Euer Aufreger der Woche?

  • Was ? Ich hätte noch ne Wohnung zu vermieten 63qm im 1.OG und größer Garten für'n Hund ...


    Scheiß Vermieter !!!

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • er verbietet mir einen hund anzuschaffen.
    aber ich hab mich in einen kleinen kerl verliebt und jetzt fällt es mir sehr schwer dieses nein zu akzeptieren.
    vechs ist aber nicht bereit mit mir in die schlacht (jammern, bitten, betteln, weinen^^) zu ziehen, obwohl ich ihm sogar ne lampe unten als bestechung angeboten habe....

    da stellen sich mir spontan zwei fragen.
    1. sicher das @vechs überhaupt einen hund will oder gerne der einzige umhegte im haus bleiben möchte?
    2. sicher das es der vermieter ist der den hund verbietet oder hat nur vechs mit ihm gesprochen?

  • Ich hab mich vor kurzem etwas stätker mit dem tema befassen müssen da ging es aber um den kauf einer Eigentumswohnung bei der in der hausordnung ein generelles haustierverbot geherst hat. Darann ist der wohnungskauf dann auch gescheitert.
    aber ich meine mich zu erinnern das wenn es die hausordnung nicht verbietet auch der vermiter nicht verbiten kann da er den mieter nicht schlechter behandelt werden darf als ein eigentüm.
    Ich möchte mich aber nicht festlegen is ja schon eine weile her.
    aber google einfach mal da giebt es unzählige infos zu.

  • Recht hat er der Vermieter, erst gestern wär ich fast wieder in so ne Tretmiene reingetreten, weil so ein Drecksvieh direkt vor meine Autotür gekackt hat... Hundehalter in der Stadt :+1
    Der komplette "Grünbereich" bei uns ist ein einziges großes Hundeklo...

  • recht hat er der vermieter, erst gestern wär ich fast wieder in so ne tretmiene reingetreten, weil so ein drecksvieh direkt vor meine autotür gekackt hat... hundehalter in der stadt

    da liegt das problem, wie so oft, am anderen ende der leine. es gibt schließlich kotbeutel. oder wisst du auch mcdonalds verbieten weil die leeren verpackungen großflächig verteilt werden. eine stadt ist immer nur so sauber wie die darin wohnenden leute sie halten. das gilt für hundehaufen, zigarettenkippen, leere flaschen und dosen und anderen dreck der einfach weggeworfen bzw. nicht ordnungsgemäß entsorgt wird.

  • Wir könnten ja ein Pfand auf Hundefutter einführen und "gebrauchtes" Hundefutter mit 1€ pro 100g erstattbar machen. Hat bei den Dosen ja auch geklappt. So kann man aus Scheiße wirklich Geld machen :D

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • Stelle mir gerade bildlich vor, wie die Leute mit großen Müllsäcken oder IKEA-Taschen (wie beim Flaschen-/Dosenpfand auch) vor dem Automaten stehen, um ihren Pfandbon zu bekommen.


    <X

    Kaum macht man´s richtig, schon funktioniert´s!


    Suche: Seitendeckel links für eine PK XL2 (bevorzugt in Piaggio Farbnummer 861 / metallic rot)

  • andersrum klappt das aber prima.. bei uns wird schonmal schubkarrenweise zurückgebracht, und das versuchen die hundehalter irgendwie zu vermeiden... zumindest in bewohnten straßen kann man seine kinder auch auf dem grünstreifen spielen lassen... na und auf den acker machen die wilden viecher ja auch, da kann ich damit leben, wenns nicht überhand nimmt...

  • da liegt das problem, wie so oft, am anderen ende der leine. es gibt schließlich kotbeutel. oder wisst du auch mcdonalds verbieten weil die leeren verpackungen großflächig verteilt werden. eine stadt ist immer nur so sauber wie die darin wohnenden leute sie halten. das gilt für hundehaufen, zigarettenkippen, leere flaschen und dosen und anderen dreck der einfach weggeworfen bzw. nicht ordnungsgemäß entsorgt wird.


    wenn überall halbe cheesburger rumliegen von mir aus auch das.


    kotbeutel ... da wird der haufen natürlich restlos entfernt, aber nur solange fiffi kohlebrickets kackt, wenn fiffi nämlich dünnpfiff hat, wird der scheisshaufen großflächig in den aspahlt gerieben... :thumbdown:


    und ja ich geb dir recht, das hauptproblem liegt am anderen ende der leine und fängt damit an sich einen hund in einem ballungszentrum überhaupt anzuschaffen.
    wie wärs mit "kackplaketten" analog zu den umweltplaketten ?

  • wenn fiffi nämlich dünnpfiff hat, wird der scheisshaufen großflächig in den aspahlt gerieben...

    auch nicht soviel anders als wenn eine vespa öl verliert, oder wie man so schön sagt ihr revier markiert. ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber hier sind die dünnpfiffhaufen eher selten.
    über sinn und unsinn eines hundes in der stadt läßt sich sicher streiten, aber oft sind sie die einzigen ansprechpartner.

  • Moin


    Es kommt halt immer auf den Halter an.
    Macht er die Kacke weg , oder nicht.
    Der Hund kann nichts dafür.
    Und platz für eine Tüte, hat wohl jeder.
    Mülleimer gibt es auch genug.

  • und auch wenn das beim dünnpfiff-haufen nicht klappt, wären aber die anderen haufen nicht alle da, würds ja auch schon was helfen... und normal hat ein hund ja kein durchfall...

  • recht hat er der vermieter, erst gestern wär ich fast wieder in so ne tretmiene reingetreten, weil so ein drecksvieh direkt vor meine autotür gekackt hat... hundehalter in der stadt :+1
    der komplette "grünbereich" bei uns ist ein einziges großes hundeklo...


    ich bin da ganz beim hrn dark


    ich wohne auch an einen "beliebten" spazierweg ,da kannst nicht mehr raus gehen ohne hindernisslauf , zwar wird das nichtbeseitigen mit bis zu 7500€ geandet aber keinen ordnungshüter juckt das hier einzugreifen :thumbdown:

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • ich wohne auch an einen "beliebten" spazierweg ,da kannst nicht mehr raus gehen ohne hindernisslauf , zwar wird das nichtbeseitigen mit bis zu 7500€ geandet aber keinen ordnungshüter juckt das hier einzugreifen

    das wiederum ist dann doch ein problem der ordnungshüter. oder du stellst dich selber hin.
    meine schwägerin wohnte in düsseldorf am eisstadion. bei eishockeyspielen parkten die leute wild in der gegend, auch auf privatparkplätzen. deiner logik nach müßten nun entweder autos oder eishockeyspiele verboten werden. am besten auch gleich, wie vielerorts versucht, kindergärten, altenheime und behindertenheime. da fühlen sich die anwohner auch gestört.