kFkA: Kurze Fragen, Kurze Antworten!

  • Du müsstest den Kupplungsarm nach unten aus der Verzahnung ziehen können und dann verdreht wieder einrasten lassen können. Zug muss dann natürlich neu justiert werden.


    Achtung ! Den Kupplungsarm NICHT einfach rausziehen wie oben von lenox beschrieben ist !!!


    Im Deckel ist der Kupplungsarm durch ein Lager geführt , ggf fallen dann die Einzelteile in den Motor , also wenn dann den Kupplungsdeckel erst demontieren.

    Wenn Du es zerlegt würde ich gleich den O Ring mit erneuern !

    Männer, was redet Ihr da ??? Der Kupplungsarm muss nicht gezogen werden!!!

    Der Druckpilz hat ne Verzahnung, den Hebel einfach mehr in den rechten Winkel stellen und den Druckpilz einsetzen. Somit greift die Verzahnung früher und der Hebel steht anders

  • klugscheißmodus an :

    Wenn man es genau nimmt wird der Hebel mit einer Feder gehalten , diese verhindert auch dass der mal eben so raus gezogen werden kann. Da die Feder eine gewisse Position einnimmt am Deckel und am Arm ergibt sich eine gewisse Position und der Hebel steht an der Passenden Markierung am Deckel. Und oben hat der Kupplungshebel eine Verzahnung ebenso wie der Druckpilz , bei montierter Feder und Druckpilz muss der Pilz im Deckel bündig mit dem Rand des Deckels stehen wenn der Hebel durch die Federkraft zurückgezogen wird.



    Klugscheißmodus aus :


    Bau den Deckel aus , reinige ihn guck dir alles genau an und frag dann nochmal mit Bilder nach , damit hier nicht noch mehr sog. Ungereimtheiten entstehen !


    Und um das nochmal klar zu stellen ,ICH habe nicht empfohlen den Kupplungsarm zu ziehen !

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • jetzt mach mal folgendes : betätige den Hebel und halte den Druckpilz auf Druck das er nicht rausfällt dann den Hebel drücken der Pilz kommt raus bis der Hebel überrutscht dann den Hebel langsam loslassen und dann sollte die Markierung flüchten am Deckel (doof zu beschreiben)

    Der Pilz und die Welle haben eine Verzahnung wenn alles richtig montiert ist muss der Pilz bündig im Deckel liegen bei nicht betätigten Hebel.

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • dann einbauen , der Pilz liegt eh an der Druckplattel an , stell nochmal ein Foto Fön der Kupplung ein , da muss ein Lager in der Mitte sein !!

    Der Hebel wird bei der Seilzug Montage eh vorgespannt bis es anliegt.

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Hab jetzt schon wieder alles zusammen und etwas Dichtmasse aufgetragen auf die neuen Papierdichtungen. Wollte das nicht nochmal öffnen, da ich keine neue Dichtung mehr hab und wenn das einmal mit Dichtmasse montiert ist, kann man die nicht ein zweites mal nutzen, oder? Aber bei der Kupplung sollte alles stimmen bzw hoffe dass das entsprechende Lager da ist

  • So, Probefahrt erledigt. So toll hat die vespa sich noch nie gekuppelt und in der Folge geschaltet. Kupplungsarm kommt auch nicht mehr an den Bremszug


    Ich danke euch allen! Frohe Restweihnachten noch!

  • wenn der Sicherungssplint draußen ist, dann müsste man den Käfig doch abnehmen können!?
    Schon mal eine Zange angesetzt?

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • Ansonsten mal mit Öl fluten, vermutlich festgegammelt/gerostet.

    Eventuell über Nacht einwirken lassen und morgen nochmals probieren..

  • Hallo


    Brauche ein 3.72 Primär reicht ein mit OEM Qulität oder DRT

    Was meint ihr ?

    Was brauche ich noch neue Mutter Sicherungsblech Dichtungen

    Wer wäre bereit mir dabei zu helfen habe nicht die Räumlichen möglichkeiten


    Michael