Laie benötige Kaufberatung

  • Ich weiß was Ihr meint. Wenn ich suche, dann suche ich halt auch mal ein Jahr, bis ich das habe, was ich will und ganz wichtig: die besseren Quellen als Kleinanzeigen und Co sind private Kontakte. Der Preis im Netz ist nett, aber der spiegelt halt nur wider, was andere gerne hätten.

  • So schlimm finde ich den Preis nicht. Wenn man sich mal anschaut was im Moment für Preise aufgerufen werden. Meine PX hat über 100tkm runter. Hat aber auch nur 50€ gekostet. Aber sah scheiße aus und mußte geschweißt werden. Und Motor mußte gemacht werden...

  • @ Menzinger ... klar kann man mit warten und Glück was günstigeres schiessen.


    Aber 1050 für ne PX in akzeptablem Zustand , auch wenn´s nur ne 80er ist, sind voll OK... meine Meinung. Vor allem sieht die Mühle nicht verbastelt aus,was ein grosser Pluspunkt ist.


    Die Zeiten wo man ne 80er für 300-500€ gekriegt hat sind halt einfach vorbei. Wenn dem TE die Karre das Wert ist , dann kaufen...

  • Der Preis ist m.E. akzeptabel.


    Eine gute PX in passablem O-Lack und ohne gröbere Katastrophen kursiert für 1.500-2.400, jedenfalls die, bei denen ich mich zum Angucken mitschleppen lasse.


    Selbst wenn bei der petrolfarbenen 91er PX80 der Motor mal fällig wäre, lägen die 1050 EUR immer noch im grünen Bereich.

    Anders sieht's aus, wenn Standschäden dazukämen: Reifen älter als 3-4 Jahre, Lenkkopflager, Stoßdämpfer oder eine neue Ölpumpe reinsoll - die ist nach 47 tkm fertig (aber man kann auch auf sie verzichten und hat 300 Euro gespart).


    Ich gehe bei dem Sinn einer Revision davon aus, daß die Kiste dann in einem verkehrssicheren zuverlässigen technischen Zustand aus, bei dem nicht alle Nase lang irgendein ein neuer Scheiß ans Tageslicht kommt.

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

  • @ Menzinger ... klar kann man mit warten und Glück was günstigeres schiessen.


    Aber 1050 für ne PX in akzeptablem Zustand , auch wenn´s nur ne 80er ist, sind voll OK... meine Meinung. Vor allem sieht die Mühle nicht verbastelt aus,was ein grosser Pluspunkt ist.


    Die Zeiten wo man ne 80er für 300-500€ gekriegt hat sind halt einfach vorbei. Wenn dem TE die Karre das Wert ist , dann kaufen...

    Ich würde für meine Sicht der Dinge nie Allgemeingültigkeit beanspruchen :-2. Sie ist das Ergebnis empirischer Forschung im Selbstversuch :-4.

  • Also bei den günstigen Reifen würde ich da nicht drauf schauen ist ja kein teurer Reifen, das Blech ist wichtig und, das nichts verzogen ist. Der Motor sollte nicht gerissen sein, wenn die Hälften ganz sind läßt sich immer alles gut reparieren.

    Wenn der Zylinder ausgelutscht ist gibt es aber keine neuen 80 ccm Zylinder mehr, da gilt nur Honen und Übergröße des Kolbens.

    Züge lassen sich gut tauschen. Wenn der Kabelbau m mürbe ist wird's halt fummelig.

  • Creutzi! und was war dann die Endsumme von dem Teil? Hand aufs Herz ;).

    Hmmmm,nie wirklich zusammen gerechnet.

    PX alt 50€ laut Tacho der Jahre lang stand ca 90000km

    Trittbrett ca 50€

    Motorrevision ca 100€

    Reifen ca 40€ (Michelin am 100)

    Bremsbeläge ca 20€

    Kleinteile ca 25€

    Kolben/Zylinder DR 135 ca 100€

    TÜV

    So in etwa

  • So ich habe für 1050,- gestern zugeschagen. Habe zwischenzeitlich auch nochmal mit der Werkstatt telefoniert, die mir versichert und bei Bedarf auch Belege heraussuchen würde, dass folgendes gemacht wurde:


    - Mai 18: Komplett neue Zündeinheit, neu Reifen, Vergaserreinigung mit neuen Dichtungen, Tankreinigung, TÜV neu

    - '17: Inspektion, neue Sitzbank

    - '15: Motorblock aufgemacht, neue Lager und Simmeringe drin


    Bin die ersten 30 KM im Stadtverkehr unterwegs gewesen, Kupplung gut eingestellt, läuft sauber, macht bisher keinen Ansatz mal auszugehen und zieht gut durch.


    Ich werde demnächst einen Getriebeölwechsel machen, kann sicherlich nicht falsch sein. Empfiehlt sich sonst noch was, was man bei dem neuen Gefährt machen sollte?



    Zum Thema Unterboden-, Kotflügel- und Radhausentrostung / -Versiegelung werde ich mich hier nochmal umsehen müssen. Oder hat zufällig jemand gerade einen guten Tipp parat?