"Neue" Vespa PX200E, viele Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Neue" Vespa PX200E, viele Fragen

      Hallo!
      Habe die letzten 4 Wochen meine neue etwas besser kennengelernt und auch schon ein bisschen dran rumgeschraubt und hier paar Threads gelesen.
      Es sind mir jedoch ein paar Sachen etwas suspekt, vielleicht haben hier ja ein paar Leute Tips für mich!? Bittebitte :gamer:
      Die Vespa-Bibel habe ich mir leider noch nicht zugelegt und deswegen bin ich noch etwas vorsichtig beim schrauben und kenne mich auch nicht so wirklich gut aus.
      Es handelt sich um eine Vespa PX200E Lusso, BJ 1985.

      1.) Öl: Ich habe hier die sehr gespaltenen Diskussionen um das Stilllegen der Ölpumpe gelesen. Bringt das Selbermischen denn wirklich einen spürbar besseren Durchzug? Ausserdem stellt sich mir die Frage, ob man einen Defekt der Ölpumpe nicht per Summer "anzeigen" lassen kann!? Die Ölpumpe isja mechanisch, soweit ich das überblicke, aber es gibt ja für alles Sensoren, die man in diesem Fall in die Leitung nach der Ölpumpe klemmen könnte!? Die Frage ist nur, darf für die einwandfreie Funktion überhaupt ein Sensor in die Ölleitung? Die entsprechende elektrische Schaltung, die per Summer vorm Fresser warnt, dazu könnte ich natürlich reinstellen...

      2.) Öl am Rahmen: An beiden Seiten ist irgendwie immer ein bisschen Öl an den Seitenwänden im Fußraum, scheint so, als würds bei der Metallüberlappung unterhalb des Benzinhahns links und rechts langsam raussickern? Menge eigentlich nicht der Rede wert, aber muss ja irgendwo herkommen... Kann das daran liegen, dass ich immer bis oben auffülle? Hab wegen dem schlechten Guckglas bedenken, wieviel Öl da rausdarf ohne neues reinzuschütten... Oder was ich schon gelesen habe ein Riß im Öltank, aber dann würd doch mehr auslaufen?

      3.) Durchzug: Gelegentlich fährt sie im ersten Gang so madig weg...bis ne höhere Drehzahl erreicht ist, dann passt alles wieder. Wie soll ich das beschreiben...nix dahinter halt! Als würd man im 3ten Gang losfahren oder so :huh: An was kann das liegen?

      4.) Dauerfahrt: Ist ne Dauerfahrt mit Vollgas schlecht? Kann es sein, dass ne Vespa bei Kälte(15 Grad) nicht mehr ihre normale Endgeschwindigkeit erreicht? Letztens nachts bei Regen und ca 15 Grad is sie nur noch zwischen 80 und 90 gelaufen, bis ich sie 2 Stunden stehen hatte, dann gingse wieder relativ normale knappe 100 (ohne Beifahrer, trotzdem noch etwas langsamer)

      5.) Kupplung: Lege ich den ersten Gang ein, merke ich bei voll gezogene Kupplung, dass ein leichtes drängen nach vorne da ist. Manchmal steigt sie auch ein wenig beim losfahren, weil plötzlich die Kupplung greift. Sieht das eher nach einer abenutzten Kupplung aus, oder reicht ein einstellen (wozu ich dann wahrscheinlich erstmal die Bibel brauche :whistling: )

      6.) 2. Gang: Geht manchmal schwer rein, bzw überschalte vom 1. in den 3.... eigentlich bin ich nicht sooo grobmotorisch, dass ich das nicht hinbekomme! Der will manchmal einfach nicht so recht! Tips?

      7.) Stoßdämpfer: Mir ist letztes WE aufgefallen, dass sie vorne nur sehr langsam wieder hochkommt, wenn ich bis Anschlag gegen Boden drücke. Hab dann ein wenig geschmiert und das ganze ging dann auch etwas schneller. Gehört das so, oder sollte das nicht sau flott von statten gehen, so wie bei ner Feder?

      8.)Benzinanzeige: Die zeigt schwachsinn / nichts an! Nach einigen Threads hier, habe ich schon die Mechanik im Tank getestet, funktioniert einwandfrei (sogar die Benzinanzeige zeigt das richtige an) solange ich das Ding mit der Hand betätige. Kaum steck ich sie in den Tank geht die Anzeige nicht mehr!??? Das gleiche ist, wenn der Roller richtig steht ohne Motor an: Sie geht. Kaum rüttle ich am Roller oder lasse den Motor an gehtse nach unten und zeigt nichts mehr an!??? (Schwimmer und alles passt und schwimmt auch) 8| Die Elektrik im Lenker habe ich geprüft und Kontakte gereinigt, da sollts nicht fehlen.

      9.) Elektrik: Meine Batterie wird leergesaugt, nicht aufgeladen!? Nach dem Durchmessen fließen aus der Batterie 130mA sobald der Motor läuft. Die Plusleitung zur Batterie führt keine Spannung, wenn ich diese ohne Batterie messe. Heisst ich kann (ihne Estarter) so um die 10 Stunden fahren bei extern geladener Batterie, dann gehen Blinker, Bremslicht und Hupe nicht mehr. Diese werden mit Sicherheit über den Spannungsregler versorgt? Klingt irgendwie nach einem Defekt von diesem oder an was kann das noch liegen? Weiß jemand die Daten, was der abkönnen muss und vorallem warum da 5 Leitungen reingehen und welche das wären? (Denke da an Eigenreparatur)

      Sooo viele Fragen, tjoar, ich hoffe, jemand liest sie trotzdem durch und gibt ein bisschen einen Senf ab.
      Danke schon mal für die Zeit :thumbsup:
      Vielleicht gibts ja auch zwischen meinen Punkten irgendwelche Zusammenhänge 8|
    • ich hoffe ich erzähle nun keinen stuß :D alle angaben ohne schießgewehr :D :D

      1. besseren durchzug wohl eher nicht. ich hab nur des öffteren gehört/gelesen das die pumpe schonmal mehr luft als öl fördern oder so ähnlich.
      wenn du diese stilllegst und selber mischst (net die vorgemischte plörre von der tanke) kannst du dir halt sicher sein das du immer die menge
      öl im gemisch hast das alles gut geschmiert wird.

      2. check mal den öltank vllt ist das schauglas undicht.

      3. den gaser mal reinigen und einstellen.

      4. ich hoffe mal nicht :D normalerweise ziehen motore doch bei kühler (kalter luft) besser als bei warmer... kann mich aber auch täuschen

      5. wenn sie bei gezogener kuplung drückt einfach mal die kupplung nachstellen. das mit dem hochgehen hab ich auch da steig ich aber auch noch net so hinter.
      is bei mir meistens nur wenn ich beim losfahren mehr gas gebe so kommt es mir vor.

      6. vllt schaltkreutz abgenutzt?

      7. k.a.

      8. k.a.

      9. am spannungs regler sind 2 leitungen für die battarie ladung (glaube ich) und der rest ist + von der lima, masse und die 12v die für die verbraucher sind .
      am besten im netzt nachm schaltplan suchen (oder belegung und mal messen ob von der lima aus saft zum regler kommt, von ihm weg geht (12v unabhängig von der drehzahl)
      und ob die batt ne ladespannung bekommt oder nur die 12v hat.

      ich hoffe ein wenig weiter geholfen zu haben.

      wenn ich bullshit geschrieben hab nit direkt hauen :D

      greetz sain
      "Shes my life, shes so bad Shes the best ride I ever had" :love: :love:
    • Hallo

      Hut ab, so viele Fragen auf einmal habe ich lange nicht gesehen. Aber macht ja nichts, dafür sind wir ja da.

      zu 1. Tja, dass ist so eine Geschichte. Die einen Vespen laufen ohne Probleme mit Getrenntschmierung, die anderen nippeln aus unerklärlichen Gründen ab. Rita unsere Vespa Göttin, berichtete uns das sie in 30 Jahren Vespa Vertreterin, nur zwei defekte Ölpumpumpen hatte und das auch nur weil einer dran rum gespielt hat. Also ich würde sie drin lassen. Ein besseren Durchzug, durch selber mischen = nein.

      zu 2. Ja, kann der Öltank, Schauglas oder die Ölleitung

      zu 3. Vergaser mal reinigen und den Luftfilter mal eine Nacht in reinem Sprit baden lassen, danach von innen nach außen auspusten. Kontrollier mal welche Düsen du drin hast.

      zu 4. Nein, Vollgas ist doch normal oder ? :D Das gleiche Problem wie 3ter Punkt. Vergaser checken.

      zu 5. Versuche die Kupplung nach zu stellen, wenn es noch geht. Ansonsten sind die Belege platt.

      zu 6. Ein Grund kann die abgenutzte Kupplung sein, ansonsten mal an deiner Schaltraste die Züge einstellen. Fliegen die Gänge auch mal während der Fahrt raus? Deine Schaltraste findest du unter deinem Lüfterrad, da ist so ein blanker Aludeckel, da findest du auch zwei Einstellschrauben.

      zu 7. Keine Erfahrung mit gemacht, vielleicht mal die Suchfunktion anschmeißen.

      zu 8. Also meine Tankanzeige ist nur ein schlechtest Schätzeisen. Wenn sie auf halb steht dann ist gerade mal ein viertel raus.

      zu 9. da hat mein Vorredner schon umfangreich geantwortet.

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Na, wenn Senf gewünscht ist, dann bitte sehr:

      1.) Bei der Getrenntschmierung scheiden sich die Geister. Die einen schwören drauf, die anderen findens scheiße. Ich persönlich finde es bequemer mit Getrenntschmierung. Einfach tanken und alle 5- 600 km mal ein bisschen Öl nachkippen.

      2.) Kann durchaus auf ein kleines Leck zurückzuführen sein. Fahr den Öltank doch mal ein wenig leer und guck mal obs dann weniger wird.

      3.) Kann diverse Ursachen haben....hab ich auch manchmal, wenn ich fast abgewürgt habe. Würde nichts dran ändern, denn never touch a runnning system.

      4.) Der 200er Motor ist eigentlich vollgasfest. Sicherlich kann es mal sein, dass die Endgeschwindigkeit nicht immer erreicht wird, würde mir aber keine Sorgen machen. Kannst Dir ja mal das Kerzenbild anschauen. Bei rehbraun ist alles in Butter.

      5.) Kupplung nachstellen kannste mal probieren. Das steigen ist fast schon normal, liegt an der Gewichtsverteilung und am Fahrwerk.

      6.) Hat mit Grobmotorik nichts zu tun. Passiert mir auch mal. Solange es nicht zur Regel wird, würde ich mir keine Sorgen machen.

      7.) k.A.

      8.) kann ich Dir auch nicht weiterhelfen. Vielleicht böse Geister...;-)

      9.) k.A. bin froh, dass meine Elektrik hinhaut.

      Wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Fahren und Basteln

      Gruß vom Niederrhein
      Axel
    • Hey, super, Danke für die rege Beteiligung!

      Übern Winter ist eh geplant, die Gute mal zu zerlegen und zu überholen, bis dahin muss sie noch tun was zu tun ist :P

      Zu:

      1.) Das kräftigste Argument wäre mehr Durchzug gewesen...somit bin ich wieder auf die Schiene gekommen, ne Möglichkeit der Überwachung der Ölpumpe zu suchen.

      2.) Nun weiss ich, was zu kontrollieren ist, werde ich erledigen.

      3.) Die Filter hatte ich am ersten Wochenende schon gereinigt, aber nur mit Luftdruck. Dachte mir ein kleiner Ölfilm im Luftfilter ist ja nicht schlecht für den Motor? Soll ich die Filter wirklich gleich in Benzin einlegen und komplett "poliert" wieder einsetzen? Vergaser einstellen habe ich keine Ahnung wie das geht... das ist doch diese Schraube oben wo der Luftfilter auch drinsitzt? Beim Reinigen der Zündkerze ist mir aufgefallen, dass diese etwas schwarz ist, also eigentlich zu fett das ganze? Aber in welche Richtung muss ich wie weit drehen, damit das passt...will ja nicht mit zu wenig Öl fahren :wacko:

      4.)Vollgasfest ist gut zu hören :) Fahr ja nicht über Stunden nur Vollgas, aber ne Stunde kann mal vorkommen auf weiteren Strecken.

      5.)Kupplung nachstellen... wird erledigt, wenn ich rausbekomm wie das geht.

      6.) " Ein Grund kann die abgenutzte Kupplung sein, ansonsten mal an deiner Schaltraste die Züge einstellen. Fliegen die Gänge auch mal während der Fahrt raus? Deine Schaltraste findest du unter deinem Lüfterrad, da ist so ein blanker Aludeckel, da findest du auch zwei Einstellschrauben. "

      Danke für den Tip! Die Gänge fliegen während der Fahrt nicht raus! Der 2te Gang rastet nur nicht so gern ein irgendwie...

      7.) Ihr müsst doch wissen, wie sich der Stoßdämpfer eurer Vespa verhält? 8|

      8.) Langsam tippe ich auch auf böse Geister... Vielleicht liegts aber nur irgendwie an der Masse oder sowas... irgendwas is da mit der Elektrik nich ganz so wies sein soll glaub ich. Mal nen Hexentanz um die Vespa veranstalten 8o

      9.)Die Batterie bekommt wie gesagt keine Spannung ab, sondern wird nur entladen.

      sain noch ne Frage: Von der Lima kommt doch Wechselspannung!? Heisst 2 Leitungen der Lima? Masse wird dann einmal auf die Karosse gegeben und von da zu allen anderen Verbrauchern (auch zur Batterie). Wären 3 Leitungen bis jetzt. Und dann noch 2 getrennte Leitungen 12V für Batterie und Verbraucher???

      Irgendwas hab ich da noch nicht ganz verstanden glaub ich ?(



      NEUER PUNKT

      10.) Hab ne braune Sitzbank und würde diese gerne schwarz oder rot färben. Hab gehört, man kann Leder dauerhaft umfärben. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Vielleicht auch gleich ein Produkttip? (Achja, wie bekomm ich raus ob das derzeitige braune Leder Kunstleder oder richtiges Leder ist?)



      Grüße

      hoiss
    • Kupplung finden, ganz einfach.

      Ein Kumpel soll doch mal bitte die Kupplung ziehen, wenn der Motor aus ist. Du hockst unter der Vespa und schaust was sich bewegt, dass ist dann dein Kupplungszug. Die entsprechende Einstellschraube wirst du dabei auch finden.

      Kunstleder färben? Keine Ahnung ob das gut geht. Hätte bedenken das ich mir meine Hosen versauen würde, heia das gäb Ärger, vom heimischen Kommandeur.

      Es gibt aber die Möglichkeit, sich einen Sitzbankbezug in einer Farbe deiner Wahl drüber zu ziehen. Der färbt jedenfalls nicht ab.

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • ich bin mir da auch net 100% sicher.
      normalerweise 1x +wechselspannung von der lima und masse
      die gehen dann auf dem spannungsregler.
      von spannungsregler geht die masse auf den rahmen
      und einemal die 12v wechsel weg zu den verbrauchern.
      die wechselspannung wird erst vom hupengleichrichter zur ner
      gleichspannung weil die nur für die hupe gebraucht wird (wenn ich das richtig verstanden hab)
      bin da auch noch net sooo der pro :D

      dann noch 2 leitungen zur bat zum laden bzw zum verbrauch für die verbraucher.
      die sind entweder am spannungsregler oder am hupengleichrichter.
      ist aber jetzt auch nur vermutet weil ich hab ne px ohne batt.


      *edit* wobei ich jetzt net 100% weiß worüber die batt geladen wird...übern spannungsregler oder en hupenglechrichter?

      weil die batt ja gleichstrom hat.
      greetz sain
      "Shes my life, shes so bad Shes the best ride I ever had" :love: :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sain ()

    • Na wenn das mit der Kupplung so einfach geht - perfekt :)

      Vespa-Chirurg: Ich sag ja, wie find ich raus, ob das Kunstleder ist oder nicht? ;) Ein anderer Sitzbankbezug geht nicht, ausser vom Sattler - und der kostet. Die Sitzbank ist nämlich soweit ich das weiss nirgends zu bekommen, da Eigenpatent.



      sain: + wechselspannung gibts nicht wirklich. Wechselspannung wechselt eben und deswegen wenn über den Rahmen Masse geführt wird (und alles funktionieren soll :D ), müssen schon mal 2 Wechselspannungsleitungen zu nem Gleichrichter kommen, der entsprechend Masse aufn Rahmen gibt und Plus zu nem Spannungsregler oder sonstwohin.

      Den Gleichrichter mein ich ja schon gefunden zu haben mit 4 Kabeln dran, wovon eins aufn Rahmen geht (Masse), Plus geht auf den "Spannungsregler". Und was in dem alles drinsteckt mit 5 Kabeln, das wäre interessant zu wissen!? Weil für einen Spannungsregler allein reichen auch 3 Kabel (Masse, Eingang ungeregelte Spg. und Ausgang geregelte Spg.). Da muss doch mal irgendwer schon mal genaueres erfahren haben??? Ich seh schon, ich muss das Ding Stück für Stück kaputt machen, ums zu wissen. Und dann liegts doch an was anderem :S

      Muss nochmal durchmessen, aber an der Batterie kommt definitiv kein Strom an, sondern wird abgezwackt. Und wenn die dann mal leer is geht natürlich auch die beschriebene Elektrik nicht mehr X(
    • Stell doch mal ein Foto von der Sitzbank rein, vielleicht kennt die ja einer.

      Kunstleder oder nicht ? Die Sache mit dem Feuerzeug, lassen wir mal sein. Kann man sowas nicht fühlen oder an der Struktur erkennen? Oder mal die Sitzbank zum Ledergeschäft schleppen, die müssten ja sowas wissen.

      Grüße von der Küste

      Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • Vom Öltank hab ich öfters gelesen, dass er gern ma rissig wird im Alter, also mal unter den Tank schauen und gucken ob er nicht sifft.

      Die Lichtmaschine besteht aus dem rotierenden Magneten im Lüfterrad und erzeugt ein wechselndes Magnetfeld, wodurch auf die Feststehenden Spulen auf der Zündgrundplatte eine Wechselspannung induziert wird.
      Aus der Lichtmaschine selbst kommen Fünf Kabel: Masse, Wechselspannung zum Spannungsregler, Masse zur Zündbox, Strom zur Zündbox und Zündimpuls.
      Der Spannungsregler macht dann für Hupe und Batterie Gleichspannung; Blinker und Licht bekommen geregelte Wechselspannung (bei der Lusso) deshalb hat der (Spannungs-)Regler später auch 5 statt 3 Anschlüsse, vorher war der Gleichrichter separat. Ich würd mir mal den passenden Schaltplan besorgen und durchmessen, es gibt mehrere Variationen. Schaltpläne gibts z.B. bei Vespa-das Archiv. Wenn man sich mal durch das Schema durchgewurstelt hat ist es eigentlich ganz simpel.
      Vllt ist ja auch die Lichtmaschine oder Verkabelungen marod.
    • Hey flokati, das ist ja schonmal ein Anfang, Danke :thumbsup:

      Die Idee mit dem Schaltplan hatt ich heut Mittag auch und habe nur die hier gefunden, wovon der 2te auf meine zutreffen sollte:
      vespa-archiv.de/schaltplan/lusso.htm
      vespa-archiv.de/schaltplan/lussoe.htm
      Ah den 2ten grade eben noch in besserer Qualität gefunden:
      vespa-t5.org/wp-content/schalt…//4_batterie_elestart.gif

      Allerdings passt des hinten und vorne nicht! Weder die Kabelfarben treffen zu, noch die Verkabelung an sich 8|
      Bin grade von 2 Stunden Schrauberich und Messerich wieder reingekommen...
      Das einzige was ich rausbekommen habe, ist dass am Regler Wechselspannung zur Masse messbar ist und auch zwischen 3 der 5 Kabel (grau, grau, gelb) Wechselspannung messbar ist. Dazu ist ein Kabel Masse(schwarz), das letzte Kabel (weiß) geht auf den Blinkgeber und weiter über Zündung zur Sicherung und weiter.... Muss mal n Bild machen und hier reinstellen.

      Die Lima sollte also auf den ersten Blick in Ordnung sein hoff ich.

      Den Ansatz mit Wechselspg. auf Blinker und Bremslicht hatt ich noch nicht bedacht, macht aber nach den Messungen Sinn.

      Kennt jemand nen Link zu nem passenden Schaltplan für dieses BJ???


      Holger...das mit dem Feuerzeug ist sogar ne recht gute Idee auf der Unterseite der Sitzbank 8)
      Ich geh mal davon aus, dass echtes Leder nicht brennt und Kunstleder schon...


      Grüße Hoiss
    • Zwecks Kabelzuordnung und welches Teil was macht greife ich nochmal Flockatis Beitrag auf

      Auf der Zündgrundplatte sitz der sog. Pick up der zwei in Reihe geschaltete Spulen beinhaltet.Die so angeordnet sind dass sich ihre Spannungen aufhebt.
      An einer Stelle hat das Lüfterrad für elektronische Zündung ,sich überschneidenden Magnete ,rauschen die über den Pick up hat die eine Süd & die andere Spule Nord .
      Die Spannungen addieren sich und ein Signal wird durch das grüne Kabel in die Elektronikzentrale /Blackbox geschickt.

      In der Elektronikzentrale /Blackbox befindet sich ein Thyristor( steuerbarer Gleichrichter) der in beiden Richtungen sperrt.
      In Durchlassrichtung sperrt er bis zu einer Zündspannung .Durch den positiven Stromimpuls des Pickup wird er in den leitenden Zustand geschaltet .
      Dieser Impuls entläd dann einen Kondensator, welcher über die zwei Spulen in der Elektronikzentrale, dann die Zündspannung liefert.BLITZ

      Das Schwarze (MasseKabel) und meist blaue (pluskabel) von der Zündgrundplatte speisen (Im Verteiler/Klemmbrett auf dem Motorgehäuse) direkt das Bordnetz.
      Die nach hinten zur Blackbox laufend Kabel sind:
      Grün Pickup Signalgeber
      Rot Ladestrom für den Kondensator
      Weiß Masse für den Kondensator

      Aus dem Bordnetz führt noch ein zusätzliches grünes Kabel ind die Box ,der sog. killschalter der alles auf Masse legt und geschaltet den Zündvorgang unterbricht.
      Außerdem kommt aus der Box noch ein meist gelbes kurzes Kabel (wird am Lüfterblech fixiert) welches Überspannung zusätzlich auf Masse legt.

      Das ist die einfachste Variante für Vespas ohne Batterie,Wo der Speisstrom zur Batterieladung entnommen wird kann wie angesprochen varieren .
      Poste doch mal die Das genaue Bj. oder habe ich as überlesen :whistling:
      Weapons of Mass Destruction
    • Na das ist doch mal ne gute Beschreibung, Respekt! :thumbsup:
      Vespa Fahrer Avatar

      Fettkimme schrieb:

      Das ist die einfachste Variante für Vespas ohne Batterie,Wo der Speisstrom zur Batterieladung entnommen wird kann wie angesprochen varieren .
      Poste doch mal die Das genaue Bj. oder habe ich as überlesen :whistling:
      Nur leider anscheinend für meine Vespa unpassend, da ich ne Batterie drinnen habe, Vespa is wie oben beschrieben BJ 1985 :wacko:


      Dieses Klemmbrett hab ich glaub ich auch noch nicht gefunden...auf dem Motor sitzt schon ein Plastikgehäuse zum aufschrauben mit einem (glaub) 4-poligen Stecker drin, aber das is für mich kein Klemmbrett 8|

      So ne Vespa is am Anfang glaub ich ne ganz schön verwirrende "Frau" :love:
    • Für alle, die auch schon verzweifelt nach dem richtigen Schaltplan gesucht haben, eeendlich habe ich ihn gefunden, Nummer 3 scheint für eine Vespa PX 200 E Lusso BJ 1985 zu passen!





      Frägt sich nur noch, was dann genau defekt ist, aber nun hab ich endlich mal bessere Karten auf der Hand :rolleyes:

      Grüße Hoiss
    • Jetzt brauchst du dich doch nur noch in das Ding reindenken.
      Batterie 17 von der geht rot zum Fernschalter Anlasser 15 und dann in den Spannungsregler 16.
      Überprüf mal den bereich mit Prüflampe,also ob bei laufendem Motor aus 16 was rauskommt nach 15 geht und 17 lädt.

      Meine 4 Reusen sind alle ohne den Batterie schnack.Deshalb habe ich keine praktische Erfahrung mit dem Ladestrom.
      eventl. liege ich falsch........Rita hat hier die meiste Elektrochecke......
      Weapons of Mass Destruction