Abgasuntersuchung bei PX

  • Guten Abend,


    ab Baujahr 1990 muss man ja zusätzlich eine Abgasuntersuchung machen.


    Ein Freund hat diese bei seiner PX80 nicht geschafft. Sein Roller stand 3 Jahre still. Der Roller ist auch nicht getuned.


    Jetzt habe ich Angst.


    Kennst jemand die Grenzwerte?
    Was man ich machen, wenn ich die Abgasuntersuchung nicht schaffe? Ölwechsel, Auspuff ausbrennen???


    Meine PX stand ebenfalls längere Zeit und ist auch noch alles Originial!


    Über Mithilfe würde ich mich sehr freuen.


    Wünsch Euch einen schönen Abend!


    Gruß


    Christian

  • Keine Panik.Lies dir mal die Referenzwerte durch.1.5% gibt Piaggo an.
    Fakt ist das der Grenzwert für KFZ ohne GKat liegt kleiner/gleich 4,5% CO.
    Das schaffst du selbst mit gezogenem Choke :D alle Hardcore getunde Reusen mit fetten 35er Vergasern die ich kenne haben die Hürde im ersten Anlauf genommen
    Falls der Prüfer rumheult einfach an der Gemischschraube nachregulieren....easy.

  • Ja erstamal die Vespe ordentlich fahren, bis der Tank alle ist, dann
    schönen frischen Super Plus oder V-Power einfüllen.
    Danach noch ein paar ründchen drehen dann kannste auch zum TÜV.


    Super Plus oder V-Power deshalb, weil es besser verbrennt wegen dem
    höheren Octangehalt.


    Gruß
    Frank

  • Zitat

    Original von FrankH
    Super Plus oder V-Power deshalb, weil es besser verbrennt wegen dem
    höheren Octangehalt.


    Gruß
    Frank


    Höherer Octangehal => bessere Verbrennung?
    Das ist mir neu... :rolleyes:


    Ciao
    OLa

  • Ja je mehr octan dem Benzin beigemischt wird, desto besser
    verbrennt der Sprit.
    Habe mal gelesen dass es 2Taktöl gibt die bei beimischung
    mit benzin deren oktanzahl verringert, daher auch noch eine schlechtere
    verbrennung und schlechte Werte bei der ASU.


    Gruß
    Frank

  • Mädels,


    jetzt macht euch doch nicht mit Horrormeldungen und Halbwahrheiten verrückt.


    Bei der AUK wird der CO-Gehalt im Leerlauf gemessen. Kurz vor dem Termin einfach die Gemischregulierschraube sauber einstellen und der Fisch ist geputzt. ;)

  • Geht nun zwar ins OT aber egal.
    Eine hohe Oktanzahl heißt ja nur, dass der Sprit eine höhere Verdichtung verträgt, sich also nicht so schnell von selbst entzündet.
    Fahrt man einen Super Plus Motor mit Benzin, kann es sich selbst entzünden und es kommt zum Motorklopfen/ -klingeln --> Motorschaden durch zu frühe Entzündung.


    Somit verbrennt das Benzin also besser als höheroktanige Spritsorten.

  • Zitat

    Original von schwabenandy
    Mädels,


    jetzt macht euch doch nicht mit Horrormeldungen und Halbwahrheiten verrückt.


    Bei der AUK wird der CO-Gehalt im Leerlauf gemessen. Kurz vor dem Termin einfach die Gemischregulierschraube sauber einstellen und der Fisch ist geputzt. ;)


    So ist es! Hat letzte Woche bei mir wenige Minuten gedauert-kein Thema!

  • Also:
    vor der Untersuchung die Gemisch-Schraube (an der Hinteren Seite
    vom Vergaser hinter einer kleinen Gummi-abdeckung) reinschrauben,
    und die Drehzahl mit der Drehzahl-schraube dann korrigieren.
    Nach der Untersuchung die Gemisch-Schraube vom anschlag (voll reingeschraubt)
    1,5 umdrehungen ausschrauben (das ist die richtige Grundeinstellung)
    und die Drehzahl wieder mit der Drehzahl-Schraube korrigieren (nach
    dem selben prinzip: einmal voll rein und dann 1,5 Umdrehungen raus,
    dann +/- kleine(!) Korrekturen).
    Damit verarschen wir den Statt, der uns dann als gegenzug doppelt verarscht.


    Viel Erfolg


    Ciao
    OLa

  • Bei einem originalen Setup würde ich nur normalen Sprit tanken.
    Bei aufgemotzten Motoren eher Super- und auch da kommt es auf viele Faktoren an =)

  • alles eine Frage der Verdichtung...
    Beim Originalen setup braucht die Vespa nichts mehr als normal Benzin
    Ciao
    OLa

  • Zitat

    Original von travelercf
    ab Baujahr 1990 muss man ja zusätzlich eine Abgasuntersuchung machen.


    Ich war heute mit meiner PX200 zum TÜV, Vollabnahme nach §21.
    Meine PX ist Baujahr 1989, aber der TÜV - Prüfer meinte, er müsse auch eine Abgasuntersuchung machen. Alle ab 01.01.1989 bräuchten auch eine AU.
    Hat er Recht oder habe ich jetzt zuviel bezahlt? - PS: bestanden hat die PX die AU ohne Probleme, CO-Gehalt von 1,4 :-)

  • Also ich war am dienstag auf der Zulassungsstelle und da meinte der schlaue Computer, dass meine von der AU befreit ist, obwohl, sie EZ 1992 ist...Der Zulassungsmensch meinte dann, dass es wohl dran liegen wird, dass die BE im Jahr 84 ausgestellt wurde....


    ...hab die AU aber vorher eh ohne Probleme bestanden...

  • ...wenn alle Stricke reißen, Deine Vespa nicht beim TÜV, sondern einer Werkstatt Deines Vertrauens tüven lassen, wo der Prüfer hinkommt.
    Meistens ist man da etwas toleranter.


    Gruss,
    Christian

  • ja bei mir der gleiche käse, zu hohe werte...keine plakette...


    von der verbrennung meiner vespa habe ich kaum ahnung. weiss nur, dass sie stets schlecht ansprang (kickstart->blaue flecken&benzingeruch) und dass die verbrennung nicht innerhalb der akzeptierten werte liegt. der freundliche tüv prüfer im fränkischen nilkheim liess mich den vergaserdeckel öffnen und stellte fest, dass das standgas zu hoch ist. die einstellschraube besitzt gar keinen einfluss. dafüberhinaus sei das benzin-öl gemisch nicht richtig eingestellt.


    als altes sparbrötchen habe ich nun etwas dem gaszug luft verschafft, nun kann ich mit dem schlitz-schrauber das standgas regulieren. einzig beim öl-benzin gemisch bin ich mir nicht sicher. woran erkenne ich, dass ich das verhältnis richtig eingestellt habe?


    mal ist der abgas ganz blau, dann mal wieder weiss...bringt irgend ein synthetik öl was und 98 oder 100 octan brennstoff. achso...mein 2takt öl wird irgendwie selten weniger. wiehoch ist bei euch der verbrauch? pro jahr (3000km) brauche ich maximal eine flasche. liegts vielleicht daran?


    danke für eure erfahrungen! :-7

  • ich hab mich letztens gewundert wegen mein 2taktÖl verbrauch.


    aber anscheinend ist bei einer Px200 1liter pro 100km in ordnung! ich weiß nicht ob das bei einer 80iger genauso ist!



    edit: kann man das verhältnis überhaupt einstellen??

  • AU ist mit der O-Bedüsung HD95 LLD 52/140 BE3 HLKD 160 und warmgefahren keine Hürde.
    Kontrollier mal anhand des si topic deine bedüsung.
    stimmt da alles sorg dafür das der choke auch wirklich auf null ist wenn du ihr reingedrückt hast.
    ist der haufen dann mal richtig warmgefahren sollten 0,5 > max 2,5 umdrehungen an der gemischraube für ein sauberes standgas reichen.



    Zitat

    ich hab mich letztens gewundert wegen mein 2taktöl verbrauch.
    aber anscheinend ist bei einer px200 1liter pro 100km in ordnung! ich weiß nicht ob das bei einer 80iger genauso ist!
    edit: kann man das verhältnis überhaupt einstellen??


    nö geht auch nicht zu justieren ist fix.via ritzel auf kurbelwelle & über schnecke wird die zahnradpumpe drehzahlabhängig gesteuert.
    piaggio hat sich da auf die sichere seite gelegt.theoretisch wären 1:50 ja 1 liter öl auf 1000 km bei einem verbrauch von 5litern sprit pro 100 km.
    die praxis zeigt das der liter öl nach ca. 700 > 800 km aufgeraucht ist.also bei getrenntschmierung eher eine 1:40 mische gefahren wird.meist räuchern die kisten sogar noch fetter durch die gegend.


    aus diesem topic....sufu sei dank

  • jetzt wirds interessant...denn ich habe nun zum 2.mal keinen tüv gekriegt wg zu hohem CO wert. er läge nun bei ca 7% statt maximal 4,5%.


    ich habe echt nicht viel plan von der sache...wenn du Fettkimme aber nun sagst, dass ich das mischungsverhältnis nicht einstellen kann, ist dann die aus der vergaserdose nach hintenhinausragende sechskannt schreibe für die luftregelung zuständig?


    das standgas hat mir der tüv meister irgendwie nach seinem feeling eingestellt.


    dein SI vergaser link scheint aber prima zu sein...


    aha, schraube nr 6 leerlaufgemischschraube...ich bilde mich fort...wenn ich bloss so ein messgerät hätte wie der beim tüv...haben sowas hobbywerkstätten?


    mein plan fürs wochenende: diese vergaserdose und die luftfilter mal ordentlich saubermachen und mit diesen schräubchen rumspielen, zumindest dass sie mal anspringt wie es eine vespa tun sollte. vielleicht finde ich auch ne hobbywerktstatt mit messanlage...sicher gehe ich erstmal nicht zu meinem frauenarzt...ähm fachhändler