Schweißgerät oder Scheißgerät

  • Bin raus. Dafür krieg ich ja mind. zwei 125iger Motoren mit Polini, 30iger Dello, SipPerformance, koso und nen guten PX Rahmen und dazu noch ein paar Kisten Teile.

  • für die dünnen vespa bleche ist elektrode nix....brennste dir mehr löcher rein alste stopfen willst.


    mag oder wig wobei ich wig bevorzugen würde (einfach nur geilo zu schweißen :D)


    greetz sain

  • Stimmt, aber mein Lorch Kombi(Mig/Mag + Wig) würd ich auch nicht abgeben!
    Hab halt zwei, und das ist eins zuviel...

    Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Opa und nicht schreiend wie sein Beifahrer!


    Und ich komme "nicht" aus KÖLN!!!

  • wenn dus reparierst, dann darfst du dir das mal für ne woche ausleihen :)

  • Hat schon jemand die diversen Schmalspur-Autogen Geräte aus dem Baumarkt probiert? Da gibts so 1L Flaschen zu Autogenschweissen (ja, O2 und Azetylen bzw. Brenngas) samt Druckbegrenzer und Brenner um wenig Geld.


    Mit ein wenig Übung kann man damit auch 1mm Bleche schweissen.

  • für die dünnen vespa bleche ist elektrode nix....brennste dir mehr löcher rein alste stopfen willst.


    mag oder wig wobei ich wig bevorzugen würde (einfach nur geilo zu schweißen :D)


    greetz sain

    Stimmt nicht! Weniger Stromstärke und die korrekte Elektrode und schon flippt das. Ich bin seit 10 Jahren sehr zufrieden mit der Elektrode. Ich möchte aber niemandem meine Meinung aufdrängen sondern nur Erfahrungen mitteilen.
    Es stimmt das es mir Schutzgas einfacher ist, aber definitiv zu lästig.

  • leutz...unter kaufberatung ist das thema doch schon hinlänglich durchgekaut worden......


    nur mal anmerken wollte.... :D

    Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme

  • Was soll denn an Mig/Mag lästig sein?
    Hast n Gerät mit ner Buddel dran und brauchst bissl Strom. Dann noch sonne Drahtspule und fertig ist.


    Elektrode finde ich ehrlich gesagt wesentlich lästiger, weil man ewig neu ansetzen muss, weil die Elektroden dann doch recht schnell zu Ende sind.
    Punktschweißen mit Elektrode brauchen wir dann denke ich mal auch nicht drüber zu reden.


    Elektrode erfordert halt auch ne Menge Gefühl was das ansetzen angeht, da halte ich Schutzgas für Anfänger und Gelegenheitsschweißer in jedem Fall für praktischer! Zumal man auch kleinere Löcher ganz easy und schnell zupunkten kann.


    Am geilsten ist natürlich WIG, aber die Teile sind teuer und es ist nicht sonderlich Idiotensicher, wenn mans mit Mig/Mag vergleicht. Hinzu kommt ja dann auch noch die Brille mit Speedglass, die dann alleine schon die Preisvorstellungen vom Vechs sprengen.


    Ich würde dann echt lieber nach nem etwas größeren, älteren, gebrauchten Ausschau halten. Die vernünftigen sind eigtl. unkaputtbar und tuns dann wesentlich besser als son Teil was neu nur n paar 100er kostet.

  • Ganz nebenbei gibt's in Deutschland - der ultimativen Reglen und Normen Hochburg - eine Bestimmung die sagt: An tragenden Teilen eines KFZ darf nur mit Schutzgas geschweisst werden! Also darf man einen Vesparahmen - Stichwort selbsttragende Karosserie - nicht zusammennieten, -kleben ,-Schrauben ,-wasweissichen und zu guter letzt auch nicht Elektrodenschweissen!


    Ich vermute es liegt daran das es beim schweissen mit der Elektrode leichter zu Einschlüssen kommt die man nachher nicht ohne größeren Aufwand erkennen kann! Ich glaube jemandem der sagt das es bei ihm nicht passiert, allerdings hab ich auch so meine Erfahrungen gesammelt, und als "Anfänger" ist MAG definitiv die richtige Wahl um mit wenig Übung ein passables Ergebnis zu erreichen!

    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys

  • Ich vermute es liegt daran das es beim schweissen mit der Elektrode leichter zu Einschlüssen kommt die man nachher nicht ohne größeren Aufwand erkennen kann!


    glaub mir die einschlüsse, die mit elektrode entstehen erkennt sogar ein laie :thumbsup:


    ps der rest deines beitrags ist ohne weiteren komentar zu ünterstützen.....

    Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme

  • hab mir auch son schutzgaser gebraucht zugelegt ohne flasche ,das Teil hat mich 35€ gekostet ,sollte für meine bedürfnisse vollkommen ausreichen


    was ein elektrodenschweißer in einer Vespawerkstatt verloren hat bleibt mir ein rätsel :wacko: keiner der mit 0,8-1mm starken blech arbeitet, verwendet einen Elektrodenschweißer >> frag mal nen karosseriebauer oder Spengler :whistling:


    einzig die anschaffung der Gasflasche (leer oder befüllt) bereitet noch kopfzerbrechen hab nen Flaschenleieferanten gefunden der für ne neue befüllte Flasche 116€ exkl versand verlangt >> ist halt sche...e wen die flasche inkl versand mehr als das 4 x des gerätes kostet wo ich nicht 100% sagen kann obs wirklich funktioniert :pinch::pinch:

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • @rally....schon mal an handelsübliche kohlensäure gedacht??? kriegst bei jedem bierzapfanlagen verleiher und funzt auch....hast nur ein paar spritzer mehr...ist aber die kostengünstigste alternative....

    Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme

  • Zitat

    glaub mir die einschlüsse, die mit elektrode entstehen erkennt sogar ein laie

    Würd ich net sagen. Eine zb. Kehlnaht horizontal (PB) geschweißt kann von außen sauber aussehen aber Schlackeeinschlüsse sieht man eben wenn man die Naht bricht.

  • wenn dus reparierst, dann darfst du dir das mal für ne woche ausleihen :)


    also, wer repariert jetzt mein mig/mag ?!?

  • Würd ich net sagen. Eine zb. Kehlnaht horizontal (PB) geschweißt kann von außen sauber aussehen aber Schlackeeinschlüsse sieht man eben wenn man die Naht bricht.


    da gebe ich dir durchaus recht, aber zum einen denke ich wird es im hobby bereich weder zu einer wurzelnaht,noch zu einer kehlnaht(horizontal) kommen wird....wir könnten diesen thread nun durchaus mit fachmeierei sprengen, aber damit ist hier keinem geholfen.....


    meine aussage bezieht sich auf das hobby mässige gebrate, zu welchem ich eh einem anfänger mit elektrode nie raten würde.


    ergo, da es hier um ne empfehlung seitens hobbymässiger schweisserei an dünnblechen geht,sollten wir uns aufs wesentliche begrenzen...


    gruss duffy

    Bremsen ist die umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in nutzlose Wärme

  • also, ich weiß nicht ob das was taugt - obwohl ich metaller bin - aber im toombaumarkt bei uns um die ecke gibt es ein fülldrahtschweissgerät. von der amperezahl (140 A) reicht das völlig aus um blecharbeiten durchzuführen. allerdings wird das dingen anders als ein normales mig mag ohne gas betrieben.. könnte durchaus eine alternative zum normalen schutzgasgerät sein... und mit ca. 150,- kaufbar