Vespa V50 Spezial - Restauration

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vespa V50 Spezial - Restauration

    Hey leute ... hab mir vorgenommen die vespa V50 spezial 1983 von meinem vater zu reparieren/restaurieren. bin blutiger anfänger und will das mit nem kfz-mechaniker zusammen machen.
    sie ist eigentlich noch ganz gut in schuss, nur auspuff und felgen zeigen rost.
    sie steht jetzt seit etwa 20 jahren in der garage...

    Welche Teile sollte ich auf jedenfall ersetzen??
    Reifen, Felgen, Schläuche, Auspuff, Seilzüge, Bremsen, Motordichtungen, ... ???

    Welche Teile sollte ich auseinandernehmen, um sie zu reinigen??
    Motor, Getriebe, ... ???

    danke für eure hilfe ... gruß
  • RE: Vespa V50 Spezial - Restauration

    also wenn sie läuft und alles gut funktioniert musst du eigentlich nix erneuern, am besten mal den vergaser reinigen und alles was mit benzin kontakt hatte, und die züge ölen, und die reifen kontrolieren.
    Suche:
    - V5A4M Motor
    - 16mm Membran Ass
    - HP 50 Zylinderkopf
    Verkaufe:
    - 50cc Polini
    - viele andere SF teile
  • also sie wurd vor 20 jahren abgestellt, da funktionierte noch alles ... soll ich also einfach mal benzin einfüllen und testen?
    der motor hatte bestimmt auch kontakt mit benzin - also auch reinigen?
  • den tank musst du leeren und putzen! da sind warscheinlich stückchen drin wenn da 20 jahre altes benzin drin is. dann welchel doch gleich noch den benzinschlauch, einfach zum sicher sein. eben noch den vergaser putzen und dann sollte das ding wieder top fit sein. bei den gummiteilen musst du dich auch achten. haben die reifen zuviele temperaturschwankungen erlitten, werder sie spröde. die züge musst du einfach an den jeweiligen enden und halterungen kontrollieren, ob sie noch gut sind, nicht dass du irgendwann nicht mehr bremsen kannst. vespamotoren sind für die ewigkeit gebaut:) sollte also alles noch in tackt sein.
  • hört sich ja eigentlich nach gar nicht so viel arbeit an ... hab von meinem vater nur immer gehört, das der motor und so bestimmt total verharzt ist und man den auseinanderbauen muss ... is aber nix dran oder wie?

    kann da irgendwas passieren, wenn ich das ding einfach mal ausprobiere und die funktionsfähigkeite teste??

    vespa stand die ganze zeit inner garage ... hat also alle temperaturschwankungen mitgemacht! die felgen weisen rost auf ... kann man das einfach abschmiergeln oder muss man das ding ersetzen oder irgendwie bearbeiten??



    wohne am rande des ruhrpotts bei dortmund - also des sind schon noch gute
    60-70 km .... aber danke für das angebot

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tinneff ()

  • ne, also dass sie in die luft fliegt ist sehr unwahrscheinlich:D ne passieren wird überhaupt nichts, entweder sie läuft oder sie läuft nicht:) wenn du die obenstehenden teile gereinigt und wieder eingebaut hast (zeitaufwand ca 45 min), gib ihr (der vespe) 15 minuten zeit bis sie startet. in der zeit kannst du alles probieren, antretten, anstossen oder anziehen lassen.

  • mein tank von innen ... sieht doch super aus ... is das gelbe inner mitte noch benzin??



    der auspuff und der spiegel ... wie bekommt man da am besten den rost ab??



    mein toller roller ... und der leicht rostige reifen - wie bearbeite ich den am besten?



    unterm sitz siehts doch gut aus ne ... und der motor oder was auch immer das ist auch ;)
  • Hallo,
    also den Tank würde ich vorsichtshalber reinigen. Den Rost von Spiegel kannste mit Chrompolitur versuchen - denke aber, dass das nicht viel bringen wird - hatte einen ähnlichen Fall.
    Den Rost am Auspuff kannste lassen - schau mal ob der mittlerweile durchgerostet ist - vielleicht ein bißchen mit der Drahtbürste reinigen - aber rosten wird der sowieso immer ein wenig.
    Den Rost auf den Felgen kannste insoweit vernachlässigen, wenn´s nur Flugrost ist - am besten mal die Felge teilen - ist ganz einfach - wenn´s dir um die Optik geht müsstest du sie entweder entrosten und mit Felgensilber o.ä. einsprühen, oder dir halt neue kaufen.

    Gruß Ruhrpottbastard
  • putzen würde ich sie!:D ich nehme nicht an dass das teil so durch den tüv kommt... rost auf alu bekommst du mit schleifen oder stahlbürste weg (scheiss arbeit), rost auf chromstahl musst du mit stahlwatte behandeln, so verletzt du die chromschicht nicht.
  • rost auf alu sollte irgendwie kein problem sein da sich das irgendwie wiederspricht
    und die muss nicht zum tüf ist ne 50er
    Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
  • wo bei man bei den vespas meistens eher von 75er reden müsste^^
    Die die ihr am Berg und in der Ebene mit eurer XL2 Automatik strauchelt, auch euch kann geholfen werden --> ich hab immernoch Tuningvariorollen für die PK50XL2 Automatik
  • da fällt mir grad noch ein problem ein ... der lenker hat sehr viel spiel, wenn ich den lenker oben nach rechts und links bewege, dann geht das ganz leicht und es passiert nix am reifen - der winkel beträgt geschätzte 45° ... wie kann ich das einstellen????
  • Original von Trashhoe-Vespa
    rost auf chromstahl musst du mit stahlwatte behandeln, so verletzt du die chromschicht nicht.


    ah dazu hab ich ne frage, und zwar ist die chromschicht nicht schon verletzt wenns rostet? und man macht dann mit der stahlwolle den rost weg aber 2 wochen später isser wieder da? habe nun auch alle meine chromteile mit feiner stahlwolle behandelt und sieht im moment auch alles wieder blitzeblank aus, aber mein dad meinte eben das mit dem rost
    weiß nicht ob was dran is :D
  • soo meine vespa hat ihre ersten lebenszeichen von sich gegeben ... muss aber erst noch auf den neuen auspuff warten - wollte nicht die ganze nachbarschaft nerven!

    aber hab jetzt noch n problem mit der kupplung! und zwar hab ich nen neuen zug eingebaut. ich hab den hebel unten gespannt ... wenn ich jetzt aber den griff am lenker ziehe, dann geht der grif nicht wieder zurück! muss ich nur den hebel unten reinigen?? anders spannen?? oder was?
  • naja kupplung funzt leider immer noch nicht richtig - hebel am lenker geht nicht von alleine zurück ...

    aber n anderes problem:
    - scheinwerferschalter aus: blinker funktionieren, bremslicht auch
    - scheinwerferschalter an: scheinwerfer gehen nicht an, blinker auch nicht ... wenn ich kurschließe, um vespa auszuschalten flackert der frontscheinwerfer etwas auf und geht dann logischerweise auch aus
    woran kann es liegen?