Meine 1. Serie - im Jahresschlaf!

  • Zitat

    Jetzt bekomm ich morgen die restlichen Teile wie seitliche Kotischraube, neue Bowdenzugendstücke damit ich die Hülsen kürzen kann und dann ist sie so ziemlich fertig


    Ich mach das alles auf einmal. Morgen werd ich sie schön hockbocken und alle Züge schön verlegen. :P
    Elektrik muss auch noch eingestellt werden und dann läuft das alles.


    ach übrigens fährt hier jemand ohne Kennzeichenhalter rum? Ich würd sehr ungern an der Vespa bohren. Hat da jemand Erfahrung mit Panzertape o.ä. ??? ?(

  • Ist denn jetzt der Aquila oder der Piaggio-Sattel der Orginale?

    Ich vermute mal, dass die Erstserien (also die ganz frühen Fuffis) den Aquila hatten und die späteren Modelle den mit Piaggio hinten drauf.
    (Giallo Chromo z.B. ist ja auch eine etwas "spätere" Farbe. 1969/1970?!

  • Ich fahre mein kleines Nummernschild ohne Halter.
    Original sind doch schon 2 löcher vorgebohrt, jedenfalls bei mir (PK 50).

    ___________mein PC kann jetzt alles weil er 64 bit drin hat, wenn ich 64 Bit drin habe kann ich auch alles :-)_________

  • nimm einfach spiegelband. relativ günstig und du kannst es wieder abziehen ohne den lack zu beschädigen.


    kommt dir aber auch nur so vor, da du vorher nur was orginales gefahren bist. ich denke mal max. 60 werden realistisch sein. :whistling:

  • warum baut man einen roller ( erster ?) auf, freut sich dann kurz um ihn anschließend zu verkaufen, wenn man bares benötigt geht man malochen, auch wenn er im wohnzimmer steht,



    edith hat das grammatische debakel korrigiert

    Zitat pkracer:


    Die Methode des selbst Nachdenkens ist glaube ich nicht avantgardistisch, sondern im Gegenteil ein Relikt aus grauer Vorzeit - damals, bevor es Internetforen gab - und inzwischen total aus der Mode gekommen.




    Deloraz@chup4:
    du gehts mi in letzter zeit sowas von aufm sack! (und bevor da noch ne blöde meldung von dir kommt: ICH HAB SCHON HAARE DRAN!)

    2 Mal editiert, zuletzt von Ulmi ()

  • da hast du recht aber bei der Restauration sind einige Dinge nicht so verlaufen wie ich wollte und letztendlich habe ich gemerkt, dass eine perfekte Vespa mich ehr stört. Die Angst den neuen Lack durch Kratzer (die natürlich im Alltagsgebrauch entstehen) kaputt zu machen find ich absolut blöd. Bei der patinösen O-Lack Vespa fällt ein Kratzer mehr oder weniger nicht auf. Außerdem würde die Vespa deutlich an Wert verlieren wenn ich jetzt erst mit ihr noch ein paar Jahre drehen würde.

  • wobei die erstserie auch schön dasteht

    Zitat pkracer:


    Die Methode des selbst Nachdenkens ist glaube ich nicht avantgardistisch, sondern im Gegenteil ein Relikt aus grauer Vorzeit - damals, bevor es Internetforen gab - und inzwischen total aus der Mode gekommen.




    Deloraz@chup4:
    du gehts mi in letzter zeit sowas von aufm sack! (und bevor da noch ne blöde meldung von dir kommt: ICH HAB SCHON HAARE DRAN!)

  • Hallo Leute,


    ich habe mich heute mal an den Schwingsattel gemacht und letztendlich festgestellt, dass ein neuer Bezug her muss. Jetzt wollte ich mich mal erkundigen wie das so ist mit O- Bezug. Sollte ich den behalten oder ist der Wert des Sattel unabhängig vom Bezug? Ich würde ihn aufpolstern lassen, neu beziehen lassen und anschließend alles wieder festklemmen, sowie das Schildchen hinten montieren?
    Was meint ihr? Und vor allem was ist ein realistischer Preis dafür?

  • Bring den kompletten Sattel zum Sattler, lass ihn den Bezug abnehmen, reinigen, aufarbeiten und wieder anbringen. Was willst Du auf der O-Lack-Reuse mit einem nagelneuen Sattelbezug? Ich würde auf jeden Fall versuchen, den alten zu erhalten. Lass Dich mal vom Profi beraten, was da geht.

  • Jo ich war heute bei 3 Sattlern und nach genauem Begutachten waren alle 3 der festen Überzeugung, dass der Bezug nicht mehr zu retten ist. Mir wurden daraufhin Preise von 80- 110€ genannt für einen komplett neuen Bezug mit gleicher Nahtführung, neuer Polsterung und fachgerechtem Einbau.


    Sind 80€ in Ordnung?

  • Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was ein neuer Schwingsattelbezug kosten darf. Ein Nachbau kostet bei SCK rund 60 €, da scheinen 80 € beim Sattler doch ganz OK. Letzterer kann Dir den neuen Bezug sicher noch ein wenig patinieren, damit der zum Rest des Rollers passt.

  • Jo ich war heute bei 3 Sattlern und nach genauem Begutachten waren alle 3 der festen Überzeugung, dass der Bezug nicht mehr zu retten ist. Mir wurden daraufhin Preise von 80- 110€ genannt für einen komplett neuen Bezug mit gleicher Nahtführung, neuer Polsterung und fachgerechtem Einbau.


    Sind 80€ in Ordnung?


    jetzt überleg doch mal was es für ne scheiß arbeit ist nen sattel nach nem orginalen muster zu beziehen. da gehen mit zuschneiden, nähen, anpassen, postern,...... locker 2 arbeitsstunden drauf und das material muss er auch noch bezahlen. ich würde mal sagen, dass 80€ in anbetracht der arbeit nicht sonderlich viel sind...


    ...und einen vergleich mit einem repro sattel musst du eigentlich gar nicht ehrst ziehen. der hat mit dem orginalen eigentlich auch nur gemeinsam, dass man drauf sitzen kann. aufbau ist anderst und die verarbeitung sowie das material sind schrott. aber was will man von nem billig teil, dass irgendo am arsch der welt von kinderhänden zusammengenäht werden und zu nem spottpreis in deutschland vertrieben werden, damit auch der letzte vespaheini sich so ein ding noch leisten kann, auch anderes erwarten?? :whistling:


    viel gelaber um nichts. lass das ding neu beziehen. bei dem preis machst du eigentlich nicht viel falsch. :+2

    Einmal editiert, zuletzt von vespafabi ()