Vespa PX restauration, Malossi 210 oder doch Original?

  • Warum keine Mazzu?


    Grüße
    Zapper

    Suche: Derzeit nix
    --
    Wenn du es baust, wird er kommen.
    Falsch ist wahr, wenn Falsches (welches wahrlich falsch ist) wahr ist.

  • Ja das war aber mal. Seit Anfang/Mitte 2013 kann man Mazzu wieder problemlos kaufen. Zumindest sagt das der freakmoped und der hat schon die ein oder andere Welle gesehen ;) Meine SF Mazzu 54/105 läuft mitm Falc unverschweisst ohne Probleme. Würde ich jeder Zeit wieder kaufen.


    Baue auch gerade an einem 200er Membran Motor für den Malossi Sport und da kommt eine 60 Hub VW mit Excenter bearbeitet vom Flexkiller rein, auch unverschweißt, wenn die Presspassung in Ordnung ist. Kann dann gerne berichten ob das hält.


    Grüße
    Zapper

    Suche: Derzeit nix
    --
    Wenn du es baust, wird er kommen.
    Falsch ist wahr, wenn Falsches (welches wahrlich falsch ist) wahr ist.

  • Da würde ich, wie oben gesagt wurde, auch zu einer BGM Pro (wenn verfügbar) greifen oder die Pinasco Welle.


    Die Mazzu hält ein p&p-Stecktuning sicherlich aus. Problem nur bei diesen Wellen soll sein, dass der Einlasswinkel meist größer als 65°nOT ist, was oft zur Überfettung und schlechten Einstellbarkeit sowie Sprayback führt, wenn man das über DS fährt.

    Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.

  • Okay, das mit dem DS kann sein, kann ich aber nicht beurteilen da DS bei meinen Motoren als erstes geht ;)




    Wer Bock hat, ließt sich da mal ein.


    Grüße
    Zapper

    Suche: Derzeit nix
    --
    Wenn du es baust, wird er kommen.
    Falsch ist wahr, wenn Falsches (welches wahrlich falsch ist) wahr ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Zapper ()

  • Ich glaube wenn man sich zu sehr einliest findet man über jede Welle was schlechtes ... gestern noch in den Himmel gelobt und 1/2 Jahr später im Internet zerrissen !
    Ich fahre auf meiner Polossi Membran AlltagsPX eine Mazzucelli Welle und das seit 20 Jahren und hab keine Probleme, Fahre aber auch auf anderen Motoren selbstbearbeitete Orig. Wellen und neuerdings auch PinascoWellen... glücklicherweise kenn ich kaputte Kurbelwellen gar nicht ;)

  • Moin,
    jetzt ist schon das erste Weihnachtsgeschenk da, Malle 210 Sport.
    Gibt natürlich auch gleich eine Frage dazu, bevor ich anfange den Motor an zu fräsen, hab die Dichtung aufgelegt wie auch beschrieben, passt nur in eine Richtung, nur die Fräsungen die gemacht werden sollen emfinde ich schon als komisch ?( Zumal der eine Seitliche Einlass fast komplett verdeckt ist auf einer Seite.
    Die Dichtung habe ich auch auf den Zylinder gelegt, da passt sie einwandfrei. Anbei noch ein Fotot damit ihr seht was ich meine. Vielleicht hatte ja jemand schon das selbe problem.


    Gruß
    Fabian

  • Deswegen muss / sollte man ja fräsen, um im Motor die Überströmkanäle dem Zylinder anzugleichen !

  • Das ist bei den meisten Tuningzylindern so (z.B. auch beim 210er Polini).


    Wie oben schon gesagt wurde, muss das vom Gehäuse weg, was an der Fudi am jeweiligen ÜS-Ausschnitt übersteht bzw. zu viel da ist und das, was von der Fudi am Gehäuse verdeckt wird, im besten Falle (wegen Totraums) geschlossen werden. Letzteres würde ich persönlich auch nicht mit Kaltmetall machen.


    Bei deinen Fragen sehe ich aber, dass du davon echt (noch) nicht die rechte Ahnung hast. Lese dich dazu besser erst mal näher hier oder im GSF ein, bevor du dein Gehäuse noch versaust.


    Und warum das Ding nicht erst mal probehalber ohne Fräsereien stecken ? Dann noch Vergaser richtig bedüsen, Brotdose drauf und erst mal testen. Vielleicht reicht dir das ja so schon.

    Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.

  • Moin,
    danke schonmal für die Tips. Also den Tuning Zylinder verbaue ich definitiv das erste mal, aber sonst habe ich schon reichlich Motoren gemacht, Auto, Moped, Rasenmäher...
    Ich wollte nur sicher gehen das die Dichtung wirklich die richtige ist und das wirklich an den Stellen gefräst werden muss. Beim 136er Malle sieht es ja anders aus. Auf dem Bild die rechte Motorseite sollte ja auch kein Ding sein, da ist ja genug Fleisch aber auf der linken (Lima Seite) ist es schon recht knapp. Wieviel Dichtfläche muss den min ca. stehen bleiben vom Rand?
    Gruß
    Fabian

  • auf der limaseite ist weniger mehr. erstens reicht bei manchen gehäusen noch nicht mal die orig. fläche aus und man muss schweißen oder mit kaltmetall etwas " fleisch" aufbringen. ( zum glück nicht bei vielen gehäusen, aber kommt schon ögters mal vor ) wenn du selten fräßt, würde ich auf der limaseite wenig bis gar nichts machen - leistungmäßig ist bei deinem geplanten setup eh kein unterschied festzustellen und du ersparst dir einen möglichen durchbruch.


    bezügl. steuerzeiten und wellen.


    wenn du keine lhw verbauen willst, dann kannst du auch bei der orig. bleiben. eine 57 welle von einem anderen hersteller als orig. ( sofern die orig. noch vorhanden und heile ist ) macht m.e. keinen sinn. die sz kann man auch in das gehäuse reinschnitzen. mehr als 65 not muss nicht mit sprayback verbunden sein - selbst bei 70 not .


    je nach einlassgfläche würde ich so richtung 120 - 65 tendieren.

  • Moin,
    danke für die Tips. Mit dem Fräsen bin ich schon durch, (war nicht das problem, in meiner Lehre musste ich viel per Hand fräsen) ich habe auch nicht bis zum äussersten gefräst, sondern bei einem für mich gesunden Mittelmaß aufgehört. Der Motor soll ja auch ohne fräsen schon besser als Original laufen. Jetzt war halt nur die gelegenheit günstig wo er eh offen war und keine Lager mehr drin hatte das jetzt zu erledigen.
    Kurbelwelle verbaue ich erst noch eine Ersatz-Originale mit 3000km ( selbst meine originale mit knapp 35tkm war noch nicht am Ende), vielleicht verbaue ich dann nächsten Winter noch eine Langhub. Wird sich Zeigen wie der Hobel läuft. Luft nach oben gibt es ja immer. Steuerzeiten wollte ich jetzt auch erst mal so lassen, da ich da noch nicht so die Ahnung von habe. (Bis jetzt immer nur 4Takter gemacht und in der frühen Jugend wurde das Mofa frisiert :-)).
    So sieht es jetzt aus:

    Gruß
    Fabian

  • Hallo,


    so der Umbau ist erledigt.
    Hier noch mal meine verbauten Komponenten:


    Vespa PX200 BJ. 1983
    Polini 210 Alu
    Kopf MMW-Touring
    Rennwelle Pinasco (keine Langhub oder Lippenwelle)
    Motorgehäuse an die neuen Öffnungen angepasst, jedoch die alten Öffnungen nicht verschlossen.
    Auspuff Sip Road (der alte, nicht der neue)
    Braucht ihr noch Info´s?


    Hier meine Frage:
    Kann mir jemand vielleicht den Zündzeitpunkt bei diesen Komponenten sagen
    und evtl. die ungefähre Bedüsung?
    Zündzeitpunkt wär erst mal wichtiger.


    Vielen Dank im Voraus


    Gruß
    Michael

  • edith sagt: zu spät. drecks pinascowelle.



    bedüsung musste selber rausfinden. da die SI versager (24.24 wenn du den nicht geändert hast) sehr zickig auf düsen reagiert, würd ich die HD mal 4 nummern größer wählen und die nebendüse 2 stufen anfetten.
    das sollte im regelfalle ausreichen. eine garantie gibts dafür natuerlich nicht.


    zzp 18 v.ot plus minus 1 sollte passen. wenns knistert, dann halt etwas später drehen.

    Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge


    ESC 2013+2014: K5
    ESC 2015+16: K5 + K1
    BaB-Race-Meister 2015+2016


    Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
    - frei nach Konrad Duden

  • OT würde ich auch +/- 18°vOT anpeilen.


    HD würde ich persönlich etwas höher nehmen. Gängig ist beim SIP Road und 24 SI etwas um 128-132. Musste aber selbst "erfahren". Fahre meine Rally mit 24er SI auf SIP Road 2.0 und p&p Polini Alu auf einer HD132. Könnte evtl. etwas magerer, aber läuft damit gut. ND sollte tatsächlich etwas fetter. Ori stecken im 24er irgendwas um 2,9. Habe selbst eine 120/52 (also 2,4, das ist schon ziemlich fett) mit Mischrohr BE3 160 drin und läuft.

    Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.

  • Merci,


    und danke für die schnellen Antworten.


    Also ich mach mal die 118° +/- 1°
    Hört sich gut an.
    Das mit den Düsen muss ich dann tatsächlich mal "erfahren", was bei dem Wetter eh nicht geht.


    Könnt ihr mir vielleicht ein leichteres Lüfterrad empfehlen, oder bringt das bei mir nichts bzw. wenig?

  • "bringt" das was ist ? Ist immer so´ne Frage...
    Ich würde bei deinem Setup das orig. Polrad weiterfahren, Drehmoment solltest du zur genüge haben und so hast durch die großen Flügel auch genügend Kühlung....

  • Also mehr Leistung kriegst du mit einem leichteren Lüra nicht, dreht nur halt schneller und leichter hoch der Motor. Da mein altes 200er-Rally-Ducati Lüra mit der 120 W-Cosa-Zündung nicht (mehr) wollte, habe ich mir für Kleines einfach ein 80er PX-Ele-Lüra (ohne Ele-Kranz)draufgepackt, was zum 3 kg Ori-Lüra nur noch 2,2 kg wiegt. Hat zwar kleinere Lüra-Schaufeln, reicht aber für die Kühlung aus und läuft mit dem guten "aus-dem-Keller-Drehmoment" des 210er Polinski echt gut.


    Aber schneller wird sie dadurch nicht. :D

    Über Spritverbrauch spricht man nicht. Man hat ihn.

  • das ist nicht richtig, das haben wir bei uns am p4 , auch die schaaufelform und anzahl hat einfluß auf die leistung - schon öfters getestet, da liegen zum teil bis zu 1-3ps zwischen den unterschiedlichen gewichten, die kurve ist auch vom verlauf ein tucken anders und schneller kann sie zum teil auch werden - nicht viel, aber auch messbar im bereich von wenigen km/h. in der praxis jedoch eher unrelevant.