Euer Aufreger der Woche?

  • Hermes ist Klasse,der drecks laden :D

    Habe cardoc nen Gaser von nen Passat geschickt. Der kam 2-3 Monate später auch mal da an.

    Wurde verloren und dann wiedergefunden. Nach zig mails,anrufen,Beschreibungen des Pakets tauchte es,zum Glück,wieder auf. Der Service ist,naja,nicht so wie man es sich wünscht.

    Die Zusteller hier schaffen auch mal fast 70kmh in ner 30er Zone.

    Danach war er zum Glück Fußgänger....

    Vorteil: Sonntags abends um 22 Uhr habe ich schonmal ein Paket geliefert bekommen....klatschen-)

  • Wir hatten lange einen tollen Zusteller bei DHL. Hat trotz des bestimmt großen Drucks in der Branche mitgedacht und war sich auch nicht zu schade mal über den Zaun in den Garten zu steigen.


    Im Grunde genommen kann man den einzelnen Menschen nur schwer böse sein. Die verhalten sich nicht anders, als ein Sachbearbeiter, dem man den Schreibtisch vollkippt und zynisch erklärt, wieviel Zeit er darauf pro Vorgang verwenden darf.


    Wir diskutieren gerade im Haus die Beschaffung einer Paketbox für die vier Parteien. Dreimal Oldtimer-Haushalt, da kommt schon was zusammen :-3

  • Wir hatten lange einen tollen Zusteller bei DHL. Hat trotz des bestimmt großen Drucks in der Branche mitgedacht und war sich auch nicht zu schade mal über den Zaun in den Garten zu steigen.


    Im Grunde genommen kann man den einzelnen Menschen nur schwer böse sein. Die verhalten sich nicht anders, als ein Sachbearbeiter, dem man den Schreibtisch vollkippt und zynisch erklärt, wieviel Zeit er darauf pro Vorgang verwenden darf.


    Wir diskutieren gerade im Haus die Beschaffung einer Paketbox für die vier Parteien. Dreimal Oldtimer-Haushalt, da kommt schon was zusammen :-3

    Solche Beispiele sind natürlich gut und lassen hoffen, dass es vielerorts mehr solcher positiver Ausnahmen gibt. Das mit der Box hilft dem Fahrer die Pakete für ein Haushalt mit mehreren Parteien zu bündeln.


    Dennoch glaube ich hinkt der Vergleich mit dem Sachbearbeiter, da der nicht die StVO einhalten muss und im Zweifel niemand drittes verletzt.


    Die Fahrer sollten zwar das System boykottieren, haben aber oft in ihren Augen keine andere Wahl.


    Ein höherer Mindestlohn, der nicht umgangen werden kann und zumutbare Arbeitsverhältnisse mit erreichbaren Zielen.


    Der Staat akzeptiert die Verhältnisse und nimmt damit in Kauf, dass es zu diesen Auswüchsen kommt.


    Unsere Fahrerin vom Hermes kommt aus der Nachbarschaft und lässt sich nicht hetzen. Der vom GLS rast und versteht kein Deutsch. Von DHL sind es meistens lustlose Studenten, die vor der Tür stehen und nichts sprechen. Sie halten dir nur den Stift zum unterschreiben hin. Letztens ging es soweit, dass sie das Paket vom Nachbarn mir in die Hand drückte ohne ein Wort zu sagen und hielt mir den Stift zum bestätigen vor die Nase. Das war echt die Höhe. Ich fragte dann ob man ihr die Zunge rausgeschnitten hätte zu Hause weil sie nichts spricht.klatschen-)

    Wir brauchen eine Handvoll Narren, seht her wohin uns die Vernünftigen gebracht haben!

  • Ihr habt Sorgen? Wegen paar Luxusgüter so eine Aufregung... Die wichtigste Aufgabe vom Vater Staat wäre mal in die Gesundheitsreform zu investieren! Dort gehören ordentliche Löhne für die Gesundheit und Alterspflege veranschlagt!

    Das ist wie mit Euren alten Vespas, um so älter sie werden desto mehr Pflege und Geld kostet sie...


    :*

  • @kawitzki


    Das war natürlich auf den gesamten Sektor Logistik bezogen unabhängig von Vespateilebelieferung.:*

    Wir brauchen eine Handvoll Narren, seht her wohin uns die Vernünftigen gebracht haben!

  • Zitat

    Dank W LAN Kameras um unser Haus Spule ich zurück zu besagten Datum und Uhrzeit, schaue mir die Aufzeichnungen an und beobachte, ob der Typ mit oder ohne Paket das Grundstück verlässt.


    alta... Damit botest den Technologiekonzern aber voll aus :D :D ich bin ja gespannt.....wann das mit den Drohnen anläuft... dann hat das 2D Spielchen ein Ende :D :D