Restauration meiner ersten Vespa - sie hält kein Standgas

  • Schwimmer schließt einwandfrei. Habe die Schwimmerkammer mal abgenommen und dann Benzin durch den Gaser geschickt. Mit offenem Schwimmer fließt ordentlich Benzin und mit hochgedrücktem Schwimmer ist alles dicht und kein Benzin fließt mehr nach.
    Was bei mir allerdings passiert ist folgendes. Sobald ich den Vergaser auch nur ein bisschen schräg halte fließt aus folgendem Loch Benzin raus. Was hat dieses Loch für einen Sinn. Wo führt es hin und warum läuft dort Benzin aus (also dann in den Luftfilter)????


    Danke Rassmo für deine Mühe, dass du bei so nem doofen und eig. langweiligen Thema hilfst :)


    Gruß Arni

  • "Sobald ich den Vergaser auch nur ein bisschen schräg halte fließt aus folgendem Loch Benzin raus"
    du hast die Frage von Rassmo nicht beabtwortet! Das Nadelventil schlißet nie 100% wenn die Vespa aufgebockt ist, weil das Fahrzeug schäg steht.
    Deshalb mußt du den Benzinhahn beim Abstellen schließen. Das ist bei jeder Vespa so. Baue die Dichtungen ein, überprüfe den Benzinhahn nochmal (er muß is Stellung C kein Benzin mehr durchlassen), diesen beim Abstellen der Vespa schließen und du wirst sehen, daß die Sifferei aufhört.

    „Als ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand getan hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach Wind und kein Gewinn unter der Sonne“ (Prediger 2,11)

  • Danke muhssin ich werde das am Montag mal erledigen.


    Aber seh ich das richtig. Dieses kleine Loch ist schon dafür da Benzin im Notfall an den Luftfilter weiter zu leiten. Das ist also kein Fehler o.ä. sondern das ist der Sinn dieses Lochs. Soll das ein Überlaufen des Vergasers verhindern oder was? Und wenn du doch sagst, dass das Nadelventil nicht 100%ig schließt, dann wird doch im Laufe der Standzeit der komplette Benzinschlauch (der nachm fahren ja noch mit Benzin gefüllt ist) in den Vergaser laufen.....oder hab ich da jetzt ein Denkfehler?
    Ich werde das mit den Dichtungen auf alle Fälle ausprobieren aber ich würd das Problem gerne verstehen.


    Danke auf alle Fälle :)


    Gruß Arni

  • und wenn dein hahn im tank nicht richtig festgezogen ist, läuft weit mehr als die benzinschlauchfüllung hinein.

    Zitat

    Wenn du schreibst, dass der gesamte Vergaser von außen nass ist, kann es nur an einer Undichtigkeit oberhalb des Vergasers liegen. Evtl. hast du auch die innen im Tank liegende Mutter des Benzinhahns nicht richtig festgeschraubt, so dass die außerhalb/unterhalb des Tanks liegende große runde Gummidichtung nicht richtig gequetscht ist und deshalb nicht ihren Zweck erfüllen kann.

  • Also mein Hahn ist richtig fest. Ich hab ihn gestern noch einmal wiederholt festgezogen und da kommt kein tröpfchen mehr raus.
    Aber mir will das von muhssin nur bedingt einleuchten. Wenn der Schwimmer nie ganz schließt fließt doch im Endeffekt das ganze Benzin vom Schlauch in den Vergaser und tropft daher dann runter.....das muss doch verhindert werden....oder sollte es das nicht?

  • naja, du kannst ja mal den benzinhahn zudrehen u. den schlauch noch leerlaufen lassen, dann siehste ja ob es dann immer noch tropft.
    haste die nadel ausgetauscht?

  • ja nadel ist ausgetauscht....hast du das Bild von Post 527 gesehen. Aus diesem kleinen Loch läuft Benzin in den Luftfilter wenn ich den Gaser auch nur ein kleines bisschen neige. Ist das normal? Wozu ist dieses Loch da? Was bringt da eine neue Dichtung zwischen Gaser und Luftfilter wenn aus dem Loch sowieso Benzin in den Filter läuft. Ist das normal? Ich verstehe nicht 100%ig die funktion des Gasers deswegen komm ich vermutlich auch nicht drauf.

  • Hallo Arni, also ganz ruhig. Das kriegst du schon hin. ;)
    Wie der Vergaser genau funktioniert kann ich dir nicht erklären. Wenn du der englischen Sprache mächtig bist, kannst gerne die PDF-Datei lesen. Aber ich kann dir aus eigenen Erfahrungen sagen:
    1- daß das kleine Loch als Überlauf dient.
    2- daß die Dichtungen vorhanden sein müssen
    3- daß der Benzinhahn beim Abstellen der Vespa zu schließen ist (steht übrigens in der BA)
    4- ein Nachtropfen von Benzin zu Mindest bei diesem Modell (habe ich ja auch) normal ist. Die Betonung liegt auf Tropfen. Keine riesige Lache.


    PS: der Schwimmer mit dem Nadelventil hält den Benzinpegel (Höhe) immer konstant.

    Dateien

    „Als ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand getan hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach Wind und kein Gewinn unter der Sonne“ (Prediger 2,11)

  • Also ich werde jetzt am Montag alle Dichtungen komplett erneuern im Vergaser sowie zwischen Vergaser und Luftfilter. Außerdem hab ich mir eine Vergaserwann bestellt, die dann zumindest einige Tropfen auffangen soll.


    Ich werde morgen mal über Neuigkeiten berichten.


    Danke an alle :)

  • Wenn die Vergaserwanne ein Loch mit so nem Nippel hat, dann besorge dir gleich ein Röhrchen (dünnen Schlauch), steck das in die Wanne und führe das Ende durch das Loch in der Karrosse nach unten raus. Dann bleibt der Innenraum schön sauber.
    viel Erfolg

    „Als ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand getan hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach Wind und kein Gewinn unter der Sonne“ (Prediger 2,11)