Vespa v50: Was darf es kosten? Strahlen, Ausbessern, Lackieren

  • Heute war ich beim Lackierer in meiner Nähe. Dieser hat mir am Telefon gesagt, dass ich einfach mit den Teilen meiner Vespa vorbei kommen soll damit er sich ein Bild machen kann um mir dann einen Preis zu nennen. Also bin ich hin. Als er die Teile im Kofferraum sah wollte er sie nicht einmal genau angucken, sondern sagte mir, dass ein kompletter Aufbau so ca. 1200 kosten soll. Ich war leicht geschockt, da ich mit wesentlich weniger gerechnet hatte.
    Deshalb habe ich alles erst einmal wieder mit genommen. Ist dieser Preis den realistisch ? Oder was darf sowas kosten?
    Ich hoffe, dass mn auf den Bildern alles erkennen kann. Wenn nicht mache ich gerne noch neue Detailfotos.

  • Ich bin gerade mit einem sehr ähnlichen Topic hier aufgetaucht. Schau doch da mal rein.


    Hier


    Ansonsten sind meine jüngsten Erfahrungen gerade, dass 1200 Euro ein durchaus gerechtfertigter Preis sind. Ich gehe davon aus, dass Dein Lackierer die Teile strahlen, kleinere Blecharbeiten durchführen, spachteln/füllern und lackieren soll, oder? Dann bist Du mit dem Preis doch gut bedient.


    Womit hast Du denn gerechnet?


    Sandfurz

  • Zitat von autofox

    Als er die Teile im Kofferraum sah wollte er sie nicht einmal genau angucken, sondern sagte mir, dass ein kompletter Aufbau so ca. 1200 kosten soll. Ich war leicht geschockt, da ich mit wesentlich weniger gerechnet hatte.

    nen ungefähren Plan was da an arbeit drinnen steckt wenn man das professionell macht ?


    bei 1200€ vermute ich mal zwar eher die Variante unmenge Spritzspachtel drauf und grob runter geschliffen und farbe draufgeklatscht

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • Er sagte mir, dass er für eine Vespa ca 30Stunden braucht. Wenn nichts geschweißt werden muss. Er müsste eigentlich Preise jenseits von 2000 verlangen um einen Gewinn zu erzielen, da er aber ein großer Oldtimer Fan ist macht er es für das Geld.
    Er hat gesagt: Sandstrahlen, dann Karosserie Arbeiten, dann Expoxidgrubdierung und dann Lack. (den genauen Wortlaut bekomme ich nicht mehr zusamme, bin leider kein Fachmann)
    Wenn ich das so sehe ist der Preis ja auch nicht so hoch. Ich wusste jedoch nicht ob die Aussagen realistisch sind.
    Dann würde ich wohl den größten Teil selbet machen. Dazu gibt es ja genug Beiträge. Danke schon einmal für die Antworten.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • geh zu jemandem der mit Blech umgehen kann, und erst dann zum Lackierer.
    Ein Lackierer mit Vespa Erfahrung wird das sicherlich auch für dich erledigen

  • Er ist Karosseriebauer und Lackierer und hat schon einige Vespas wieder hergerichtet. Er konnte mir jedoch nur Fotos zeigen da er zu Zeit keine Vespa da hat, weil er den Platz für eine Corvette aus den 60ern braucht. Die Arbeit daran sieht jedoch sehr gut und ordentlich aus. Ich gehe davon aus, dass es rein qualitativ sicher ordentlich wird.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Da ich den roller als Alltagsgahrzeug haben möchte, habe ich nun auch Pulverbeschichten in betracht gezogen. Da der Rahmen bis auf zwei kleine Dellen in einem Top Zustand ist, jedoch das Beinschild schon sehr gelitten hat, würde ich dieses gerne tauschen. Ich habe schon einige Showthreads zu dem Thema durchsucht. Jedoch habe ich nichts wirkliches gefunden wie schwer es denn nun ist das Schild zu tauschen. Wie genau passen denn die Replika Beinschilde ?
    Muss da viel angepasst werden oder kann man das auch ohne Fachkenntnisse in dem Bereich?



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Wenn pulvern,oder generell immer,vorher ktl beschichten lassen. Beste rostschutz weil tauchbad. Also überall drin. 1200€ ist doch ok. Für weniger bekommste die Quittung spätestens nach 2 jahren...
    Dann ist es nur eben hübsch gemacht. So wie die wemding dinger z.b.

  • Ich bin bloß von weniger ausgegangen, da es ja so gut wie keine Blecharbeiten zu tun gibt ( da das Beinschild dann ja neu ist ). Aber wenn ihr alle sagt, dass das ein guter Preis ist, werde ich das wohl machen lassen. Besser als es jetzt Wemdingähnlich machen zu lassen und dann wie Creutzfeld schon sagte in 2 Jahren erneut was machen zu müssen. Werde euch aber auf dem Laufendem halten. Erstmal kommt sie jetzt zum strahlen und Grundieren.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • So der Rahmen ist jetzt erstmal weg. In der Zwischenzeit wollte ich mich um die Teilebestellung kümmern. Ich bin soweit auch gut vorran gekommen. Jedoch habe ich sehr unterschiedliche Angaben zum Rücklicht gefunden. Der Roller ist ja eine deutsche V50 erste Serie BJ 1964. Welches Rücklicht ist da original? Wäre super wenn mir jemand helfen könnte.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • So fertig getrahlt und grundiert. Das Trittblech und Beinschild sehen sehr schlimm aus. Der Rest ist dafür super.
    Würdet ihr das Beinschild tauschen oder lieber aufarbeiten?



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • definitiv aufarbeiten !

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Denke auch, dass man das noch aufarbeiten kann, wenn da keine merklichen und fetten Durchrostungen an den neuralgischen Stellen sind. Mit Spachtel oder so einem Scheiss würde ich am Trittblech aber nicht arbeiten, da ich sonst Angst hätte, dass das aufgrund der Vibrationen etc. dann unter dem Lack reisst = häßlich.

  • Ich hatte auch an verzinnen gedacht. Ich muss mich nur noch einmal in die Materie einlesen.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Da wird lesen wenig helfen! Spengler müssen 3,5 Jahre lernen und richtig können kanns nur jeder 10te...

  • Das ist mir wohl klar. Aber gegen ausprobieren und vorher informieren sollte ja nichts einzuwenden sein.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Ich bin gerade dabei ein zweites mal Teile zu bestellen.
    Da das Rücklicht fehlt, brauche ich folglich ein neues.
    Welches Rücklicht ist das richtige?



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Die Arbeiten am Rahmen habe ich erstmal zurück gestellt und mich wieder dem Motor gewidmet. Ich wollte, bevor ich das Polrad zum strahlen und pulvern bringe, einmal sehen ob das Teil auch passt. Es passt leider nicht. Es schleift und lässt sich auch mit der Mutter nicht festziehen. Kann es sein, dass dieses Polrad nicht das richtige ist?