Einbauanleitung Grimeca Classic NT

  • Servus,


    Hat von Euch jemand eine Anleitung, wie man die Grimeca Scheibenbremse einbaut?
    Ich könnte das schon selbst rausfinden, jedoch will ich auf Nummer sicher sein, dass alles richtig montiert ist.


    Gibt es auch Angaben zu den Drehmomenten?


    Bei den von SIP verkaufeten Grimeca Sets liegt eine Anleitng bei.
    Kann die evtl. Jemand einscannen nd hier posten?


    Danke

  • Danke für eure links, die ich aber schon kannte.
    Die Montierei auf der Achse hab ich schon hint mir.


    Mir gehts eher um die richtige Montagereihenfolge der restlichen Teile, wie Ausgleichsbehälter und Anzugsmomente und die Kleinteile wie Abstandsblech usw.....


    Kann da jemand weiterhelfen?

  • den 1. Tip den ich geben kann:
    vor Einbau der Zange und des Gebers die Anlage entlüften.
    Im eingebauten Zustand ist das eine Sauerei.
    Ein Stck. Flacheisen in der Dicke der Bremsscheibe besorgen und zwischen die Bremsbeläge schieben.
    Wie das Entlüften geht, weißt du ja sicher.


    Wenn das erledigt ist und die Bremsscheibe auch schon drann ist, die Zange auf die Scheibe schieben. (Felge darf noch nicht montiert sein)
    Die Schrauben für die Zangenbefestigung habe ich mit ca. 30-35 Nm angezogen.
    Jetzt das Blechteil für die Pumpe. Sie wird mit den Schlauchklemmen angebracht. Achte auf die kleine Blechnase. Sie ist hinterher für die starre Bremsleitung vorgesehen.
    Schlauchklemmen noch nicht richtig festziehen. (Zum besseren Ausrichten)
    Jetzt Pumpe auf die beiden Schrauben schieben und festschrauben.
    Ausrichten der Pumpe und festziehen der Schlauchklemmen.
    Spreitzfeder der Pumpe und den Zug montieren und einstellen.
    Rad muß hinterher frei laufen. Es können leichte Schleifgeräusche auftreten. Das ist normal.


    Feddich

    Wenn eine Frau links blinkt heißt das noch lange nicht, dass sie auch rechts abbiegt!


    Hoffentlich wird das neue Jahr genauso beschissen wie das alte.

  • Servus zusammen,


    ich hab grad die Achsaufnahme für die Grimeca-Scheibenbremse ausgetauscht da die alte kaputt war. Nach dem Montieren ist mir deutliches Spiel am Rad aufgefallen. Oben auf dem Bild sind die Teile aufgezeigt, die auf die Achse kommen. Von links fehlen mir die große U-Scheibe sowie die beiden Gummiringe. Waren vorher auch schon nicht montiert gewesen.


    Wo bekomm ich diese Teile her?

  • Hallo in die Runde und an alle, die versuchen, die Scheibenbremse einzubauen.


    Habe die Arbeiten gerade nach 3 Stunden erledigt. Hauptzeitfresser war die Befestigung der Aufnahme (Ersatz der alten Bremsankerplatte).


    Ich habe den O-Ring und die Dichtung (siehe gaaanz oben) erneuert, Aufnahme drauf (vorher gut einfetten) dann die Scheibe (hier auf die Phase achten) draufgeschoben (hier hilft ein kleiner Magnetgreifer, im gefetteten Umfeld die Scheibe auszurichten) und dann kam die Herausforderung. Der elende Seegering geht einfach nicht drauf bzw. in seine Nut.


    Nun kann man

    a) den O-Ring weglassen (würde ich nicht machen, da sich die Piaggio Ingenieure sicher etwas dabei gedacht haben)


    b) den alten, gequetschten O-Ring und Dichtung einbauen (auch nicht ratsam)


    c) oder man besorgt sich einen 2 armigen Abzieher, ein paar Filzpads, zur Schonung der Schwinge und der Aufnahme, und zieht damit die Aufnahme etwas fester auf die Achse. Seegering geht dann gut drauf.


    Danach habe ich gemäß Einbauanleitung eingebaut. Also erst fast am Ende die Tachoschnecke versucht zu verbauen. Leider habe ich keine Gynekologenfinger und habe alles zurück gebaut. Hier empfehle ich eine andere Reihenfolge.


    Abfolge nach befestigen der Aufnahme -> Tachoschnecke, Metall- und Gumminupsi in die gefettete Aufnahme drücken, Abdeckplättchen drauf (ich musste hier etwas vom Abdeckplättchen radseitig abfeilen.


    Dann Stoßdämpfer verbauen.


    Bei mir hat es auch nicht funktioniert, die Schlauchschelle zu montieren und später den Bremszylinder festzuschraufen, da die hinteren Schraubenköpfe nicht fest sassen. Entweder diese mit Loctide extrastark festkleben (könnte funktionieren, habe ich aber nicht versucht), oder die Schelle mitsamt festgeschraubten Zylinder auf das Steuerrohr ziehen. Die Schraube der Schlauchschelle sollte quasi parallel zur Achse laufen, nicht in Fahrtrichtung, da ansonsten die Schraube nach Montage des Reifens an eben diesem schleift.


    Der Rest erklärt sich von selber. Bremsbeläge etwas anschleifen nicht vergessen und Bremsscheibe nach der ganzen einfetterei mit Bremsenreiniger säubern nicht vergessen.


    Bei Fragen, einfach Fragen fragen.


    Grüße