px 80 wieder fit machen!

  • hallo ihr largeframer! ^^


    hab da mal n anliegen..


    meine freundin hat ende januar geburtstag und das einzige was mir einfällt was ich ihr schenken könnte ist, ihre 80 wieder fit zu machen..
    ich weiß eben nicht, was das im endefekt kosten wird und dick kohle hab ich momentan auch nicht!!
    sie stand jetzt 12 jahre oder so in ner garage im trockenen, eben 12 jahre!


    der tank ist komplett verrostet! ich denke mal die bremsen könnten neue beläge gebrauchen! neue reifen, klar! zylinder??!?
    worauf sollte man denn noch so achten um sie wieder TÜV-fertig zu machen? wenn noch angaben (wie zb bj ca 95 :whistling: ) fehlen, bitte melden!


    gruss :+2



    bilders siehe profil..

  • Ich würd da erstmal die Standards machen, also Gaser putzen, Züge einstellen bzw. erneuern. Getriebeöl wechseln, Reifen und Bremsen neu, Tank entrosten... (Dazu haben wir was in der Sufu...) Wenn sie dann gut läuft, musst du auch nicht an den Zylinder...

  • Für den TÜV ist wichtig, dass die komplette Elektrik funktioniert, die Reifen ausreichend Profil haben und nicht überaltert sind, die Bremsen funktionieren, der Motor keinen Ölverlust hat, der Ständer beim Abbocken selbständig hochklappt und oben bleibt, der Auspuff nicht zu laut bzw. nicht undicht ist, der Tacho funktioniert, das Lenkschloss funktioniert und die Lenklager keine Rastpunkte oder Spiel haben.


    Bestimmt noch irgendwas vergessen, aber auf den TÜV-Internetseiten gibts auch Auflistungen der Prüfpunkte.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Motorrevision Px = 100€
    neue Züge : ca. 35€
    Kleinteile je nach Bedarf mindestens : 50€
    Sitz (Überzug): 30€
    Vergaserset: 10€
    Tank: ca. 25€ ?
    Bremsbeläge: 30€ (h+v)
    Reifen: 100€ (h+v)

    Benzinschlauch, etc.


    da kommst mindestens auf 400€
    Immerhin soll deine Holde damit sicher unterwegs sein, da ist nix mit gebrauchten alten Belägen Reifen etc...

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • da kommst mindestens auf 400€


    revision 100 tacken? für siris und event neue lagers?
    züge, ja ok..
    zu den kleinteilen zähle ich einfach mal die siris mit ein..
    sitz ist noch wunderbar!
    mit vergaserset sind wohl die dichtungen gemeint, ok..
    ja, tank!
    oxidieren die beläge mit der zeit so extrem? dann ja, ok..neue beläge..
    bei den reifen ziehe ich einfach mal 30 tacken ab, haut dann eher hin...


    ich komme auf höchstens 200 öcken.... :whistling:

  • Motorrevision kann sinnvoll sein, muss aber nicht.
    Deswegen schrieb ich: Schau ob sie läuft.


    Meine stand auch etwa 12 Jahre... Simmerringe hab ich dann nach dem ersten Jahr fahren gemacht. Wäre aber nichtmal da wirklich nötig gewesen.


    Elektrik, Reifen, Bremsen, TÜV, erstmal fahren und Spaß haben. Dann peu a peu den Rest.

  • Motorrevision kann sinnvoll sein, muss aber nicht.
    Deswegen schrieb ich: Schau ob sie läuft.


    Meine stand auch etwa 12 Jahre... Simmerringe hab ich dann nach dem ersten Jahr fahren gemacht. Wäre aber nichtmal da wirklich nötig gewesen.


    Elektrik, Reifen, Bremsen, TÜV, erstmal fahren und Spaß haben. Dann peu a peu den Rest.


    das hört sich natürlich am besten an!! danke!!

  • Das größte Aufwand dabei dürfte die Tankentrostung und -versiegelung sein...
    Wieviel sowas kostet, weiß ich nicht.


    Gaserdichtungen kosten 5 Eur, neue Korkscheiben für die Kulu 10 Eur.
    Reifen 100Eur mit Schläuchen. Bremsbeläge. Ggf. noch Leuchtmittel. Neue Innenzüge. Neues Öl. Einmal volltanken. Du kannst wirklich guten Gewissens bei ca. 200 Eur bleiben.
    Sicher ist die Karre dann allemal, wie sie eben sein kann. Wenn du dann noch Politur kaufst, macht sie vllt auch optisch bissel was her...;)

  • ...zum Thema Tankentrosten:


    schon mehrmals erfolgreich durchgeführt habe ich das mit etwas Quarzsand oder anderem feineren Sand und nem herkömmlichen Betonmischer. einfach den Tank unten dicht machen (benzinhahn ab) ca. 1L sand einüllen und in dem Betonmischer einkeilen. ich habe das mit alten schaumstoffmatten gemacht....dann den mischer einschalten und drehen lassen. ab und zu den winkel verstellen und nach 3 - 4 Stunden waren meine tanks immer relativ rostfrei. danach ordentlich ausblasen und schauen ob er dicht ist.


    und wegen dem Rest: schauen das Sie sauber läuft und bremst...das ist allerdings so'n Subjektives Gefühl. Der TÜV steht meistens drauf das das Vorderrad beim Bremsen ordentlich eintaucht. also schauen das es zieht. die Reifen auf alle Fälle neu und ein blinder Reflektor oder angerissene Leuchten sind auch oft ein grund um nochmal vorfahren zu müssen. (du hast dann einen Minat zeit nochmal zum Tüv zu fahren und musst nur 7 Euro nachprüfgebühr zahlen)
    Wichtig ist de gesamteindruck. wenn Du den roller ordentlich vorführst und Sachen die den ersten Eindruck (also sitzbank, rost oder öl und fett schmiere) schmälern minimierst dann passt das meistens.


    Viel Erfolg!


    David

  • ...so, es ist soweit! ich fahre morgen das gute stück abholen. kann man eine vespa auf dem hauptständer transportieren? natürlich mit gurten und so. macht das dem ständer nix aus? oder dem bodenblech?


    nen "neuen" tank hab ich dann schonmal schon! danke "kölle" :thumbup:


    neue reifen werde ich die tage auch besorgen und das öl natürlich! aber wie mache ich denn den ölwechsel, wenn ich die kiste garnicht fahren kann?


    dann schauma mal...bei weiteren fragen werde ich mich hier nochmal melden, wenn es recht ist... ;)

  • hat in den letzten 12 jahren keinen einzigen tropfen öl verloren..kann man daraus schliessen, dass die siris i.O. sind?


    Nö, vielleicht ist auch einfach kein Öl drin. 2-)



    Kleiner Scherz. Wenn der Motor sonst läuft würde ich ihn erstmal so lassen. Wenn du ihn sowieso öffnest tausche auch die Simmerringe wenn sie 12 Jahre alt sind.

  • Nö, vielleicht ist auch einfach kein Öl drin. 2-)


    verstehe ich das richtig und du versuchst meine freundin persönlich zu beleidigen? :-8 ........ :D


    bevor ich sie versuche anzutreten, werde ich als nächstes den neuen tank einbauen und frischen sprit reintun.


    noch ne frage: wie funktioniert eigentlich diese getrenntschmierung? wird das elektr. geregelt und wie zuverlässig ist dieser "mechanismus"?? sollte ich beim starten nach so einer langen standzeit direkt gemisch in den zyli tun oder regelt das ding es von alleine? ich traue der sache nöcht!!! [IMG:http://www.mini2.info/forum/images/smilies/scratch_head.gif]

  • noch ne frage: wie funktioniert eigentlich diese getrenntschmierung? wird das elektr. geregelt und wie zuverlässig ist dieser "mechanismus"?? sollte ich beim starten nach so einer langen standzeit direkt gemisch in den zyli tun oder regelt das ding es von alleine? ich traue der sache nöcht!!!


    Die Ölpumpe wird über eine Welle angetrieben.
    Das Mischungsverhältnis wird über der Gaszug geregelt, der erst an die Ölpumpe geht und dann zum Vergaser.
    Wenn der Motor original ist oder nur Stecktuning betrieben wurde lass die Getrenntschmierung drinn. Mir ist kein Fall bekannt wo die Getrenntschmierung ohne vorher bekannte Mängel versagt hat. Mir sind drei Motorschäden durch Ausfall der getrentschmierung bekannt:
    1. 2 Motorschäden kamenvom fahren ohne Getriebeöl, wodurch die Antriebswelle der Ölpumope festging
    2. Die Ölpumpe saugt ja das Öl an (anders als der Sprit der ja nur durchs gefälle zum Vergaser kommt). Nur dumerweise hat jemand nen Schlauch von ner Scheibenwaschanlage vom Auto genommen, --->Durch den Unterdruck hat sich der Schlauch zusammengezogen und es konnte kein Öl mehr durchlaufen.



    Wenn der Öltank draußen war (oder aus anderen gründen Luft in der Ölleitnug sein könnte) immer mind. die ersten 25km zusätzlich Gemisch tanken, um sicher zu gehen das der Motor geschmiert wird und eventuelle Lufteinschlüsse in der Leitung entfernt wrdden! Das er dann die 25km 1:25 läuft ist nicht schlimm!