Motor frisst Zündkerzen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor frisst Zündkerzen?

      Mein Motor braucht in letzter zeit scheinbar öfters neue Zündkerzen, was total nervig ist. Ist die Zündkerze neu funktioniert alles wie's soll, aber an irgendeinem Punkt nach vllt. 100 Kilometer Laufleistung (der Zündkerze) oder so, fängt sie an mit Fehlzündungen. Wechselt man die Zündkerze, geht alles wieder. Was sind potenzielle Gründe für sowas? Früher haben die Zündkerzen länger gehalten, meine ich.
      Ich bin immer optimistisch, sogar meine Blutgruppe ist positiv.
    • Uff, da hab ich jetzt nicht so drauf geachtet, ich werd mir die Zündkerzen mal anschauen. Ich hatte mal zwei oder 3 mal so kleine "Kügelchen" zwischen Elektrode und Kathode, dadurch ging die Vespa auch nicht mehr. Wenn man sie weggemacht hat, war alles wieder okay. Hab's damals auf Spritverunreinigung geschoben (weil's auch relativ schnell nach dem tanken war). Kann das Metallstaub gewesen sein?
      Ich bin immer optimistisch, sogar meine Blutgruppe ist positiv.
    • Hm, dass heisst Zylinder runter und gucken, welches Lager betroffen ist? Das obere Pleuellager wäre ja nicht weiter wild, das untere würde ne neue Kurbelwelle bedeuten, richtig?
      Ich bin immer optimistisch, sogar meine Blutgruppe ist positiv.
    • Das plötzlich zuviel Kompression vorhanden kann man wohl ausschließen ;)
      Kerzen mögen auch nicht wenn sie ertränkt werden, das dürfte wohl aber bei dir auch nicht plötzlich von alleine der Fall sein

      und gut n8 :sleeping:
      Roller-aus-Blech
    • hatte ein ähnliches Phänomen. Da wars der Kerzenstecker.Schau mal mit ner neuen Kerze wie gut dein Funke ist. Wenn der sehr schwach ist könnte es auch der Stecker sein. Oder einfach dann mal Kabel gegen Masse. Dann siehst ob der Zündfunke dann besser ist.



      Grüße loeti112
    • Also bei deiner ersten Fehlerbeschreibung, dachte ich sofort an "Bleikügelchen". Die bilden sich schonmal wenn man schlechten Sprit getankt hat. Hatte ich auch mal, damals. Auch unter "Bleifaden" bekannt. Blei wurde damals zur Schmierung eingesetzt bei 4 taktern und bei unsere geliebten 2 takter setzte sich dann das Blei meistens an der Kerze ab, was zu deinem genannten Problem passt.

      Aber heute sind doch alle Kraftstoffe frei von Blei, oder ?

      Ich würde es erstmal mit einer anderen Tanke probieren. Könnte ja sein das...... Auf einen Versuch würde ich es ankommen lassen. Kostet ja nichts.



      Grüße der Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Ansonsten würd' ich mal versuchen vernünftige Fotos der abgerauchten Kerzen hochzuladen. Es wäre auch möglich das die Verbrennungstemperatur nicht mehr passt und die Kerzenkontakte abbrennen.
      this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
    • Vespa Fahrer Avatar

      Nick50XL schrieb:

      Es wäre auch möglich das die Verbrennungstemperatur nicht mehr passt und die Kerzenkontakte abbrennen.


      Yep. Versuchs mal mit ner kälteren Kerze, also z.B. Bosch W3 statt W4. NGK glaube ich auch niedriger wählen. Die kältere Kerze wird im Betrieb nicht so heiß; "Küglchen" hört sich sehr nach geschmolzener Elektrode an.

      Allerdings würde ich dann vor allem mal herausfinden, warum der Motor so heiß verbrennt. Wenn es an der Vergasereinstellung liegt (Gemisch zu mager) könntest du noch ganz andere Probleme bekommen.