Kein Zündfunke PK50

  • Moin,


    habe erst seit paar Tagen meine PK50 BJ.1986. Bis jetzt lief alles wunderbar. Sie sprang sofort an und lief rund.
    Jetzt war ich gestern unterwegs und da ist sie mir an der Ampel ausgegangen. Habe versucht sie wieder anzutreten - nichts passiert.
    Zündkerze ausgebaut, sauber gemacht, ohne Zündkerze paar mal Kickstart, Zündkerze rein - nichts passiert.
    Jetzt habe ich heute die Zündkerze einmal ausgebaut und an der an die Karosserie gehalten und gekickt - jedoch war kein Zündfunke zu sehen.
    Da ich noch totaler Einsteiger bin und bis jetzt nur erfolgreich die Kupplungsbeläge ausgetauscht habe, habe ich leider keine Ahnung was ich testen könnte um das Problem weiter einzugrenzen.
    Wäre unendlich dankbar, wenn sich jemand erbarmen würde mir alles zu erklären und mir helfen könnte.


    Danke,


    Henni


    PS.: Vielleicht könnte es hilfreich sein, dass es gestern ( seit dem das Problem besteht ) etwas stärker geregnet hat und die vespa nicht überdeckt war so dass vielleicht ein Kurzschluss oder was ähnliches der Grund seien könnten.

  • Wenn du keinen zundfunjen hast musst du immer gleich vorgehen.



    1. Kerze tauschen
    2. Zündkabel/ stecker tauschen
    3. Cdi tauschen


    Und erst wenn das alles nicht geholfen hat solltest du die zgp iins auge nehmen.

  • Heei, ich hatte das selber Problem.. das erste was ich gemacht habe, nachdem ich eine neue Zündkerze ausprobiert habe, war, dass ich das Polrad abgenommen habe und die Kabel der Zündgrundplatte geprüft habe, dabei waren die Kabel nichtmehr richtig isoliert und oxidiert. Hab dann einfach neue dran gelötet und die sauber verlegt.


    MfG

  • Hi, wenn es stark geregnet hat, schraub mal dieses Teil ab, darunter sitzt eine Kupplung (Stecker + Kupplung) schau mal ob da was nass ist.


    Die Vespa muss auch bei getrennter Kabelkupplung anspringen. Die CDI würde ich nur tauschen, wenn ich eine leihweise bekömmen könnte, denn die geht eher selten kaput. Ach ja es währe auch hilfreich, wenn Du schreiben würdest wo Du wohnst, für eventuelle Hilfe.

  • Hi,


    ein möglicher Fehler wäre ein defekter PickUp (Zündzeitpunktgeber). Den Fehler hatte ich bei meiner Vespa, die ich mir vor Kurzem zugelegt habe. Fehlerbeschreibung vom Verkäufer war die Gleiche wie bei Dir. Aber wie meine drei Vorredner bereits gesagt haben, ist es sicherlich erst mal sinnvoll, die anderen möglichen Fehlerquellen auszuschließen, da dies kein allzu großen Schrauberaufwand darstellt.


    Wenn Zündkerze, Zündkabel, CDI und die Kabel der ZGP keine Auffälligkeiten zeigen, solltest Du Dir Deine ZGP mal etwas genauer anschauen. Ein erster Blick hilft vielleicht schon, um herauszufinden, ob die Spulen auf der ZGP hinüber sind (verbrutzelt). Wenn dies nicht der Fall ist, kannst Du den PickUp von der ZGP ablöten und einen neuen drauflöten. Das kostet nicht viel und es ist auch nicht sehr schwer (ich hab's auch geschafft, obwohl ich der absolute Anti-Etechniker bin :) ). Du solltest nur drauf achten, dass Du mit dem Lötkolben nicht allzu lange an einem Kabel rumlötest, da sonst das dazugehörige Bauteil vielleicht kaputt geht. Aber das schaffste schon. Lass die ZGP am besten eingebaut, das spart Dir später u.U. Aufwand beim Einstellen der Zündung.


    Auch ein Tipp, den ich hier im Forum bekommen habe und der auch schon des öfteren Wirkung gezeigt hat, wäre die ganzen Steckverbinder zu prüfen, zu säubern und, ich zitiere: "Kontaktspray, Kontaktspray ... und nochmals Kontaktspray" :)


    Berichte, wie Deine Arbeiten voranschreiten.


    Gruß

    Es gibt keine Probleme - es gibt nur Herausforderungen

  • Ja wie der Zufall so spielt, gerade hab ich die Beschreibung für die Reparatur der Zündgrundplatte, mit dem Auswechseln des PickUps fertig gestellt. Ich vermute auch das dieses Teil gehimmelt ist, aber wegen des Regens könnte auch ein Kurzschluss in dem Kabelstecker der Grund sein.

  • Danke erstmal für eure Hilfe.
    Habe grad nochmal die Kabel durchgemessen :


    Grün + Weiß = 0 ohm
    Rot + Weiß = 112 ohm


    Des weiteren habe ich die CDI durchgemessen :


    Zündkabel + Weiß = 5,19 kOhm
    Zündkabel + Rot = 5,65 kOhm
    Zündkabel + Grün = 0 ohm


    Massestecker + Rot = 0,5 kOhm
    Massestecker + Grün = 0 ohm


    Sehe ich das richtig und sind CDI und ZGP im Sack ?


    Danke



    Kurzer Nachtrag :


    Ich cleveres Bürschchen habe den Grünen Stecker der ZGP ohne Zündung getestet. Mit Zündung an ergeben sich auch hier die richtigen Werte. Also kann es nur noch am CDI liegen ?!?!?

    2 Mal editiert, zuletzt von Henni ()

  • Wenn die Spannungen von der ZGP passen, dann würd ich mal den Zündstecker bzw. das Kabel davon prüfen, wenns erfolglos bleibt, andere CDI ausprobieren. Vielleicht mal das Kabelbaum der Vespa abstecken, vielleicht macht es irgendwo einen Kurzschluss. Was anderes würde mir grade nicht einfallen.

  • Du solltest nur drauf achten, dass Du mit dem Lötkolben nicht allzu lange an einem Kabel rumlötest, da sonst das dazugehörige Bauteil vielleicht kaputt geht.


    Genau, um es genauer zu erklären, ist der Picup nichts anderes als ein Elektromagnet, und wenn du eben wie Holleander sagt, zu lange drauf rum bruzelst, dan gehen die kleinen Wicklungen (ich hoffe du weißt wie ein E Magnet funtzt :D ) Kapeister !
    kannst ja mal den alten aufsägen, wenn das geht ! dann siehst du es ;)

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !


    Zitat: < Walter Röhrl > "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hinweg laufen !"

  • Wer Hersteller hat die CDI fabriziert?
    Hatte jetzt schon 2 Ducatis, beide nur noch nen kleinen Funken, sowas siehst aber ohne Erfahrung ja nicht...


    Wenns regnet verändert sich dein Gemisch aus Sprit und Luftsauerstoff, es kommt noch Wasser dazu, was aber eig garnix im Zylinder zu suchen hat.
    Chemisch erklärt stimmt den Gemisch nicht mehr stöchometrisch, deshalb brauchst du eine höhere Aktivierungsenergie (=Funken).


    Kurz gesagt wenn du das Zündkabel ausschließen kannst und die CDI von Ducati ist, schmeiß die weg und such dir ne gebrauchte hier im Forum, sollte 15€ kosten.


    Tipp: das Kabel ist in den Zündkerzenstecker und die CDI geschraubt, keiner Ahnung, was das für ein dämlicher Erfinder war.


    Was hab ich damals gekotzt, das meine Vespa perfekt lief und bei Regen saß ich dumm da. Die Leute haben mich echt ausgelacht. Und im Forum wusste auch niemand worans liegt.

    Gruß Luk


    Nicht alles was zwei Backen hat ist eine Vespa.

  • Welche CDI gäbe es denn noch ? ich hab heute zum testen nen nagel neue Duc. bekommen... zieht die Wasser an der stelle, wo man das ZK drauf schraubt ? oder wie meinst du das ?

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !


    Zitat: < Walter Röhrl > "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hinweg laufen !"

  • Also ich hab auch eine Nicht-Originial-CDI verbaut, welche bisher brav ihren Dienst tut. Bei Regen hab ich es aber noch nicht getestet. Falls Du eine Original-CDI suchst, bekommst Du die bei blechwespe.de.
    War am Montag dort, wegen meiner Bremse und hab mit dem Inhaber gesprochen. Der hatte mich auch auf meine Austausch-CDI angesprochen und gemeint, dass ich die jetzt einfach mal weiter benutzen soll. Er hat aber noch die original blauen CDIs für 30 Euro auf Vorrat. Kannst ihn ja einfach mal anschreiben. Ansonsten viel Erfolg weiterhin bei der Fehlersuche und -Behebung.


    Gruß, Manuel

    Es gibt keine Probleme - es gibt nur Herausforderungen

  • ist der Picup nichts anderes als ein Elektromagnet

    Neien ist es nicht, Dein Elektromagnet würde funktionieren, wenn die Konstruktöre da nur mit einem Mageten gearbeitet hätte, und der nur einen Pol (nord oder süd) hätte. Ja aber einen Magneten mit einem Pol gibt es nicht die haben immer 2, Nord und Südpol. So mit zwei Polen erzeugt man auch zwei Spannungsspitzen -V-A- eine negative und eine positive Spitze. Jetzt aber haben die Piaggio-Leute auch noch 6 Magnete installiert. Da werden pro Umdehung statt einem Zündimpus gleich 12 geliefert. Bisschen viel, findest Du nicht? Der Trick: die BEIDEN Magnetspulen im PickUp sind auf einem U-förmigen Kern angeordnet, wobei eine im Uhrzeigersinn und die andere gegen den Uhrzeigersinn gewickelt wurde. Da aber beide Spulen den Impuls auf das rote Kabel schicken, passiert folgendes, in der einen Spule entsteht ein positiver Impuls und in der zweiten ein negativer Impuls. Diese heben sich, nach den Spielregeln der Elektronik auf, raus kommt KEIN Impuls. Um aber doch einen Impuls zu bekommen, sind die Magneten an EINER Stelle anders geformt, da ist der eine Magnet den nächsten überlappt. So entsteht in beiden Spulen der gleiche Impuls und der addiert sich dann und wird an die CDI geleitet. So noch was, die Zickzack-Zeichen sind die Spulen (welche übrigens nicht durch Löten zerstört werden, diese komischen Dreiecke die vor der Spitze noch nen Strich haben, sind Dioden (lassen den Strom nur in eine Richtung durch), diese Dinger mögen gar keine Hitze.

  • Das habe ich mal ganz gefplegt in meinen Vespa Ordner als TXT. Dokument gespeichert 2-)

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !


    Zitat: < Walter Röhrl > "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hinweg laufen !"