Vespa 150 Sprint Veloce - Kickstarter greift nicht

  • Hallo!


    Ich bin neu im Forum und seit kurzer Zeit stolzer Besitzer einer Vespa 150 Sprint Veloce. Leider stand diese seit ein paar Jahren ungenutzt in einer Garage und benötigt nun erstmal einige Streicheleinheiten.


    Nach einer Reinigung des Vergasers, einem Batteriewechsel und einem Austausch der Zündkerze konnte ich sie durch Anschieben bereits wieder zum Leben erwecken. Das Starten mittels Kickstarter funktioniert leider nicht, da der Kickstarter beim Treten größtenteils "durchrutscht" und nicht richtig greift.


    Meine Frage an euch: Welches ist die wahrscheinlichste Ursache für den Fehler (evtl. verschlissenes Kickstarterritzel?) und kann ich es alleine wagen, den Schaden zu finden und zu reparieren? Ich habe bis jetzt leider keinerlei Erfahrungen mit Vespas und kein spezielles Werkzeug etc.. Vielleicht könnt ihr mir auch eine gute Werkstatt oder einen Ansprechpartner in der näheren Umgebung (Ense, Kreis Soest, NRW) empfehlen?

  • Hallo,


    erstmal Gratulation zur meiner Ansicht nach schönsten Vespa :D (jeder sagt anderst^^)
    Nachdem das gute Stück wohl sehr lange Gestanden ist,
    würde ich pers. eine komplette Motorrevision empfehlen,
    ich Denke das wahrscheinlich das Kickstarterritzel verschlissen ist, und würde es ersetzen.
    dazu muss der Motor Ausgebaut werden, und Gespalten.
    heisst Tausch der Simmerringe Kupplungsbeläge, und nat auch der Lager.
    viel spezialwerkzeug wird nicht benötigt, aber man sollte wissen was man macht.
    Nach so langer Standzeit sind sicher die Simmerringe verhärtet, Dichten nichtmehr ab,
    und Falschluft ist des 2takts tot.Vielleicht erstmal reinlesen, und nicht laufen lassen.
    gruss Old

  • Würde erst mal schauen, ob das Kupplungsseil nicht zu viel Vorspannung hat und danach, was mit der Kupplung los ist. Kann auch das Kickerritzel sein. Bevor ich den Motor für eine evtl. Revision auseinander reiße, würde ich vorgenannte Punkte erst mal prüfen.

  • würde auch erst mal die Kupplung in Betracht ziehen.
    Beläge verklebt ist da immer wieder mal gerne ein Problem.


    Was macht die Kiste mit dem Kickstarter wenn du einen Gang eingelegt hast (Motor natürlich nicht gestartet).
    wenn es dann auch durchrutscht kann es am Kickerritzel liegen, sonst erst mal die Kupplung checken.


    Trotzdem hat Old schon Recht, lange Standzeit sollte eine Motorrevision beinhalten.

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Hab ich auch schon dran gedacht. Aber dann würde sich das anschieben ja auch als recht untauglich erweisen.

  • Eben , so dachte ich auch.. nat. kann auch das Blättchen Federstahl wo das Ritzel Zurückdrück
    Kaputt sein... Denke ich aber mal nicht, selbst wenn der Motor schon mal ofen war die letzten Jahre,
    kann sich derjenige dasWechseln des Ritzel gespart haben..soll schon öfter vorgekommen sein^^

  • Vielen Dank für eure Antworten!

    Was macht die Kiste mit dem Kickstarter wenn du einen Gang eingelegt hast (Motor natürlich nicht gestartet).
    wenn es dann auch durchrutscht kann es am Kickerritzel liegen, sonst erst mal die Kupplung checken.

    Leider bin ich erst morgen wieder in der Heimat, dann kann ich testen, ob der Kicker auch bei eingelegtem Gang durchrutscht. Entschuldigt, wenn die Frage blöd ist, aber kann die Kupplung die Ursache sein, wenn sich beim Fahren alle Gänge problemlos schalten lassen?

    Würde erst mal schauen, ob das Kupplungsseil nicht zu viel Vorspannung hat und danach, was mit der Kupplung los ist.

    Woran erkenne ich, ob das Kupplungsseil zu viel Vorspannung hat? Das Vespa-Reparaturhandbuch habe ich bei mir zuhause, da werde ich wahrscheinlich die benötigten Infos finden oder?

  • Einfach mal das Kupplungsseil lösen und versuchen zu kicken.

  • Was macht die Kiste mit dem Kickstarter wenn du einen Gang eingelegt hast (Motor natürlich nicht gestartet).

    --> der Kickstarter rutscht auch bei eingelegtem Gang (lückenhaft, mit Wiederstand) durch



    Würde erst mal schauen, ob das Kupplungsseil nicht zu viel Vorspannung hat und danach, was mit der Kupplung los ist.

    Einfach mal das Kupplungsseil lösen und versuchen zu kicken.

    --> der Kickstarter greift auch hier nicht ordentlich



    Werde mich jetzt erstmal ein wenig einlesen und dann eine Revision starten. Wenn ich dann mal bis zum Kickerritzel und zur Kupplung vorgedrungen bin, werde ich mal berichten, was ich so vorgefunden habe. Bis dahin werde ich aber bestimmt nochmal eure Hilfe in Anspruch nehmen müssen :rolleyes: .

  • Kann auch sein, dass die Kupplung schlichtweg lose ist. Hinterrad runter, Kuludeckel ab und reinschauen.

  • Genau :D ! Deshalb hab ich den Motor gestern ausgebaut. Aufgrund der Langen Standzeit habe ich mich dazu entschlossen, den Motor so oder so einmal komplett zu überholen. Werde ihn in den nächsten Tagen und Wochen reinigen, spalten und von A bis Z in Augenschein nehmen .....
    Habe mir das Motoröl gestern mal etwas genauer angeschaut und einen Magneten unter den Becher gehalten. Ist die Menge an Metallabrieb bereits als unnatürlich hoch einzustufen oder noch als "normal"?


  • Brauche kurz eure Hilfe beim Abbau des Lüfterrads. Laut Internet, Reparaturanleitung etc. lässt sich das Lüfterrad am leichtesten mittels Polradabzieher abziehen. Aber leider besitzt das Lüfterrad meiner Vespa kein Innengewinde in welches ich diesen einschrauben könnte ?( . Gibt es bei da eine Trick oder ein anderes Hilfswerkzeug?


  • ..ja du hast bereits einen integrierten Abzieher bestehend aus dem Segering und der Polradmutter (Kragenmutter)


    Also gib die Mutter wieder drauf und setze den Segering ein, dann drückt die Kragenmutter beim Öffnen gegen den Segering


    und löst das Polrad (allerdings muss die Nut,der Segering und die Kragenmutter in Ordnung sein, sonst kann es passieren das der Segering rausspringt)


    am Besten ist es mit der Kragenmutter auf Spannung gehen und dann leichte Schläge mit dem Gummihammer auf das Polrad und die
    Spannung erhöhen....

  • Kurzer Zwischenstand: Der Motor ist nun weitestgehend zerlegt und das Kickerritzel sieht meiner Meinung nach recht verschlissen aus. Das kleinste Zahnrad vom Zahnradsatz des Vorgeleges sieht glaube ich auch etwas "abgerundet" aus. Am besten ersetze ich dieses auch oder meint ihr, dass es Sinn mach, es wieder einzubauen und nur das Ritzel zu erneuern?


  • Beides erneuern , würde auch die Feder noch erneuern

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Welche Feder meinst du genau? Ich denke mal die Feder, die das Kickstarterritzel andrückt oder? Eine richtige Feder ist in meinem Motor allerdings nicht verbaut gewesen, sondern nur ein Blech, welches das Kickeritzel andrückt. Soll ich dieses ersetzen?

  • du musst dann schon den ganzen tannenbaum aka nebenwelle erneuern. einzeln kannst du das kleine ritzel nicht tauschen. greift das kickerritzel denn problemlos (so offen manuell) in der nebenwelle?