neu lackiere werde ich das auf jeden Fall tun.

      Gruß vom Specht
    • So, gedremelt und ab isser der Koti.
      PX alt hab ich nun schon 4x zerlegt und noch nie Probleme gehabt.Es hat sich um ca. 5mm gehandelt.Jetzt gehts am Samstag zum Schweißen (neues Reperaturblech) und nächste Woche zu lacken.Und dann muss ich warten, bis meine Welle vom Kaba kommt... :whistling:

      @Lila Specht
      Rings rum nen halben cm abdrehen is nicht, sonst sind ja die drei Schraubenlöcher mit der der Koti an der Gabel verschraubt werden weg.
      Verkaufe ständig Teile PX, Cosa, PK
    • frage zur Kotflügelabmontage

      sry, dass ich das Thema wieder vorhole - aber meine Frage passt dazu, und bevor ich ein neues Thema erstelle, der Übersichtlichkeit lieber hier....

      und zwar geht es um meine px 125, die hat leider einige Kratzer am vorderen Kotflügel abbekommen und dieser muss lackiert werden; habe ihn jedoch nocoh nie abmontiert. Dazu fand ich diese pdf-Datei - zum abmontieren des Kotflügels muss ich also den Lenker abmontieren, doch weiter reicht meine Vorstellungskraft nicht ^^
      Muss ich die Vespa aufbocken und die Lenkstange dann unten raus ziehen?
      Oder ziehe ich die Lenkstange von oben raus? Dh. ich müsste unten noch das Rad, Bremse u.ä. abmontieren?

      Ich frag hier halt mal sicherheitshalber nach, bevor ich an meiner armen Vespa rumpfusche ;)
    • Lenkstange muss nach unten aus dem Rahmen gezogen werden. Geht auch ganz gut, wenn der Roller auf der Seite liegt, dann sollte allerdings möglichst wenig Sprit im Tank sein.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • so, durch Abi und Co litt meine Beziehung zu der Vespa, jetzt kanns endlich losgehn und ich hab noch ne Frage bezüglich des Abmontierens (da ich das erste mal das mache, geh ich da etwas zaghaft ran, weil ich keine Lust hab, z.B die Tachowelle zu zerbiegen oder so ^^)

      Also:
      Vorderer Kotflügel muss ja ab, unten hab ich das kabel von der Tachowelle abgeschraubt und oben das Lenkeroberteil abgenommen. Die Befestigungsschraube ist locker, aber ich bekomme den Lenkkörper nicht von der Stange gezogen - an was kann das liegen bzw muss man da einfach mit gewalt dran ziehen? Da da noch Kabel mit dabei sind, möchte ich keine davon abreissen.

      zweiter Punkt ist folgender: Ich sollte warscheinlich davor noch die Kabel der Vorderradbremse lösen, aber das ist ne Scheibenbremse mit Bremsflüssigkeit und wie bewerstelligt man das mit der Flüssigkeit? Wenn ich die Bremse unten/oben löse, kommt da ja mit großer Warscheinlichkeit die Flüssigkeit raus - auffangen und später neue rein oder kann man das ganze auch abmontieren, ohne dass es nass wird bzw. - muss man die Bremse überhaupt abmontieren?

      vielen dank fürs durchlesen und eventuelle antworten =)
    • Hallo


      Die Lenkgabel ist oben im Lenkerkopf mit 2 Wellenmuttern festgeschraubt welche auch das Lenkkopflager fixieren. Du mußt nur diese 2 muttern runter machen schon fällt sie nach unten. Wobei ich keine ahnung habe wie die leitung von der Scheibenbremse verlegt sind. Bei der Trommelbremse ist richtig mußt du den Zug auch aushängen. Am Rad unten brauchst du garnichts zu lösen zum Ziehen der Lenksäule.

      Gruß


      Marcus
    • Bremsleitung muss ab - ja, dann läuft auch die Bremsflüssigkeit aus. Vorsicht, die löst auch den Lack ganz gut. Es muss später neu befüllt und entlüftet werden. Geht aber auch ganz gut ohne spezielle Entlüftungspumpe, dauert nur was länger. Es sollten auf jeden Fall beim Zusammenbau neue Dichtringe an den Fittings verwendet werden.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Wow, danke für die Antworten, die haben mir weitergeholfen.
      Das mit dem Lenkkopf bekomme ich aber einfach nicht hin - grade noch mein Bruder geholt un zu zweit dran rumgezogen, aber der will einfach nicht ab.
      Jetzt hab ich mal WD40 rangesprüht, lass das über Nacht mal dran und dann mal schaun, ob ichs leichter wegbekomm. Mich wundert das aber ein
      wenig, da die erst 600km drauf hat und noch 1A aussieht - dass da was eingerostet ist, kann ich mir nicht vorstellen.
      Die Kabel von der Kupplung bzw. Gas müssen nicht ab, oder? So wie das in dem manual, das ich weiter oben gepostet habe aussieht, sind die ja noch am
      Lenkkopf, hier das Bild aus dem manual:
      Wir haben gezogen und gedreht, jetzt ist erstmal Puste aus -> WD40 einwirken lassen und morgen mit frischen Elan ran ^^