Zündunterbrechung/stottern bei Vollgas

  • hey leute,


    folgendes Problem.


    meine v 50 spezial (ori-Zustand) stand jetzt knapp 4 wochen,
    hab sie letzte woche wieder zum leben erweckt, allerdings stottert sie jetzt bei höheren drehzahlen in allen drei gängen.
    Woran kann das liegen


    danke für eure antworten!

  • Die 50 Special hat im Originalzustand Kontaktzündung und deshalb kein Pickup.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Wo stand denn das Teil für die 4 Wochen?


    Wenn die Vespe draußen stand, kann's Feuchtigkeit sein. Einfach für ein paar Tage ins Trockene Stellen und dann nochmals probieren. Ansonsten ist nach längeren Standzeiten auch gerne mal die Spritzufuhr das Problem.


    Meine Vorgehensweise wäre:


    1. Kerze ansehen und ggf. mit einer anderen probieren.
    2. Vespe trocken stellen (beheizte Garage, oder in Keller in einen beheizten Raum)
    3. Vergaser (Ultraschall-) reinigen.
    4. Kontaktzündung (Unterbrecher auf Verschleiß prüfen).


    Beste Grüße,
    Automatix

    "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde

  • hey, danke schonmal


    ne neue Kerze hab ich heute ausprobiert... leider ohne erfolg - aber das kerzenbild ist top!


    sie stand draußen, mit ner plane drüber... (mir ist die garage leider gekündigt worden, aber ab morgen hab ich wieder eine...


    werd deinen ratschlägen mal folgen und schaun obs funktioniert :)

  • Durch Vibrationen bei hohen Drehzahlen Kontaktprobleme an Steckverbindungen, lahme Feder des Unterbrecherkontaktes oder Kerzenstecker sitzt locker.

  • Kenn ich, bei mir wars der Kondensator. Hab dann nen neuen gekauft eingebaut und es hat sich nichts geändert, dann ca 2 Wochen alles ausprobiert getauscht usw. Das ende vom Lied war: der neue Kondensator war auch kaputt, da suchst ne weile bist da mal draufkommst.
    Also wenns so ruckelt bei volllast kannst ja mal auch den Kondensator testen.... Good Luck

  • Kenn ich, bei mir wars der Kondensator. Hab dann nen neuen gekauft eingebaut und es hat sich nichts geändert, dann ca 2 Wochen alles ausprobiert getauscht usw. Das ende vom Lied war: der neue Kondensator war auch kaputt, da suchst ne weile bist da mal draufkommst.
    Also wenns so ruckelt bei volllast kannst ja mal auch den Kondensator testen.... Good Luck


    Ich habe meine gesamten motorisierten Oldtimer-Zweiräder (Hilfsmotor, Mopeds, Motoräder) mit Wima MPK 10, 0,22 mikrofarad Kondensatoren ausgerüstet, gibts bei Conrad Art.Nr.459844-99 Preis um die 2,- Euro. Die Kondensatoren sind selbstheilend wenn sie mal durchschlagen sollten und daher praktisch unkaputtbar. Ich habe bei meinen Fahrzeugen einen stärkeren Zündfunken und geringeren Unterbrecherabbrand festgestellt. Den Kondensator, der eine rechteckige Form hat, habe ich mit 2 Komponentenkleber (UHU Endfest) in die passend gefeilte Aufname des Original Kondensators geklebt oder an eine beliebige Stelle. Zu beachten, da der Kondensator ein Kunststoffgehäuse hat, wahlweise einen der beiden Pole mit Masse verbinden. Und nie wieder gibts Kondensatorärger mit den miesen Wickelkondensatoren!!!!

  • Habe ich das richtig verstanden?


    Du feilst die runde Kondensatoraufnahme an der Zündgrundplatte viereckig um dann einen Kondensator neuerer Bauart einzukleben?



    lg


    Andreas


  • Ja, mit einer ca. 5mm Vierkantfeile ein paar mm re. und li. erweitern oder, wenn genügend Platz vorhanden, liegend über das Loch kleben oder einen kleinen Winkel ankleben und den Kondensator irgendwo festschrauben.


    Schraubergruß aus Hannover
    Peter

  • Zitat

    Wima MPK 10, 0,22 mikrofarad Kondensatoren


    Würde eine höhere Kapazität schaden? Eigentlich sollte doch mit 470 oder 680 nF noch mehr Energie für den Zündfunken bereitstehen, oder? Und eine höhere Spannungsfestigkeit sollte die Lebensdauer eher noch erhöhen. Oder liege ich mit diesen Annahmen falsch? Ich muss nämlich sowieso gerade bei Reichelt bestellen, und dort kostet der Wima MKP 10 z.B. in der von Dir angegebenen Spezifikation gerade mal 55 ct.


    Ich überlege, ob ich gleich mehrere von den Dingern bestellen soll und die dann (je nach Spezifikation) für 2-4 Euro inkl. Versand hier weitergebe. Eine Einzelbestellung bei Reichelt käme auf jeden Fall über 6 Euro.

  • Würde eine höhere Kapazität schaden? Eigentlich sollte doch mit 470 oder 680 nF noch mehr Energie für den Zündfunken bereitstehen, oder? Und eine höhere Spannungsfestigkeit sollte die Lebensdauer eher noch erhöhen. Oder liege ich mit diesen Annahmen falsch? Ich muss nämlich sowieso gerade bei Reichelt bestellen, und dort kostet der Wima MKP 10 z.B. in der von Dir angegebenen Spezifikation gerade mal 55 ct.


    Ich überlege, ob ich gleich mehrere von den Dingern bestellen soll und die dann (je nach Spezifikation) für 2-4 Euro inkl. Versand hier weitergebe. Eine Einzelbestellung bei Reichelt käme auf jeden Fall über 6 Euro.


    Eine höhere Kapazität wird bestimmt nicht schaden ich habs versucht aber auch keinen Vorteil feststellen können auch war mir die Bauart zu groß und der Wima MKP 10 ließ sich überall unterbringen, mit einer kontaktgesteuerten Vespa habe ich aber keine Erfahrung.

  • auch war mir die Bauart zu groß


    Du hast recht, die höherkapazitiven haben ebenso wie die spannungsfesteren ein größeres Rastermaß und lassen sich daher schlechter am Ort des Geschehens in der Vespa unterbringen. Ich habe gerade einfach mal zehn der von Dir genannten Teile bestellt und hätte daher demnächst acht Stück abzugeben. Wer will, melde sich bitte per PN.

  • hey


    leider ist das prob immer noch nicht behoben - allerdings ist es mitlerweile etwas anders: Jetzt springt sie zwar an - geht aber sofort wieder aus, es sei denn man hält die drehzahl relativ hoch - dann stottert sie aber nachwievor und wenn ich während der fahrt an ner ampel stehe geht sie auch wieder aus, es sei denn die drehzahl bleibt oben


    jemand ne Ahnung was es sein könnte?

  • Prüf nochmal ob Du auch die richtigen Teile bestellt hast, mir kommt der Preis zu niedrig vor, bei Conrad kosten die Kondensatoren 2,04 Euro Art.Nr. 459844 WIMA 10 / 0,22/ 630 DC/ 400 AC gibts auch mit gleichen Abmessungen als 0,33.


    Du hast recht, die höherkapazitiven haben ebenso wie die spannungsfesteren ein größeres Rastermaß und lassen sich daher schlechter am Ort des Geschehens in der Vespa unterbringen. Ich habe gerade einfach mal zehn der von Dir genannten Teile bestellt und hätte daher demnächst acht Stück abzugeben. Wer will, melde sich bitte per PN.