Kickstarter blockiert nach Motorzusammenbau

  • Hallo Leute, ich weiss wirklich nicht mehr weiter. Ich habe bei meiner xl2 den Motor auseinander genommen, neues Kicksstartersegment rein inklusive beider Federn, Ritzel, Welle und Scheibe für auf dem Kugellager. Ich bekomme den Motor auch wieder zusammen, beide Hälften liegen glatt aufeinander, ich bin dabei nach einer Anleitung von chup4 vorgegangen. Alles dreht sich locker flockig.


    Jetzt das Problem: sobald ich beginne, die Motorschrauben anzuziehen, geht der Kicker immer schwerer, bis er irgendwann kaum noch zu bewegen ist. Löse ich dann einige schrauben, insbesondere die zwischen Kickerwelle und Kurbelwelle, dann rutscht er wieder zurück in die ausgangsposition. Ich habe den Motor schon locker 15 mal neu zusammen gebaut, einige Dichtungen geschrottet und enorm Frust angesammelt. Bin kurz davor, den Hobel auf den Schrott zu geben.


    Hat jemand von euch noch eine Idee? Danke im Vorraus.

  • Die Hauptwelle drückt nicht zufällig das Lager für die Bremstrommel mit raus? Ich denke die Welle "schlüpft" nicht in das dafür vorgesehene Lager und somit ergibt sich ein Kontakt der Welle mit Gangrädern und Kickstarter. Hatten wir gestern erst auch wieder mit einem Smallframe Motor

  • Die Hauptwelle drückt nicht zufällig das Lager für die Bremstrommel mit raus? Ich denke die Welle "schlüpft" nicht in das dafür vorgesehene Lager und somit ergibt sich ein Kontakt der Welle mit Gangrädern und Kickstarter.

    Danke für deine Antwort! Ich habe sicherheitshalber die Bremsgrundplatte draufgeschraubt, eben weil mir das Lager schon mal abhauen wollte. Werde das aber morgen nochmal ansehen. Kann das denn sein, auch wenn die Hälften schon komplett zusammensitzen, dass die Welle noch so viel Spiel hat?

  • Schraub auf die Antriebswelle mal die Mutter bündig nach aussen auf, und versuch die Welle (am besten mit einem Gummihammer) vorsichtig Richtung kleines Lager zu klopfen. Denke da fehlt dir nen halber Millimeter bis die Welle richtig im Lager drin sitzt.

  • Schraub auf die Antriebswelle mal die Mutter bündig nach aussen auf, und versuch die Welle (am besten mit einem Gummihammer) vorsichtig Richtung kleines Lager zu klopfen. Denke da fehlt dir nen halber Millimeter bis die Welle richtig im Lager drin sitzt.

    Hab ich probiert, hat leider nicht geholfen. :( hast du noch eine weitere Idee?

  • Ich gehe davon aus, dass du die Scheibe hinter der Feder des Starterritzels korrekt montiert hast.


    Wenn du die Gehäusehälften zusammengefügt hast, sollte derKonus der Antriebswelle noch leicht von Hand zu drehen sein. Bleibt das so, wenn der Kickstarter anfängt zu klemmen ?

  • Denke auch das hier das Problem sitzt. Hatte ich früher auch ein paar mal das Die Nebenwelle AUF dem Ritzel des Kickstarterritzels aufsitzt.

    Alle Motorschrauben lösen und da nochmal korregieren/nachsehn. Geht gut über kupplungskorbdrehen, bedienen des Kickers oder drehen der Hauptwelle oder einfach einem dünnen Schraubenzieher.

    Biete:


    Quattrini M1 56 GTR 280,- ; M1 60 GTR 300,- ; M1L 56 GTR 390,- ; M1L 60 GTR 441,- ; M-200 591,- ; Motorgehäuse C2 für M200 620,-

    Quattrini M1X 11 380,- ; M1XL 470,- ; M232 541,- ; M244 581,-


    Weitere Produkte, auch anderer Rennställe, auf Anfrage. Am Besten hier: Der Vespaschieber



  • Problem gelöst, der Sitz der Feder AM Kickersegment war 2mm zu weit oben angeschweißt, was natürlich zu enormer Reibung zwischen dem Teil und dem Gehäuse führt. Wieder eine Erfahrung reicher.


    Danke für eure Ratschläge!