Lichtproblem bei PK50XL2

  • Moin,


    stelle mich erstmal kurz vor, Martin aus Hannover, 41, fahre seit 20 Jahren Vespa.


    habe ne PK50XL2 BJ 90, kein Elestart und keine Batterie, vor 2 Jahren vom nem komischen Kerl gekauft, der hat sie echt gequält. Habe hier und da was repariert, Kaskade getauscht, Seitendeckel lackiert und und und.

    Letztes Jahr abgestellt, nachdem ich die Kupplung getauscht habe, alles lief einwandfrei. Vor 4 Wochen aus dem Winterschlaf geholt, angekickt nach dem dritten Mal war sie da, Fahrleistung ist gut. Dann bemerkt ich, dass kein Licht da war, Glühlampen gecheckt alle kaputt bis auf Fernlicht (Lichthupe), mein Verdacht Spannungsregler. Neuen gekauft, ein Satz Glühlampen dazu, bis auf Abblendlicht und Rücklicht geht alles wieder.


    Kann mir vielleicht einer sagen, warum das Fahrlicht nicht mehr geht?


    Die Blinker gehen nur wenn der Lichtschalter eingeschaltet ist, habe schon die Kaskade abgenommen und alle Kabelverbindungen gecheckt, auch dort wo die Kabel vom Lenker zum Beinschild gehen ist alles gut.

    Habe schon lange im Netz nach einer Lösung gesucht, nichts hat geholfen.


    EDIT: Grade die Masseschraube am Spannungsregler gecheckt, etwas abgeschliffen und wieder eingebaut, nichts.


    Bin Ratlos.


    Hilfe!


    Grüße


    Martin

  • Hast du den Regler neu oder gebraucht gekauft? Was passiert, wenn du den alten wieder anschließt ? Brennen dann direkt die Leuchtmittel wieder durch?

  • Es kann nicht am Reglerliegen, wenn Fernlicht brennt, Abblendlicht aber nicht.


    Aus der Ferne kaum zu beraten, aber allein wegen des Zusammenhangs zwischen Blinkerfunktion und Lichtschalter würde ich sagen: Da ist etwas durcheinandergeraten im Leitungsnetz.

  • Die Blinker blinken nur wenn der Lichtschalter eingeschaltet ist. Wenn er aus ist, haben die Blinker keine Funktion. Oder sollten die Blinker auch bei ausgeschaltetem Licht ihre Funktion verrichten?

  • Das ist mir schon klar, werde gleich mal den alten Spannungsregler ausprobieren.


    EDIT: Alter Spannungsregler läuft aber auch kein Fahrlicht (nenne ich jetzt mal so). Bremslicht und Blinker funktionieren. Mit einem Multimeter gemessen ob am Rücklicht Spannung ankommt, nein nichts.


    Gefühlt ist irgendwo ein Kabelbruch. Habe hier im Forum einen Schaltplan gefunden, werde anhand diesem mal die Kabel nachverfolgen.


    Danke für Eure Hilfestellungen bis hierher, wer noch einen Tipp hat, immer her damit.

  • Ist die Batterie drin?

  • Kann ich beim Messen an der Verkabelung was kaputt machen?


    Würde mir Masse vom Zündschloss holen und dann die Stecker durchmessen. Ist das richtig so?


    Hab's gemessen, da kommen ca. 9 Volt an. Sollten egtl. 12 V sein.


    Muss dazu sagen, dass ich den RMS Spannungswandler gekauft habe, wusste es nicht besser. Aber dieser muss ja nicht zwangsweise defekt sein.

  • mMn kommst um eine Durchgangsprüfung der Verkabelung nicht drum herum.

    Die Kollegen vorher haben Dir das ja auch schon nahegelegt

    Schnapp dir den passenden Stromlaufplan und pieps alles sauber durch.

    Irgendwo hat einer Vorbesitzer da was verbastelt oder Kabel haben Kontakt, den sie nicht haben sollten.

    Und nimm dir Zeit und Ruhe!

  • Den musst du auch nur drehen! Kann ja sein, dass vorher schon nicht alles richtig funktioniert hat und du hast es nicht bemerkt!?

  • Muss bei den Steckern z. B. schwarz-gelb auf schwarz-gelb gesteckt sein?


    Habe es nochmal überprüft, die Stecker scheinen richtig zu stecken, laut Kerbencodierung (der kleine Zapfen an der Buchse um falsches reinstecken physikalisch zu verhindern) schon.


    Hoffe, dass morgen der Durchgangsprüfer ankommt, dann kann ich weitertesten.


    Sehr ärgerlich das ganze.

  • Sorry, aber auf dem Foto sieht es aus, als wäre das Lila Kabel garnicht miteinander verbunden... der untere , letzte Stecker, kommt nämlich vom Lichtschalter ...