Fröhliches Rätselraten: Ursache für wiederholte Kolbenklemmer und metallisches "Rasseln"

  • Hallo miteinander,


    kurz und knackig:


    Motor ist neu abgedichtet. Das war aber noch nicht alles. Sie lief dann unten rum bei Aufreißen des Hahns zwar mit voller Power, aber bei langsamem Anfahren und überhaupt in den höheren Drehzahlen noch so ein Stottern. Dazu Warmstartprobleme.


    Also Austausch der CDI. Selbes Problem.


    Daher Austausch der nicht mehr sehr spitzen, aber noch immer weichen Schwimmernadel. Selbes Problem.


    Beim Abnehmen der, vor zwei Wochen vom Mechaniker für gut befundenen, Zündgrundplatte habe ich dann aufgescheuerte, brüchige, spröde und angegammelte Kabel gefunden. Einerseits hätte er das sehen müssen. Andererseits bin ich selbst schuld. Vor dem Start habe ich die Kabel fertig konfektioniert gekauft und wollte sie tauschen, habe dann aber irgendwo gelesen, wie schwierig das neu einlöten ist und habe sie stattdessen knapp hinter der Platte gekappt und die neuen Kabel drangecrimpt. Oder wie man auf Deutsch sagt: Pfusch.


    Nun hab ich mir hier also nen 10 Euro Schülerlötkolben, Stecker und Kabelschuhe, Schrumpfschlauch sowie Kabel besorgt und neu gemacht. Und endlich, endlich. Nach endlosen Wochen der Probleme zieht die Alte wieder wie früher. Hört sich nicht hell an, stottert nicht, kein Rasseln. Kerze nach 6 km eher schon etwas zu dunkel. Selbst wieder mit der kleineren Bedüsung ND 45-140, HDS 140/BE5/108.


    Pünktlich zur Apokalypse habe ich nun also ein funktionierendes Moped, dass ich nun in meiner freiwilligen Quarantäne in der Garage anstarren kann.


    Danke für die Mitarbeit, Klasse.


    Norman


    Edit: Braver: Kurbelwelle neu scheitert nicht an meinem Kontostand, sondern der Teileversorgung. Auf Pakete aus DE fallen 40% Zölle und ein Bürokratiemarathon an.


    aarwespe: Los Ángeles, das in Chile, nicht in den USA. Hier sitze ich die ganze Scheiße aus. Bleibt alle gesund, Leute. Ich mach das auch. Gesund ist das neue cool.


    snowcrash: Die Abdeckung ist doch vorhanden. Hätte schwören können, da ist nix. Umso besser.

    Einmal editiert, zuletzt von Norman91 ()

  • Tanatos: Jepp, sollte nicht zu kurz kommen. Ich hatte ja davor schon einige Male erwähnt, dass mir Menzinger geholfen hat. Zum Ende hatten wir fast eine Standleitung. Und bei der Qualität meiner Rückfragen hätte ich an seiner Stelle wohl längst das Handtuch geworfen. Er hat mich aber in aller Ruhe selbst durch den Zusammenbau des Motors geführt, so dass das Ding wohl im ersten Anlauf dicht ist. Hätte ich selbst nicht für möglich gehalten...

  • Ja super....

    aber oh weh.... das komplette austauschen der Kabel auf der ZGP ist gar kein Problem.
    Nur solltest du vorher nicht gerade einen Krug Chicha oder zwei-drei Gläser Cachaca oder ein ähnliches lokales Gebräu getrunken haben.

    wer sich trotzdem nicht traut...ich habe die Geheimsorte Kabel und mach das gegen einen kleinen Obulus.

  • Super Sache! Ein Träumchen, Glückwunsch! Freu mich sehr für dich!!


    Geil, dass Dir geholfen wurde, das ist was besonderes!


    Viel Spaß dir noch!

    Wir brauchen eine Handvoll Narren, seht her wohin uns die Vernünftigen gebracht haben!

  • Der Kerl hat sich schon wieder eine Woche nicht gemeldet.


    Puhlst du immer noch die Ratschen-Verlängerung aus der Flasche, oder bist du an eine Uniformierte geraten?

  • Der Kerl hat sich schon wieder eine Woche nicht gemeldet.


    Puhlst du immer noch die Ratschen-Verlängerung aus der Flasche, oder bist du an eine Uniformierte geraten?

    Vielleicht meidet er auch soziale Kontakte und macht momentan eher etwas ruhiger?!

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Hallo miteinander, jepppp Leute. Soziale Distanzierung ist das Gebot der Stunde. Auch hier. Heute gibt's mal wieder en Update im Blog. Gibt natürlich nicht allzu viel Interessantes zu berichten. Daher sind die Abstände größer. Und mit der Uniformierten lag aarwespe auch nicht so falsch 😉


    Außerdem wollte ich hier kurz erwähnen, dass ich einen Artikel für das Magazin "Die Wespe" über den ersten Teil der Tour, also Kolumbien --> Ushuaia, geschrieben habe und dieser in der Februar-Ausgabe erschienen ist. Wer sich dafür interessiert, kann diese ganz ohne persönlichen Kontakt online bestellen.


    Leute, bleibt gesund. Ich bin es auch. Einziges Symptom. Heftiges Jucken in den Fingern. Dem kann aber leider nur eine Weiterreise Abhilfe schaffen.


    Norman


  • Typisch Südkurier - geht nur mit Abo!

    Kannst ihn ja vielleicht hier einkopieren, wenn du das darfst 8)

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • So schaut es aus. Sitze in diesem Moment am Flughafen von Santiago de Chile und warte auf den ersten Flug nach Brasilien, bevor es von da weiter nach Frankfurt geht.


    Rückflug und Weiterreise ist am 20. Januar 2021, immer unter der Bedingung, dass sich die Situation etwas beruhigt hat.


    Danke an alle, die mitgelesen und mitgeholfen haben, als es technisch Mal nicht mehr ganz so lief.


    Grüße

    Norman