Vespa px80 largeframe säuft ab

  • Hallo zusammen,


    leider bin ich nicht fündig geworden und hoffe mir kann der eine oder andere eventuell weiterhelfen...


    Ich besitze eine Vespa px80 largeframe mit getrennschmierung. Die Vespa stand lange und wurde nicht bewegt.


    Somit habe den vergaser gereinigt alle Dichtungen gewechselt und den Sprit ausgesaugt und neuen Sprit rein gemacht.


    Hier zu meinem Problem:


    Die Vespa fährt sich soweit gut und schaltet auch gut, nur hab ich das Problem, dass sie im Leerlauf ausgeht, bzw absauft..d.h wenn ich im Stand kein Gas gib, säuft sie ab.


    Ich muss dazu ehrlicherweise noch sagen, das ich ein ziemlicher neuling bin aber halt nicht unbedingt immer zur Werkstatt rennen möchte, sonst hätte ich mir keine Vespa bj89 geholt...


    Vielen Dank schon mal:-3

  • Du schreibst, du hast den Vergaser gereinigt. Vermutlich liegt hier das Problem und die Standgaseinstellung stimmt nicht mehr.


    Die Standgasschraube schaut oben aus dem Vergaserdeckel heraus.


    Rechts herum = Drehzahl erhöhen

    Links herum = Drehzahl absenken

    Is da Weg länger wia da Karrn, werd gfahrn!

  • Guten Abend,


    ich würde den Vergaser zu Beginn in Grundeinstellung bringen, Leerlaufgemischschraube 2,5 bei Feingewinde oder 1,5 Umdrehungen bei Grobgewinde raus und das Standgas versuchen einzustellen.


    Parallel dazu würde ich den Motor auf Falschluft mit Bremsenreiniger testen bzw. den Ballontest auf der Getriebeentlüftung machen. Kann gut sein, dass die Wellendichtringe alt und fest sind.

  • Ja an der Standgasschraube hab ich au schon gedreht leider ohne Erfolg...


    Danke werde ich mal testen und mich dann melden

  • Aber das testen auf falschluft ist schwer möglich wenn die Vespa im Leerlauf aus geht? Oder kann ich den Test mit angezogenem Gas mach?

  • Nein, der Motor muss im Standgas zumindest einigermaßen laufen....

    Fahre den Motor erstmal warm.

    Drehe die Standgasschraube ganz rein, dann sollte der Motor im Stand laufen.

    Wenn dann eine zu hohe Drehzahl anliegt, wieder etwas zurück drehen, dass er gut im Stand läuft.

    Dann mit der Leerlaufgemischschraube hinten am Vergaser die Drehzahl bis zum höchsten Punkt anheben, die Schraube dann etwas wieder zurück drehen und die Leerlaufdrehzahl mit der Leerlaufschraube oben am Vergaser justieren.

    Wenn das so nicht geht, ist die Nebendüse und / oder der Vergaser noch verdreckt.

  • Hallo Volker,


    Welche Schraube meinst du mit “die Schraube dann etwas zurück” meinst damit sie leerlaufgemischschraube oder die standgasschraube?


    Vielen Dank im Voraus