PK Kurbelwellenlager wohin? Lagersitz Schrott? Falsches Lager?

  • Hallo zusammen,


    gerade zerlege ich das erste Mal einen Motor. Es handelt sich um einen von einer „Fachwerkstatt“ überholten PK50XL elestart, der nie richtig funktioniert hat. Eine gruselige, abendfüllende Geschichte...


    Beim Spalten blieb das lichtmaschinenseitige Kurbelwellenlager nun fest auf der Kurbelwelle sitzen.
    Das gehört doch in den Lagersitz des Gehäuses eingeschrumpft und nicht auf die Welle aufgeschrumpft?

    Ist hier vielleicht ein falsches Lager verbaut worden?


    Wie prüfe ich, ob der Lagersitz noch in Ordnung ist?
    Das Lager lässt sich nicht einfach von Hand in den Sitz stecken, aber immerhin steckt es so fest auf der Welle, dass ich beim Trennen der Gehäusehälften nicht allzuviel Mühe hatte, es aus dem Lagersitz zu ziehen.


    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Orten ist eine kurvige Landstraße.

  • Moin.


    Deswegen ist der Lagersitz nicht defekt.

    Sind beides Presspassungen.

    Ist schon richtig das das Lager fest auf der Welle sitzt.

    Falls der Block vorher in der Sonne stand oder es warm ist kann es schon passieren das das Lager auf der Welle bleibt. Alu dehnt sich stärker aus bei Wärme.


    Beste Grüße Mario

  • Beides Presspassung, das wusste ich nicht, ich dachte nur im Gehäuse.
    Keine Sonne und knapp 20 Grad im Schuppen, als ich heute Vormittag die Hälften getrennt habe.

    Aber gut, wenn es kein Grund zur Beunruhigung ist, dann mach ich da mal weiter. Danke für Deine schnelle Antwort. :)


    Auf der Kurbelwelle ist übrigens keinerlei Bezeichnung zu finden. Kann ich draus irgendwelche Schlüsse über Herkunft und mögliche Qualität schließen?

    Die schnellste Verbindung zwischen zwei Orten ist eine kurvige Landstraße.

  • Hatte neulich meinen Ape-Motor offen. Das war ziemlich sicher das erste Mal seit der Montage in Pontedera.

    Auch da blieb das Lager auf der KW. Das saß einfach etwas strammer auf der KW als im Gehäuse.

    Mach dir keine Gedanken...


    Gruß Paddy

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Paddy hat die Erfahrung gemacht, die jeder beim Ausbau der KW aus der lichtmaschinenseitigen Gehäusehälfte mach, wenn er bei der Ape nach WHB arbeitett:


    Das Hauptlager bliebt immer auf dem Wellenstumpf ( Materialpaarung Stahl / Stahl ), da es sich viel leichter aus dem erwärmten Gehäuse lost ( Materialpaarung Aluminium / Stahl )..


    Zum Abziehen des Lagers vom Wellenstumpf ist ein Trennmesserabzieher nützlich.

  • ich glaube ich hatte das noch gar nie, dass das lager nicht auf der welle war :D