PX Problem mit Antriebswelle

  • Hallo Leute,


    ich hab ein Problem mit meinem PX Motor!
    Vielleicht erst mal zu den technischen details, damit Ihr wisst welche Teile ich verbaut hab:
    - Grundmotor PX125
    - Getriebe, Nebenwelle PX150
    - Kupplung PX200
    - Kurbelwelle 57er Glockenwelle
    - 177er Polini auf Übermaß gehont mit GS Kolben
    - Membran mit 30er Dellorto Vergaser
    Hab den Motor letze Woche im Montageständer das erste mal gestartet, sprang gleich an und lief schön rund!
    Jetzt zum eigentlichen Problem!
    Sobald ich die Bremstrommel auf die Antriebswelle setze und mit der Mutter befestige funktioniert mein Leergang nicht
    mehr! Löse ich die Mutter wieder funktioniert der Leergang einwandfrei! Mir ist dann aufgefallen das ich die Antriebswelle
    nach links und rechts (wenn ich in Fahrtrichtung hinter dem Motor stehe) bewegen kann. Ich habs mal gemessen, sind genau
    1,5mm um die ich die Antriebswelle beim anziehen der Mutter nach links ziehe!


    Wär spitze wenn mir einer von euch einen Rat geben kann woran das liegt!


    Besten Dank im Voraus


    Grüsse
    Rich

  • Hi.


    Nun ja, vermutlich ist das Antriebswellenlager defekt und/oder die Antriebswelle falsch montiert...
    Die wird ja limaseitig in das Antriebswellenlager eingeschlagen... Ich würd aber auf defektes Lager tippen.


    Da müsste dann der Motor auf...

  • ..also Lager hab ich neue reingemacht! Was meinst du genau mit Antriebswelle falsch eingebaut?
    Was hätte ich, abgeleitet von meinem Problem, falsch machen können??


    Die Antriebswelle vom PX150 passt ja maßlich auch in den PX125 oder??


    Vorab schon mal danke für eure Beiträge!

  • Gut, könnte ja sein, dass man ein Lager beim neu reinmachen auch kaputt macht... ;)


    Vllt hast du die Antriebswelle nicht weit genung eingeschlagen oder du hast den Sicherungsring für das Lager vergessen oder das lager ist eben kaputt...
    Das wären meine Vermutungen dazu... Warum sollte sonst die Antriebswelle beweglich sein? Die "Links-rechts"-Fixierung der Antriebswelle erfolgt allein durch deren Anschlag am Lager und die gegenüber gekonterte Bremstrommel.

  • wie sieht dein schaltkreuz aus? bei mir war mal eins n bisken ausgefranst da rutschte das nichmehr zwischen die zahnräder. schaltraste richtig montiert? wobei dann dürfte eig garnichts gehen. das mit den gangrädern ist auch ein begehrter fehler hab ich auch schonmal gebracht als ich das das erste mal gemacht hab :) in meinem ersten motor hatte die antriebswelle übles axialspiel hab das aber erst nach einem jahr rumfahren gemerkt, und passiert ist eigentlich nix. könnte halt passieren, dass der lagersitz an der welle ausschlägt oder frisst. soll so auch schon zu brüchen gekommen sein, allerdings hab ich das bisher noch nicht bei vespen gehört.

    alte Vespa gekauft? Keiner will sie zu aktzeptablem Kurs restaurieren? Einfach melden wir machen das!