Kaufentscheidung LX oder PX ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kaufentscheidung LX oder PX ?

    Hallo Vespa Forum!

    Da ich von Motorrad umsatteln möchte auf Vespa, bin ich mir nicht so ganz sicher welche nun die Richtige für mich zu sein scheint.

    Die aktuelle LX 125 oder die PX 125, beide kommen als Neufahrzeug in Frage.

    Bei der PX gefällt mir das Design und die manuelle Schaltung,
    bei der LX der 4 Takter.

    Gibt es, und wenn überhaupt, große Vorteile für die EINE, oder Nachteile für die ANDERE?

    Welche ersten Tuningmöglichkeiten, sollte man gleich erledigen?
    z.B.: Luftfilter, die Sache mit dem HP4 Lüfterrad, Vergaserbedüsung
    ändern...

    Wie ist es mit der Zuverlässigkeit der Motenen?
    Besser den 4 Takter oder den 2 Takter?

    Also ne ganze menge Fragen, für den Anfang.

    Gruß
    Frank
  • Es ist so die LX ist natürlich die neuere entwicklung und technisch
    auch auf dem neuesten stand, aber es ist so das die PX hier in
    diesem Forum mit die beliebteste Vespa ist deswegen wenn Vespa
    dann auch richtig mit Zweitakter und Handschaltung!
    Die PX ist außerdem die schönere Vespa!
    Das wird dir zwar nicht wirklich geholfen haben aber ich würde immer
    die PX bevorzugen und nicht mal eine sekunde nachdenken.
  • Ich als nostalgiker schwöre auf die alten werte so auch auf den zweitakter der ist natürlich lauter als der viertakter aber das macht es ja aus also bei der PX kannst du viele sachen selber machen zb. größerer Zylinder , Vergaser, Sportauspuff mit ein paar wenigen handgriffen.

    Die entscheidung kann mann dir nicht abnehmen es kommt halt darauf an was du willst kult oder massenprodukt wobei ich die LX nicht schlecht machen möchte sie bietet dir den neuzeitluxus !
    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
  • RE: Kaufentscheidung LX oder PX ?

    Das kommt darauf an, wie Du die Vespa nutzen möchtest. Da Du vom Motorrad auf eine Vespa umsteigst, gehe ich davon aus, dass Du wohl eher in Deiner Freizeit fahren wirst. In diesem Fall empfehle ich Dir ganz klar die PX. Von der schon angesprochenen zeitlosen Optik ist nunmal jeder begeistert.

    Für den Fall, dass Du mehrere tausend Kilomter im Jahr reißt, und ohne Streß (Automatik) zur Arbeit damit fährst, ist wohl die LX die bessere Wahl. Vom niedrigen Verbrauch ganz zu schweigen. Soltest Du damit am Wochenende eine kleine Tour damit machen, brauchst Du Dich damit natürlich nicht zu verstecken, schöner als die Baumarktroller ist die LX allemal.
  • also mir gefällt die lx einfach optisch net wobe ich die px auch net zu den schönsten vespas zähl aber da du das thema tuning angesprochen hast
    einen 4t kannst eigendlich so gut wie nicht tunen und wenn dann nicht so einfach wie einen 2t
    allerdings schlucken getunte 2t ordentlich wenns bei meiner 75er hochkommt brauch ich mehr als der corsa meiner schwester und der liegt gerade bei 6liter

    also leistung die px wenns um jahrelange erfahrung geht auch
    verbrauch die lx wobei bei der die technik woll auch ausgereift sein wird
    Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
  • Hallo !

    Habe mich nun für die PX 125 entschieden.
    Habe irgendwo gelesen, dass man die 125 problemlos mit dem 150CM3
    Zylinder bestücken kann.
    Ist es ratsam den Oroginalzylinder der 150 zu nehmen oder kann man ohne Probleme zu den Zylindern bei den Tuninghändlern greifen?

    Kann man eventuell mit einem Preisnachlass bei den Händlern rechnen?
    Und wie schaut es denn mit den gepäckträgern aus, sind die originale
    da am besten? Die teuersten sind es nun allemale.

    Gruß
    Frank
  • kannst auch problemlos zu den tuningzylindern greifen (DR,POLINI,MALOSSI usw.) musst nur genau wissen was du möchtest mehr entgeschwindigkeit, besseren anzug usw.
    Wir fahren keine Vespa.................... die Vespa erlaubt uns nur einige Ihrer Funktionen zu übernehmen dafür bringt sie uns an unser Ziel.
  • Hi

    Also die PX steht ja nun fest, ich denke auch in der Farbe werde
    ich schwarz nehmen.

    Im Bezug auf den Zylinder sollte dei Vespa absolut Turentauglich und Standfest bleiben.
    ich brauch die Power nur, wenn ich ab und zu mal auf der Autobahn
    einen LKW überhole.
    Ansonsten werde ich mit der Vespa bei so 70 oder 80 über die
    Landstrßen gondeln und das zu 99,9%.

    Google sei dank, ich habe nun auch herausgefunden. daß der Plini mit 177 ccm auf die 125 passt ohne gkeich eine andere Pleulstange
    verbauen zu müssen.

    Gruß
    Frank
  • Also, ich würde nie und niemals eine neue 125 er kaufen.
    Nicht solange, dass es noch sehr gute 200er auf dem Gebrauchtmarkt
    für die Drittel des Preises zu finden gibt.
    Und sie machen mehr Spass als die 125er, egal welchen Zylinder
    du noch daraufbaust.

    Jedem das seine....

    Viel Spass damit auf jeden Fall

    Grüsse

    OLa
  • Hallo

    So nun ist es getan!

    Motorrad verkauft und Vespa PX 125 gekauft.
    In 10 Tagen sollte Sie bei mir einrollen.
    Leider bestand nicht die Möglichkeit die Sitzbank gegen eine schwarfarbene zu tauschen.

    Gruß
    Frank
  • Hallo

    Nun ist sie endlich da meine PX 125, mit reichlich Verspätung.

    Leider ist die Kaskade verkratzt und muss somit nochmal den
    freundlichen Rollerhändler aufsuchen.

    Was mich etwas irretiert ist die Anzeige der Gänge.

    Was beim 1ten und 2ten noch übereinstimmt, stimmt der 3te schon nicht mehr mit der Skala überein und der Vierte muss man eigentlich
    bis zum 5ten drehen (falls der da stehen würde)

    Bin somit die ersten 10 KM nur im 3ten gefahren ?(

    Desweiteren dachte ich mir, dass die Gänge etwas sanfter
    einzulegen wären, das macht sich dann doch schon etwas bemerkbar
    durch ein sattes Geräusch beim schalten.

    Schaltet ihr eigentlich alle Gänge mit gezogenem Kupplungshebel
    oder kann man auch die Gänge ab 2 bis 4 durch Gaswegname und
    drehen an der Gangschaltung wechseln?

    Bei meiner alten KTM Enduro ging das ohne Probleme. :D

    Gruß
    Frank
  • Tja!
    Die Handschaltung ist im Prinzip seit Jahren nicht überarbeitet worden wie's scheint. Bei mir ist die auch etwas hakelig, aber die "Anzeige" sollte durch ein bisschen Einstellarbeit in den Griff zu kriegen sein! Nach meiner Resto hatte ich die Schaltzüge falsch eingebaut, wollt's erst so lassen, da bin ich nämlich im 4ten (laut Anzeige) angefahren und hab dann immer weiter runter geschaltet! :D :D

    Ich benutz übrigens immer die Kupplung! Ich weiss nicht wie's bei der KTM ist, aber die Vespa hat ja 'ne Ölbadkupplung, und wenn man die so überreisst ist das glaub ich nicht so toll. Bei Trockenkupplungen (wie beim Auto) ist bei passender Drehzahl ein schalten ohne kuppeln problemlos möglich!
    this message has been typed on mechanical Cherry MX Black Keys
  • Original von OLa
    Also, ich würde nie und niemals eine neue 125 er kaufen.
    Nicht solange, dass es noch sehr gute 200er auf dem Gebrauchtmarkt
    für die Drittel des Preises zu finden gibt.
    Und sie machen mehr Spass als die 125er, egal welchen Zylinder
    du noch daraufbaust.

    Jedem das seine....

    Viel Spass damit auf jeden Fall

    Grüsse

    OLa


    dem ist nichts hinzuzufügen...applaus
  • Original von Nick50XL

    Ich benutz übrigens immer die Kupplung! Ich weiss nicht wie's bei der KTM ist, aber die Vespa hat ja 'ne Ölbadkupplung, und wenn man die so überreisst ist das glaub ich nicht so toll. Bei Trockenkupplungen (wie beim Auto) ist bei passender Drehzahl ein schalten ohne kuppeln problemlos möglich!


    Das hat garnichts mit Ölbad- oder Trockenkupplung zu tun.
    Wenn schon, dann mit der Frage, ob das Getriebe Synchronisiert
    ist oder nicht. Die Vespa hat keine Synchronen.
    Auch für ein synchronisiertes Getriebe ist das schalten ohne
    Kupplung keinesfalls schonend!
    Die Tatsache, das ein synchronisiertes Getriebe es leichter mitmacht
    heißt noch nicht, dass es ihm gut tut!
    Wer Lust hat seinen Schaltkreuz alle 5000 Km zu tauschen, sollte
    es aber wohl weitermachen X(

    Ciao

    OLa

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OLa ()