Leistungsverbesserung PX Lusso

  • hi,
    wie bekomm ich meine vespa px lusso mit originalmotor schneller, ohne was am zylinder zu verändern?
    reicht es einen anderen auspuff dranzuschrauben, oder macht man sich so das mopped kaputt?
    grüße

  • Doch, es wird lauter.
    Um nem Männerauspuff gerecht zu werden, muss auch alles andere passen.
    D.h., es ist schon möglich auf nem 125iger Originalzylinder auch nen Resopuff zu fahren, dann aber mit Modifikation des Zylinders.
    Unauffälliger und effektiver ist es mit Sicherheit nen Tuningzylinder, z.B. Polini zu fahren und den Rest, den man sieht so original wie möglich zu lassen.
    Ein 177iger Polinimotor mit 24iger SI Vergaser und Original- oder T5 Auspuff ist schon mal ne ordentliche Leistungssteigerung, die ner originale 200ter PX in nichts nachsteht.

  • das is mir schon klar;) aber das problem is, dass ich nächstes jahr 18 werd und mir keinen motorradführerschein leisten kann...d.h. ich darf so schnell fahren wie ich will, darf aber höchstens 125 ccm haben:/ scheiße is das doch!:P

  • Zitat

    .d.h. ich darf so schnell fahren wie ich will, darf aber höchstens 125 ccm haben:/ scheiße is das doch!:P


    125er o-tuningtopic


    :-2

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • das is mir schon klar;) aber das problem is, dass ich nächstes jahr 18 werd und mir keinen motorradführerschein leisten kann...d.h. ich darf so schnell fahren wie ich will, darf aber höchstens 125 ccm haben:/ scheiße is das doch!:P


    Wer merkt das schon? Das wirst du über kurz od. lang sowieso machen. Denn nur Auspuff kannste vergessen.

  • Wer merkt das schon?

    Nach dem Ernstfall der Gutachter der den Unfallhergang überprüft. Vorher der TÜV, oder rätst du ihm auch noch den größeren Zylinder nicht eintragen zu lassen. Ich wundere mich immer wieder warum jemand der nicht danach fragt zu illegalem Fahren geraten wird. Und jede leistungsverändernde Änderung die nicht in der ABE bzw. Fahrzeugbrief steht ist illegal. Mit allen daraus entstehenden Konsequenzen.

  • Nach dem Ernstfall der Gutachter der den Unfallhergang überprüft. Vorher der TÜV, oder rätst du ihm auch noch den größeren Zylinder nicht eintragen zu lassen. Ich wundere mich immer wieder warum jemand der nicht danach fragt zu illegalem Fahren geraten wird. Und jede leistungsverändernde Änderung die nicht in der ABE bzw. Fahrzeugbrief steht ist illegal. Mit allen daraus entstehenden Konsequenzen.

    Oh, mal wieder ein Allwissender! natürlich muss sich jeder über die Konsequenzen eines illegalen Tunings im Klaren sein, aber Tenand hat zu nichts geraten, sondern nur ne realistische Bemerkung gemacht.
    Im Übrigen hab ich noch keinen alten Blechroller gesehen, der aufgrund eines Unfalls, auch wenn er evtl. Schuld war, von nem Gutachter aufgrund eines Manipulationsverdachts zerlegt wurde. warum auch?
    Jede original 125iger Enduro ist locker 20 km/h schneller als ein alter Blechhaufen, dem man 177 ccm verpasst hat.


    Wir wisen alle, wo die Sucht anfängt und ja, es ist angenehmer legal zu fahren, aber wer macht das hier?

  • ich stelle mal in den Raum , das selbst die bearbeitung eines OPRIGINALEN Zylinders wie im Topic beschrieben ist unter die kategorie typisierungspflichtig da es sich um einen Massiven eingriff handelt :whistling:


    und wen man etwas über den tellerrand (soll heisen die Grenze gen Süden ) schaut was hier in österreich betrieben wird , hab bisher noch nie erlebt das mir jemand unter die haube geschaut hat


    Beim Tuning sollte jedem Klar sein auf welchem smalen Grat er sich bewegt :!:

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • ich stelle mal in den Raum , das selbst die bearbeitung eines OPRIGINALEN Zylinders wie im Topic beschrieben ist unter die kategorie typisierungspflichtig da es sich um einen Massiven eingriff handelt

    Klar tut es das. Aber erstens hat der Topic-Eröffner nach einer Leistungsverbesserung ohne Motoränderung gefragt. Zweitens kann er sich bei einer inneren Änderung wie Auslaßzeiten, Überströmer auffräsen etc. (Vielleicht alles falsch, habe keine Ahnung davon) auf Nichtwissen herausreden da das sicher bei keiner TÜV-Prüfung bemerkt wird. Wenn er jedoch den Zylinder nach Abnahme wechselt glaubt ihm das keiner.

    und wen man etwas über den tellerrand (soll heisen die Grenze gen Süden ) schaut was hier in österreich betrieben wird , hab bisher noch nie erlebt das mir jemand unter die haube geschaut hat

    Klar, und erst in Südamerika, Indien und Thailand :-1 . Das macht es nicht besser.

  • Auch wenn Du die 18 Lenze dann erreicht hast,mit dem A1 Führerschein darfst Du nicht schneller als 80Km/h unterwegs sein.Nur der große Lappen erlaubt Dir volles Rohr zu geben.Oder täusch ich mich da????

    Was ist der Unterschied zwischen kostenlos und umsonst.Die Schule war für dich umsonst

  • Du täuschst dich. Der A1 (bzw. die alten Klassen 1b oder 3 - letztere wenn vor dem 01.04.1980 erworben) erlauben ab 18 das Führen von Zweirädern mit maximal 125 ccm und 11 kw (~15 PS) bei damit erreichbarer offener Höchstgeschwindigkeit. Die 80 km/h Beschränkung gilt nur für die 16-18 jährige Risikogruppe.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Nach dem Ernstfall der Gutachter der den Unfallhergang überprüft. Vorher der TÜV, oder rätst du ihm auch noch den größeren Zylinder nicht eintragen zu lassen. Ich wundere mich immer wieder warum jemand der nicht danach fragt zu illegalem Fahren geraten wird. Und jede leistungsverändernde Änderung die nicht in der ABE bzw. Fahrzeugbrief steht ist illegal. Mit allen daraus entstehenden Konsequenzen.


    Im Ernstfall hat Niemand, auch nicht der Gutachter oder die Polizei ein Interesse daran eine illegale Leistungsveränderung nachzuweisen. Glaub es mir. Das bedeutet, dass der Versicherungsschutz erlischt. Der Geschädigte bekommt dann kein Geld von der Versicherung. ...und ob der Unfallverursacher den Schaden bezahlen kann ist fraglich. Daher haben immer alle Unfallbeteiligten kein Interesse daran dies nachzuweisen. Ich habe dies schon von der Polizei und von Gutachtern gehört.


    ...und ich bin mit meiner Mofa früher auch 115 km/h gefahren. Mir ist nie etwas passiert. => Vorsichtig fahren und immer schneller sein wie die Polizei :-4 Das gehört einafch dazu. Erwachsen wird man früh genug!

    Das Leben ist zu kurz um vier Takte auf einen Zündfunken zu warten
    ...wer hätte das gedacht.... neuerdings habe ich sogar die Zeit zum Warten :o)

  • Klar, und erst in Südamerika, Indien und Thailand :-1 . Das macht es nicht besser.


    alter alter alter komm mal klar ... Moralapostel ! schalt mal nen gang runter



    klar ist das alles illegal bzw man bewegt sich auf nem schmalen grat aber das muss nunmal jeder selbst für sich entscheiden also versuch nicht hier ein auf ICH BIN DAS GESETZ zu machen .... :thumbdown:

  • alter alter alter komm mal klar ... Moralapostel ! schalt mal nen gang runter



    klar ist das alles illegal bzw man bewegt sich auf nem schmalen grat aber das muss nunmal jeder selbst für sich entscheiden also versuch nicht hier ein auf ICH BIN DAS GESETZ zu machen .... :thumbdown:

    Danke junger Padavan - was fällt mir da ein?
    Internetrollerfahrer?

  • Der Geschädigte bekommt dann kein Geld von der Versicherung. ...


    Der Geschädigte bekommt sein Geld von der Versicherung, nur die Versicherung hat die Möglichkeit vom Versicherungsnehmer ihr Geld zurückzubekommen. Und zumindest bei Personenschäden wird häufig ein Gutachten erstellt.


    Und bei uns in der Nachbarschaft fuhr einer mit seinem Roller nur 85 km/h. Unverschuldeter Unfall, Roller weg, Fahren ohne ABE und Führerschein und Mitschuld. Erwachsen wird er früh genug, nur seinen Führerschein hat er eben jetzt etwas später. :-1