Eintragungen bei px200/125

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eintragungen bei px200/125

      Hey,

      ich wollte mal fragen ob bei einer px125(oder auch allen anderen größeren) der gleiche Grundsatz gilt das man um Teile eintragen zu können ein baujahr vor 89 haben sollte wie bei der px200?? und ob man bei einer px200 z.b. auch einen Scooter & Service Auspuff+ Mallossi 210 +30iger phb und dann noch kleinigkeiten wie stoßdämpfer usw eintragen lassen kann?? Also meint ihr das der Tüv da was sagt und ist sowas möglich ohne das es den Geldbeutel sprengt??

      mFg FuRy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FuRy_Px ()

    • Eintragungen sind grundsätzlich mit einem Rahmen vor 1989 wesentlich angenehmer....
      Vieles ist mit Rahmen nach 1989 nicht mehr möglich.
      Lediglich der Umbau von kompletten originalen Motoren ist kein Problem z.B. Px80 Rahmen und Px200er Motor.

      Ob dein Setup so den Tüv besteht kann ich nicht sagen....
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Der TÜV sagt wahrscheinlich: oh schei**e!
      Vor allen Dingen wenn Du nicht über entsprechende Mittel verfügst die Karre zu verzögern.

      Zur Zeit ist es sehr problematisch überhaupt noch Eintragungen zu bekommen. Der TÜV im hohen Norden ist mittlerweile der Meinung, dass 80dB im Vorbeifahren erreicht werden müssen.

      Das was Du oben an Komponenten geschildert hast, steht bei mir in den Papiere. Ich glaube allerdings nicht, dass ich die Teile ein weiteres Mal eingetragen bekommen würde...
      Die Geschichte der Seeräuber, auch Likedeeler (Gleichteiler) oder Vitalienbrüder genannt, ist eng mit dem Namen von Klaus Störtebeker verbunden.
      Von ihm wird gesagt, daß er einen Teil der Beute gerecht an arme Leute verteilte (lik deelte).

      The bitterness of poor quality remains long after the sweetness of low price is forgotten.
    • Der TÜV ist generell im Norden bei uns nicht abgeneigt was einzutragen (vor ´89 versteht sich), es muß nur gut gemacht sein.

      Er will ab einer gewissen Leistung entsprechende Bremsen und Fahrwerk haben. Es darf nicht zu laut sein und ein Leistungsgutachten bei Motortuning sind notwendig. Was aber am wichtigsten ist, es muß gut gemacht sein !

      Am besten zum Prüfer seines Vertrauens gehen und einfach nachfragen welche Bestimmungen du erfüllst musst. Die freuen sich wenn sie vorher gefragt werden....



      Sven
    • Das mit den Bremsen interessiert mich jetzt. Mein Fahrwerk habe ich ja bereits durch bessere Federn verbessert. Doch ich fahre immernoch die alten Trommelbremsen. Nehmen wir mal an ich fange endlich an meine Vespa zu überarbeiten. Wieviel Leistung darf ich denn überhaupt haben mit den alten Trommeln. Scheibenbremsen sind ja schon recht teuer und gebraucht findet man die auch schlecht.
    • Würde eigentlich sagen Scheibenbremse lohnt sich immer.Mein Polini Motor hatte 15 KW und brauchte keine Scheibenbremse für den TÜV-für meine Sicherheit schon.
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • Gab es nicht Mal ein Gutachten für den 210er Malossi? Ich meine daran zu erinnern, dass er mit 17 PS angegeben war. Somit sollten die auch drin sein. Die Trommelbremsen taugen jedoch nicht viel (Ausnahme Lusso und Cosa). Wäre ich Prüfer, würde ich jeden, der mir mit einem Tuningwunsch und Trommelbremse zur Eintragung käme, wohl mit der Taschenlampe vom Hof prügeln.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.