Kaufberatung bei einer Vespa 50

  • Hallo erstmal,
    suche seit längerem eine 50er rundlicht vespa und habe folgende im Internet entdeckt (siehe Bilder).
    will sie mir selbst aufbauen. Laut Beschreibung bj 66 und keine Papiere.


    wie ist euer erster Eindruck und was schätzt ihr kann man dafür zahlen (nach den Bildern zu urteilen).
    worauf sollte ich bei einer Besichtigung besonders achten?


    danke für die Antworten im Voraus,


    max

  • Hi wenn Du das kannst machbar aber teuer. Zu den Papieren, hat sie auf dem Tunnel ein Typenschild? Wenn nicht stammt sie nicht aus Deutschland oder war hier nie zugelassen. Da kommen wegen der Papiere einige Kosten und Laufereien auf dich zu.

  • Zitat

    Laut Beschreibung bj 66


    das würd ich nochmal überprüfen , bis ca mitte 67 hatten die 50iger noch das rechteckige Hupenemblem
    und BJ66 müsste dann eine 2.serie sein noch mit dem kurzen Rahmen (baugleich mit 1. Serie aber bereits mit dem großen Seitendeckel


    Preislich würd ich die bei max 1000 sehen

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

    Einmal editiert, zuletzt von rally221 ()

  • Und weil da noch etliche Teile zu ersetzen und wohl auch noch deutsche Papiere zu machen sind, wirst du bei einem Anschaffungspreis von 1.000 Euro ganz sicher am Ende 2.500 - 2.800 Euro ausgegeben haben. Für den Preis bekommst du auch schon eine gute unverbastelte O-Lack Rundlenkerfuffi mit deutschen Papieren, die sicher auf Dauer wertbeständiger sein wird, als eine von einem Neuling als erstes Projekt "restaurierte" Kiste.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • ...es ist eigentlich schon viel zu Roller gesagt worden.
    Ich persönlich würde mir so etwas nur als sogenannten Scheunenfund angeln, soll heißen max. €300.--
    Die sollte einem fast geschenkt in die Hände fallen ,
    denn wie schon vom Racer gesagt, da geht noch wirklich gutes Geld rein, wenn es die erste Restauration ist eventuell
    auch einiges an Lehrgeld.
    ...ich gehe sogar in die Richtung, dass wenn der Roller einen 1000 kostet, du mit restl. €1500 bis 1800 schon sehr gut
    haushalten musst, dass sich das mit € 2500 bis 2.800 Gesamtbudget auch wirklich ausgeht.

  • So, wie die da (mit auch fehlenden Teilen und Papieren) steht und ohne zu wissen, ob der Motor läuft, maximal 800-900 Scheine. Da geht noch RICHTIG Kohle rein, wie oben schon gesagt wurde.

    Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.

  • wenn ich das lese fallen mir immer die monkeys ein. daydream believer.


    geb ich rassmo absolut recht, wenn der verkäufer nur n bischen ahnung hat verkloppt der den eimer lieber in einzelteilen anstatt ihn für 300€ ab zu geben und macht immer noch locker 5-800 steine


    edito sagt: vespa lx50 wenn du schon bilder hast wäre evtl auch mal interessant was der verkäufer fürn preis bis jetzt aufgerufen hat

    “If Pac-Man had affected us as kids, we'd all be running around in dark rooms, munching pills and listening to repetitive electronic music.”

  • Nun gut das doch ne Ansage. Schau sie dir an wenn du bereit bist 1500 bis 2000€ plus ne menge arbeitstunden reinzustecken, versuch ihn auf 7-800 zu drücken und Go for it :thumbup:
    Oder gleich ne fähige Olack RuLI für 2000-2500€ kaufen, liegt jetzt an dir, Infos hast ja genug bekommen

    worauf sollte ich bei einer besichtigung besonders achten?



    um abschliessend auch noch die frage zu beantworten: schau dir mal die pdf da an, steht alles drin klick!

    “If Pac-Man had affected us as kids, we'd all be running around in dark rooms, munching pills and listening to repetitive electronic music.”

  • nun gut das doch ne ansage. schau sie dir an wenn du bereit bist 1500 bis 2000€ plus ne menge arbeitstunden reinzustecken, versuch ihn auf 7-800 zu drücken und go for it
    oder gleich ne fähige olack ruli für 2000-2500€ kaufen, liegt jetzt an dir, infos hast ja genug bekommen

    wobei auch in die gut dastehende o-lack-ruli wahrscheinlich noch etwas an geld für rostschutz, motorrevision event. elektrik usw. reinfließt.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • @rassmo...drum habe ich auch geschrieben "mir persönlich wäre.....", und du kannst mir auch glauben ich habe für keines meiner Fahrzeuge im Ankauf jemals einen 1000er hin geblättert (sondern deutlich drunter).Es sollte Dir klar sein, dass dieser Roller im Aufbau je nach Anspruch viel Geld kostet, von daher auch mein Ansatz
    mit max. 300.-. Je nachdem was der Käufer beabsichtigt ist er auf jeden Fall mal locker für die Instandsetzung 1500 bis 2000 Euro los. So mit wäre er auf 2300.--.
    Der Motor schaut jetzt auch nicht danach aus, als wenn es mit einer neuen Zündkerze und Vergaser reinigen getan ist.
    ...und jetzt kommt noch der Faktor "was kann der Topiceröffner selbst am Fahrzeug machen und was muss er machen
    lassen"


    Das fast ein jeder von Euch aus Bequemlichkeit seine Roller im Netz sucht ist, ist ein anderes Thema.


    und ich gebe Dir Recht ich träume gerne und glaube daran....mein letzter Traum wurde mir heuer geschenkt eine Ciao SC Baujahr 75 O-Lack
    um das Fahrzeug wieder ordentlich in Schuss zu bekommen habe ich dann ca. € 600 reingesteckt, fiel mir deutlich leichter
    weil eben das Fahrzeug in der Anschaffung gratis war. Es lohnt sich manchmal zu träumen, das sollte halt nicht immer vorm
    PC sein....


  • Dann würde mich aber mal interessieren wo ich außer dem Netz suchen sollte!
    Freunde, Kollegen und Bekannte wissen auch, dass ich eine alte vespa suche.
    Wo schaut ihr???
    Denke nicht, dass es was bringt Schrottplätze abzuklappern, blöd werden die auch nicht sein (zumindest die meisten ).

  • zugegeben da habe ich es etwas leichter, da ein Freund von mir Haushaltsauflösungen macht. Meine Ciao und auch die NSU stammten aus so einer Geschichte.
    ...was ich aber mit den €300 meinte war, es müssen bei solchen Fahrzeugen in dem Zustand die Anschaffungskosten schon sehr nieder sein, dass sich eine Restauration für "mich" lohnen würde oder das Fahrzeug mein Interesse wecken würde.Für einen 1000 lässt mich eine Rundlichtfuffi aber ehrlich gesagt in dem Zustand kalt. Die Wertigkeit was Dich ein Fahrzeug kosten darf, bestimmst in erster Linie du, unabhängig was der Käufer haben möchte.
    Der 1000 wäre allerdings auch in Ordnung für einen der sich wirklich alles selber machen kann (Spengeln, Lackieren, Elektrik Motorinstandsetzung oder zumindest über die nötigen Freunde verfügt die im gewisse Arbeiten kostenneutral abnehmen etc.), wenn das aber bei Dir nicht der Fall ist, dann bezweifle ich, dass Du mit den aufgerufenen €1.500 bis 1.800 zusätzlich über die Runden kommst.
    O-Lack erhalten und aufarbeiten: viel Zeit (neue Lackierung viel Geld, da setzt ich mal ab €1000 aufwärts an...von einem guten Lackierer ausgeführt)
    Motorinstandsetzung: ...so wie der von außen ausschaut, das volle Programm, bei dem Motor ist mit ziemlicher Sicherheit noch eine Kurbelwelle mit Buchse verbaut bzw. die Zündung mit innen liegender Zündspule verbaut, also
    störungsanfällig .....da werfe ich mal mind. €500 ins Rennen
    Anbauteile: Sitzbank schaut aus wie eine von der ET3, Rücklicht klein ohne Bremslicht, Scheinwerfer funkelt so verdächtig nach Nachbau von Bosatta, Tacho nachrüsten, Elektrik auf Vordermann bringen, beide Stoßdämpfer erneuern, Bremsen überholen,Tank reinigen, Reifen erneuern, Seilzüge erneuern, Papiere beantragen etc. etc.


    jetzt kannst Dir noch beim SIP einen schönen Merkzettel mit den Hauptbrocken deiner Restauration anlegen....und mal weiter schauen......nach meiner Schätzung bist dann mal über 3.000 (inkl.Anschaffungskosten)los.
    ...eine Erstserie mag für Sammler durchaus reizvoll sein, dir als Vespa Neuling der jetzt einfach mal nur Fahren möchte,
    kann das absolut scheiß egal sein, weil für Dich die typischen Unterschiede zu den Nachfolgemodellen nicht wirklich relevant und erkennbar sind.
    ....und nur so nebenbei so verdammt selten sind diese Modelle auch wieder nicht, wie hier oftmalig kundgetan wird.


    ...ach und zu deiner ursprünglichen Frage bezüglich "wo sucht ihr", da kann ich nur für mich sprechen:
    z.B. im Urlaub zeitig aufstehen (5:00) und auf dem Land Hinterhöfe, Scheunen abklappern (mit Barem in der Tasche). In der Regel sind zu diesem Zeitpunkt meisten alle Tore auf landwirtschaftlichen Anwesen offen und von außen einsichtig und du kannst davon ausgehen, dass ein jeder Bauer zur Bestandskontrolle oder als Versorgungsfahrzeug ein (meistens mehrere) Fahrzeuge
    welcher Marke auch immer, in einer Ecke stehen hat.
    Zugeben das ist die klassisch altmodische Art Fahrzeuge auf zustöbern und widerspricht sich in einer Zeit, wo viele glauben Ihre Bedürfnisse fast ausschließlich über das Netz abdecken zu müssen. Der Spaßfaktor, ein solches Fahrzeug zu angeln aber deutlich höher als von meinem Smartphone aus zu googeln.

  • @125vnb6 es läßt sich immer leicht warten wenn man versorgt ist. Und sagen wir mal ehrlich € 600.-- in eine Ciao zu stecken würde dir eigentlich auch jeder davon abraten, unabhängig vom Kaufpreis, da es guterhaltene Ciao im O-Lack auch schon für € 400.-- gibt. Eine für sich selbst aufgebaute Vespa kostet immer mehr als man eigentlich ausgeben will. Wobei ich zugebe das ich nicht der O-Lack oder Superrestauration-Fan bin. Meine Vespa muß fahren nicht aussehen. Das tut sie ja sowieso. :D

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • Musst du durch die am Seitendeckel eingeschlagene Rahmennummer identifizieren. Man Kann die Bänke einfach untereinander tauschen

    Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
    &
    RMS ist mehr als Kacke.