PK50XL2 Wellendichtringe Kurbelwelle

  • Hallo Gemeinde

    an meiner Mopete habe ich im Herbst letzten Jahres einen neuen Auspuff verbaut. Bei der anschließenden Probefahrt hatte ich das Gefühl, dass sie nicht mehr so zieht. Jedoch hatte ich nicht zwingend den Auspuff in Verdacht, sondern eher den etwas älteren Sprit. Mein Bootsmotor reagiert auf 4 Wochen alten Sprit auch sehr empfindlich und versagt dann seinen Dienst. Also habe ich die Mopete spontan in den Winter geschickt und es dabei belassen.

    Nun wollte ich sie reanimieren, habe den Sprit getauscht und das mangelnde Standgas in Ordnung gebracht und wollte nun noch rasch nach der allzu ruppig agierenden Kupplung schauen. Bei Abnehmen der Bremstrommel kamen mir dann ca. 1,5 bis 2 liter Kraftstoff aus dem Getriebe entgegen. Nun denn, das gehört ja wohl so nicht. Kann ja nur an den Kurbelwellensimmeringen liegen. Die wurden zwar auch vor nicht allzu langer Zeit gemacht (vielleicht 2000 km), aber eine andere Lösung sehe ich nicht. Habe ich die vielleicht verkehrt herum eingebaut? Wie rum wäre es richtig?

  • Dann ist dein Schwimmer, bzw. die Schwimmernadel defekt.

    Benzinhahn offen gelassen? Oder der ist kaputt das lange Röhrchen evtl. abgefallen...

  • Benzinhahn stand tatsächlich oft offen. Früher war das kein Problem, aber seit einiger Zeit habe ich bei offenem Hahn über Nacht immer eine Pfütze auf dem Boden. Aber wie soll der Sprit in das Getriebe kommen? Selbst bei defektem Schwimmernadelventil.

  • Bei langer Standzeit, defekter Düsennadel und undichtem Benzinhahn wird der Kurbelwellenraum schon mal mit Sprit geflutet.
    Von dort geht's nur über den Simmerring oder einer falsch montierten Papierdichtung ins Getriebe .

    Einmal editiert, zuletzt von mhx ()

  • Genau.

    Das die Papierdichtung undicht ist, fällt mir schwer zu glauben. Will ich aber nicht ausschließen. Ich vermute eher die Wellendichtringe. Egal, wo nun die Undichtigkeit ist, zerlegen muss ich das Triebwerk ohnehin.

    Also.....wie rum kommen die Simmeringe? Ich fürchte, ich habe sie verkehrt herum eingebaut.