Vjatka 150: Eine Russin will wieder auf die Straße

Hol Dir jetzt Deinen VO Kalender! Hier mehr dazu ...
Du willst Dein Bild im VO Kalender 2019 sehen? Dann reiche es ein....
  • ....beim Bestellen entdeckt!
    Ralph Bollag hat sich auch wieder was einfallen lassen und Stoßdämpferadapter für die WF (ab 55)
    aufgelegt, schauen extrem gut aus die Dinger!
    Somit kann die breite Palette der LF Dämpfer genutzt werden.
    bzw. in Bälde Primär P & P mit Z64 oder Z65




    ob die auch bei der Vjatka passen, habe ich bei ihm mal angefragt.


    im Programm hat er auch einen Vjtaka Ansaugstutzen zum Umrüsten auf polini bzw. dellorto Vergaser, ich habe mir
    den mal bestellt, in Kombination mit einem CP21 Vergaser (in Oldie Look mit Blechluftfilter)


  • Vielleicht kann ich hier vermitteln / versenden.
    Bin ja sehr grenznah!


    Natürlich nur, wenn die Versand & Zollkosten zu hoch für euch sind!


    Gruss

    Wer nach den Sternen greifen will, sollte keine Höhenangst haben! ;)

  • ..Danke für dein Angebot, aber der versendet eh einmal die Woche aus D


  • Kann ich bestätigen, Teile passen auf Vjatka mit einer kleinen Änderung. Der Lochabstand der Vjatka Schwingenhalterung ist zu Piaggio 3 mm breiter. Eine Bohrung muss also um 3 mm aufgefeilt werden. Habe das Teil schon seit 577 km montiert und fährt sich super. Feder liegt mitteig zwischen Motor und Reifen, kein scheuern. Wie bereits er erwähnt sind somit alle gängigen Federbeine zu verwenden.

  • ...
    Wie bereits er erwähnt sind somit alle gängigen Federbeine zu verwenden.


    ...nehme gerne alte Vyatka Federbeine und Stoßdämpfer zu rein wissenschaftlichen Zwecken in meine Obhut .... also wenn jemand etwas für die Vyatkalogie übrig hat....

  • Wie sieht es denn mit der oberen Aufnahme aus? Muss da auch ein Adapter rein oder wird der Standarddämpfer an den Rahmen geschraubt?


    Es passen also auch Dämpfer von der PX?


    Viele grüße, Markus

  • Beim Bollack Set ist eine Stoßdämpferadapter für oben (M9/M8) dabei, damit sollte es dann passen.

  • Beim Bollack Set ist eine Stoßdämpferadapter für oben (M9/M8) dabei, damit sollte es dann passen.



    Okay, brauch ich dann das Teil, was original oben am Stoßdämpfer ist nicht mehr (siehe Bild)? Falls doch, wo bekomme ich das her, bei meinem Teilehaufen ist das leider nicht dabei :confused:

  • Das wirst du schon brauchen. Gibt es neu von der Vespa, VL/VB, muss passen.


    Edith meint dass man das Teil Stoßdämpferaufnahme nennt.

  • würde ich trotzdem aufpassen bei den Vjatka Teilen ist meistens irgendwas anders und wenn
    es nur versetzte Bohrungen sind.


    eventuell hat ja von uns wer was lagernd, ansonsten sebo aus dem GSF anschreiben, ich kann
    mir nicht vorstellen, dass er das nicht hätte und bei die Teile ist er jetzt nicht empfindlich teuer.

  • [quote uid=38012 name="il mechanico" ]Hallo Russen Tom!<br /><br />Die Nadel gelagerte Welle bekommst du nur bei zini von stoffis Garage. Es geht aber auch ohne Nagellack, ist ja früher auch gegangen. Das Nagellack hat nur den Vorteil, dass du 1 zu 50 fahren kannst statt 1 zu 25 . Das Gleiter an der Kurbel Welle ist der einzige Grund für 1 zu 25. Aber originale Wellen sind auch ok bei getönten Motoren, fahr selber 2 mit o Welle.<br /><br />Vergiss das mit dem aufbohren, hab ich selber versucht, geht nicht und bringt nichts schau dir alleine nur die wandstarke des plojels an, da bleibt nicht mehr viel....<br /><br />Achtung! Timini Welle hat 120 Grad Versatz des keines zur vjatka Welle! Egal wenn du eine vespatronic verbaut, aber zu beachten , wenn du vjatka Zündung wieder verbaust. ....! ?(<br />[/quote]kann zini-welle mit vjatka-zündung kombiniert werden?<br />wie sieht es mit der pinasco-welle aus?<br />kann jemand hier o-wellen revidieren?


    Servus. Da diese Frage ja immer noch unbeantwortet ist, muss ich nachfragen. Hänge gerade etwas in der Luft. Habe neue tameni Welle drin und die alte Zündung. Spulen und Kondesator is neu. Jetzt will ich sie einbauen.
    Scheitert aktuell an der versetzten Zündung von 120 grad.
    Klar kann ich die original Grundplatte fresen und drehen. Jedoch liegen die neuen Punkte zum festschrauben so dicht an den Spulen das ich es nicht gut genug festschrauben kann.


    Hat jemand das selbe Problem, wenn ja wie habt ihr es gelöst?


    Vielen Dank für eure Antworten.

  • 120 grad sind doch genau eine drittel umdrehung. ich gehe davon aus, dass bei den russenvespen die verschraubungspunkten wie bei den wideframes auch derer 3 sind (wie bei px auch) weswegen nur das eine etwas verschobene loch verdremelt werden muss.

  • russentom,
    ich hatte genau dieselbe Schei*e.
    Tameni Welle und dann war der Funke im Nirvana.
    Ich ging dann her und verlängerte die Kabel und drehte die Zündung, muss nur minimal bearbeitet werden.
    Funke war dann zum richtigen Zeitpunkt da wo er sein soll, allerdings nur sporadisch (Denke aber der Fehler liegt woanders, nicht an der Dreh-Maßnahme).
    Einfache Lösung war dann die Pinasco Flytech Zündanlage der VB1. Passt wunderbar, muss nicht bearbeitet werden da italienische Kurbelwelle und italienische Zündung harmonieren. Der Funke springt nun fast 2cm !!!!

  • gibt es einen schaltplan betreff. kabelbaummodifikation? und die schalter (licht/bremse) musstest du tauschen?

  • Kabelbaum ist mit motorelektrik noch nicht verbunden da ich leider noch keinen schlüssel habe. Denke aber dass genauso der bremslichtschalter getauscht werden muss. Lichtschalter noch keine ahnung. Vielleicht fährt ja schon jemand einen 12V russen?

  • Bremslichtschalter bei der Vjatka ist ein Schließer, somit braucht der originale nicht getauscht werden.
    Grundsätzlich müsst ihr Euch aber trotzdem überlegen, ob ihr Eure Verbraucher mit Gleich- und Wechsel-
    strom versorgt oder eben auf die Batterie verzichtet und alles ausschließlich über die Lichtmaschine betreibt.


    Bei der Zündung
    http://www.sip-scootershop.com/de/products/zundung+pinasco+flytech+_25356836


    ist aber dann auch drauf zu achten ob 6V oder 12 Volt ! Die wird in der Grundausführung mit einem 6 Volt
    Spannungsregeler ausgeliefert.
    Ansonsten mal mit il mechanico Kontakt aufnehmen, der hat im Vorjahr erwähnt und auch beschrieben, wie
    man die original Zündung mit einem Bauteil aus Spanien zu einer elektronischen Zündung umrüsten kann.


    Bezüglich Lichtschalter würde ich mir aber auch überlegen, ob ich den Originalen einer Dauerbelastung im
    Einsatz als "Alltagsfahrzeug" aussetze oder gegen einen neuerer Bauart tausche. Der Lichtschalter mit
    Zündschlüssel ist zwar optisch schön ob er allerdings einer mechanischen Beanspruchungen gewachsen ist,
    bezweifle ich stark.

  • Also ich muss erst messen ob da tatsächlich nur 6V Lichtstrom rauskommen aber ich wage es zu bezweifeln. DENKE es ist ohnehin 12V! Kann ich gerne prüfen.
    Wenn tatsächlich durch umrüsten der Zündung nur 6V erreicht werden wäre dies ja noch einfacher zum montieren da keine Leuchtmittel getauscht werden müssen. Ob mit oder ohne Batterie ist für die Zündung egal da beide Varianten möglich sind. Da diese bei meiner fehlt werde ich sie auch nicht berücksichtigen.


    Was bezweifelst du am Lichtschalter? Oder ist es eine generelle Frage ob du den Originalen lassen würdest? Wird ja durch den Umbau nicht mehr oder weniger belastet.

  • ...wenn du Dir das Innenleben genauer anschaust, würde ich den jetzt nicht übermäßig strapazieren,


    Beim beweglichen Hauptkontakt ist es eine Frage der Zeit, wann der durch oftmaliges Drehen bricht bzw.
    so ausgeleiert ist, dass die Zündunterbrechung nicht mehr funktioniert, ich würde den eher schonen.
    Das ist aber nur meine persönliche Einschätzung und beruht auch auf der Tatsache, dass die Lichtschalter halt
    nicht so leicht zu bekommen sind, oder dann zumindest ordentlich Geld kosten.