Vorstell-Thread: Wer neu ist, stellt sich hier vor!

  • Bekanntes Bild....

    Mach doch im Largeframe Bereich nen eigenen Fred auf. Dann mußte nicht hier in die Vorstellung alles rein schreiben

    Schau mal in den einschlägigen Shops nach nen neuen Zylinder. So teuer sind die ja nicht.

    Scootercenter,SIP oder LTH


    Gruß Marco

  • Da fehlt leider so einiges...

    Sind beide auf der anderen Seite gebrochen und fielen mir direkt nach dem Foto machen in Einzelteilen entgegen...

    Da war aber zum Glück schon ein Tuch drin!?

    Ist halt nur die Frage, wo sind die fehlenden kleinen Stückchen? Die müssen ja schon vorher irgendwie reingeflogen sein - ist das schlimm????

  • Ja, schon schlimm, aber nach gründlicher Reinigung, Sichtung des Drehschiebers und Montage eines neuen Kolbens nebst Ringen und Dichtung immer einen Versuch wert. Wenn der Zylinder noch gut ist wirds ja auch gar nicht so teuer, also ran...

  • Hallo Allerseits !


    Ich habe mich heute hier frisch registriert und bin seit wenigen Tagen stolzer Besitzer meiner allerersten Vespa,deshalb möchte ich mich kurz vorstellen.

    Ich heiße Mario , bin 37 Jahre alt und komme aus der Mitte Deutschlands,genauergesagt aus dem schönen Osthessen.

    Um etwas mehr in die Materie und ins Leben der Vespafahrer reinschnuppern zu können ,habe ich mich auf die Suche nach einem Forum begeben und mich nach kurzer Recherche für dieses hier entschieden. ;)

    Aber wie bin ich zur Vespa gekommen? Gar nicht so leicht zu beantworten. Am besten fange ich mal damit an das ich schon seit meinem 16. Lebensjahr Motorrad fahre. Die erste eigene "Maschine" war damals mit frühen 16 meine heiß geliebte ,etwas scharfgemachte Aprilia RS 50 . Lange lange ist es her. Danach nach Erwerb des großen Mopedlappens kamen diverse andere Motorräder mit mal mehr ,mal weniger Leistung. Mittlerweile sind schon über 20 Jahre rum und hängengeblieben bin ich bei meiner jetzigen ,ebenfalls heiß geliebten, leicht modifizierten Suzuki Bandit 1200. Sie hat bei mir ein schönes Leben,durfte jahrelang im Winter in der Wohnung übernachten ( als wir noch keine Garage hatten) und hat durch unsere Reiselust schon viel gesehen, etliche Pässen erklommen und viel mit mir erlebt.

    Wenn ein Fahrzeug irgendwann mein Herz erobert,dann gebe ich es so schnell nicht mehr her und es wird zum Familienmitglied. So war es zumindest immer bis jetzt. Ich bin gespannt ob die Vespa das auch schafft. :-3

    Ich fand Vespen schon immer symphatisch,hätte aber nie gedacht,dass ich tatsache mal eine besitze. Obwohl es eigentlich auf der Hand liegt.

    Ich habe südtiroler Wurzeln. Schon in frühester Kindheit war mir der Anblick der viele Vespen auf den Straßen südlich des Brenners sehr vertraut. Der Klang,der Geruch,...einfach unverkennbar. Und doch hat es über 30 Jahre gedauert um mich endlich aus der Reserve zu locken.

    2015 war dann ein Schlüsselerlebniss,als wir in unserem Toscanaurlaub eine Weile hinter einer scharfgemachten Vespa herfuhren. Da ist es passiert,ich hatte mich in diesen symphatischen Blechroller verguckt,der schon so viele Jahre um mich herum war,aber von mir kaum Beachtung fand. Kaum wieder zu Hause fing ich an im Internet zu suchen,wurde aber durch die hohen Preise erstmal ziemlich abgeschreckt. Damit hatte ich nicht gerechnet.

    Und wie das nunmal so ist, nach einer Weile flachen manche Ideen wieder von selber ab ,und irgendwann war der Wunsch nach einer Vespa erstmal verflogen.

    Aber die Vespen haben es mir nicht leicht gemacht. In den Urlauben danach haben sie sich immer mal wieder gemeldet und angeklopft ,und so richtig gingen sie mir doch nicht aus dem Kopf.

    Zweites Schlüsselerlebniss war dann anfang diesen Jahres der Kauf eines motorradtransporttauglichen Wohnwagens. Nach dem Kauf plauderte ich mit dem Verkäufer noch eine Weile und da stellte sich heraus,das er damals immer seine ,..Achtung,..VESPA..., mit in den Urlaub genommen hat. Er war ebenfalls so wie wir Italienfan und hat mit Wohnwagen und Vespa wunderschöne Trips gemacht. Somit war das Thema Vespa wieder aufgewärmt und in der Warteschleife...

    Und es kam wie es kommen mußte. Unser diesjähriger Sommerurlaub in den Dolomiten und am Gardasee hat mir dann den Rest gegeben. Überall knatterten sie rum. Ich habe mich sogar dabei erwischt wie ich am Campingplatz saß und mit dem Handy im Internet Verkaufsportale durchstöberte.

    Kaum daheim,habe ich mich intensiv mit dem Thema Vespa beschäftigt und mich versucht etwas einzulesen. Vor allem habe ich überlegt,welche die Richtige für mich wäre,was sie ca. kosten darf und wie sie mal aussehen soll. Nach unzähligen Stunden im Netz war irgendwann klar nach was ich suchen muss. Nun war es beschlossene Sache,...ich will eine Vespa und werde eine kaufen.

    Es kam die heiße Phase des Suchens,Vergleichens und Handelns. Am letzten Sonntag war es dann soweit. Ich habe meine allererste Vespa gekauft. klatschen-)

    Geworden ist es eine PX 200 E , Bj. 1987. Ich habe versucht alle Tips zum Thema Vespakauf zu befolgen und mir das Exemplar sehr genau angesehen. Meiner Meinung nach war der Preis relativ in Ordnung und die Vespa selber hat einen ehrlichen und relativ gepflegten Eindruck gemacht. Die Substanz ist noch recht gut, sie ist nirgends durchgerostet und auch nicht verspachtelt,allerdings vor ca. 20 Jahren neu lackiert worden.

    Der Vorbesitzer hatte sie fast 20 Jahre in seinem Besitz,hat sie damals nach dem Kauf überholen und eben neu lackieren lassen und sie seither auch ganz gut gepflegt,auch wenn sie die letzten Jahre mehr gestanden als gelaufen hat. Tüv wurde vor dem Verkauf neu gemacht.


    Natürlich habe ich die Vespa nicht nur zum Fahren gekauft. Ein Alltagsfahrzeug wird sie sicher nie werden. Viel mehr freue ich mich darauf,sie nach meinen Wünschen hin wieder flott zu machen und die ein oder andere Tour damit zu fahren. Einfach nach Belieben mal aufsteigen und sich über simple Technik und der Tatsache erfreuen,ein über 30 Jahre altes Fahrzeug im heutigen hektischen Straßenverkehr bewegen zu können.


    Ich habe vor,alles an der Vespa selber zu richten. Ich bin zwar kein Motorenspezi,aber gelernter Industriemechaniker und denke das ich mich da reinfuchsen kann und mir hier im Forum Hilfe holen kann,wenn es mal klemmt.

    Und das wird es mit Sicherheit,denn einige Sachen an meiner Vespa sind noch etwa kurios. Sie ist zwar eine 200er,hat aber schon fast 20 Jahre lang einen 150er Motor verbaut da der originale 200er Motor angeblich damals irreperabel war und ein Austauschmotor wohl zu teuer war. Vor ein paar Jahren wurde dann auf den 150er Block ein 177er DR Zylinderssatz montiert,mit dem sie bis heute unterwegs ist. Laufen tut sie damit recht gut,zumindest das was ich von der Probefahrt mitbekommen habe. Allerdings habe ich auch keinen Vergleich,da ich vorher keine 200er gefahren bin. Ob sie besser oder schlechter geht als eine originale 200er kann ich somit nicht sagen. Auch weiß ich nicht ob sie einen 20er oder 24er Vergaser verbaut hat. Das werde ich in den nächsten Tagen alles sehen,wenn ich mich mal in Ruhe dran mache.

    Ich bin sehr gespannt,wieviel Überraschungen mich noch erwarten werden.

    Selbst wenn sich rausstellen sollte das es ein Fehlkauf war werde ich , gesetz dem Fall es rechnet sich finanziell, die Kiste halten und weitermachen. Aber ich denke mal die Basis ist ganz gut, und laut Schein und Scooterhelp ist sie wie gesagt eine 200er aus `87.

    Ich möchte in Zukunft der Vespa etwas mehr Leben einhauchen,eventuell einen anderen Zylindersatz mit etwas mehr Power einsetzen und alles etwas optimieren,um sie leistungsmäßig da hin zu bringen wo sie als 200er ganz am Anfang mal war. ( wenn sie da nicht jetzt schon ist? ) Freue mich auf regen Meinungsaustausch und eine schöne Zeit hier und werde nun mal schluß machen,..sehe gerade,es ist ganz schön viel geworden. Hoffentlich habe ich euch nicht zu sehr gelangweilt.


    In den nächsten Posts werde ich dann mehr Fakten sprechen lassen.


    Hier noch ein paar Bilder von der Guten. Ungeschönt,ungewaschen und noch unangetastet. So wie ich sie geholt habe.


    Gruß Mario ,und gute Nacht ! :-2

  • moin moin.

    Willkommen im Forum. Gute Entscheidungen...Für die Vespa und das Forum.

    Der Umbau von 177 DR auf einen originalen 200er wird sich nicht lohnen. Der DR kann mit einem 200er Serienzylinder eigentlich sehr gut mithalten

  • Hallo !

    Vielen Dank für die nette Begrüßung. Ja ,meine erste eigene Garage und endlich komplett nach meinen Vorstellungen umgebaut und eingerichtet. :)


    Ich denke ich werde dann im passenden Technikbereich ? einen Thread eröffnen wo ich dann meine Vespa nochmal genauer vostelle und dort dann Fragen stellen kann bezüglich meinen Vorhaben,Umbauten ect. und Fotos reinstellen kann,oder wie wird das hier gehandhabt?


    Gruß Mario

  • Eröffne einen Thread zu der Vespa mit all ihren Problemen oder zu jedem Problem ein eigenes Thema.

    Problemthemen könnten "Hilfe !!!11einsdrölf" oder "Mein Schnabelschuh quietscht" oder "Wird man vom Küssen schwanger" lauten.

    :-4

  • Hallo Gemeinde

    ich bin Rentner,war lebenslang mit so was mobil



  • Vorstellung die 2-te

    hab oft beruflich an Smallframe gearbeitet,gerne bin bei Problemen behilflich

    ich bitte um Verständnis,weil ich keinen Klarnamen zeigen mag