Welche Largeframe Vespa ist für mich die Richtige?

  • Moin moin,


    ich möchte mir nach dem Verkauf meiner Kreidler eine Vespa zulegen um damit bei schönem Wetter zur Arbeit zu fahren (62km eine Strecke).
    Da die Strecke ja recht lang ist und auch einige 100km/h Abschnitte dabei sind, solls natürlich keine 50er werden ;) .


    Meine Frage ist jetzt, tut es eine PX80 mit 135ccm oder sollte es größer sein? Ich möchte schon gern über 90 fahren können, ohne das Gefühl zu haben das der Motor gleich ins Nirvana übersiedelt.
    Ich habe mir mal die Gebrauchtkaufcheckliste durchgelesen, die dort angegebenen Preise entsprechen leider garnicht dem, was ich in meiner Region bei mobile.de und Co. vorfinde.
    Für eine PX200 müsste z.Zt. ich über 2000€ zahlen.


    Welche ich ganz schick fand, ist diese hier


    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen ;)


    ciao

  • ich kann mir schwerlich vorstellen das du mit einer 80iger inkl 135er die 100km Marke kratzen wirst ,selbst mit der orig. 125er bist nicht schneller als 90


    für so ne tagesleistung und deiner vorgabe von 100km/h reisegeschwindigkeit wirst um ne 200er nicht rumkommen


    zwar kein optischer leckerbissen aber eine preisliche alternative wäre eine 200er Cosa

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • wenn du in den regionen > 90 mitspielen willst, kommst du nicht drum herum, dir ne 200er px zu kaufen...dazu kommt, dass du zum falschen zeitpunkt suchst, da jetzt die ganzen erdlinge auf die idee kommen, dass sie immer schon eine alte vespa haben wollten und somit die preise proportional zur temperatur steigen...aber trotzdem ist es nicht unmöglich, ne 200er px für nen guten kurs (zw 1000 und 1500€) zu finden, wenn man die augen offen hält und man etwas geduld mitbringt!
    natürlich darf man da keine perfekt restaurierte vespa erwarten....

  • Ich habs befürchtet :wacko:
    Wie läuft denn eine 125er mit 177ccm Hubraum?
    200er sind bei uns hier leider sehr sehr teuer, auf die schnelle hab ich mal die gefunden, ist ja aber keine echte 200er


    Ansonsten muss ich wohl die Suche auf den Herbst/Winter verschieben.


    mfg

  • Jetzt habe ich glaube ich einen Rollator gefunden der ganz ok ist:





    Frage: Warum hat sie nur 10 und nicht 12PS?


    (Leider) fahre ich morgen für eine Woche in Urlaub, vermutlich ist sie danach schon weg :thumbdown:

  • Das Inserat ist schon jetzt nicht mehr verfügbar. :S


    Bzgl. 10 vs. 12 PS: Es gab früher aus Versicherungsgründen für den deutschen Markt eine 10 PS Variante der PX 200, weil die 12 PS Version aus irgendwelchen Gründen (vermutlich Leistungsgewicht) einer teureren Klasse zugeordnet war. Der Unterschied besteht nur im Zylinder bzw. dessen Steuerzeiten, konkret Höhe des Auslasskanals.

  • Wie läuft denn eine 125er mit 177ccm Hubraum?


    Meine 125er mit 177DR und 24er Vergaser läuft laut Vespa-Schätzeisen ungefähr exakt 98,385km/h mit Anlauf ...also in echt so ~90km/h. Der Vergaser ist noch nicht ganz zuende abgestimmt, da kriege ich vielleicht noch den einen oder anderen Strich mehr auf den Tacho gezaubert aber für echte 100km/h wirds wohl nicht reichen. :huh:

    Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen...

  • Hallo


    Also bei täglich über 120 Kilometer und auf Zuverlässigkeit angewiesen würde ich vermutlich auf jegliches Zweitaktgebrabbel verzichten und Hubraum + 4 Takte +geringe Leistung kaufen.


    Meine Cosa kratzt die hundert schonmal und sie musste sehr hart ran die letzten Monate, ein Auto war kaputt, ausserdem wollte ich nach über 18 Jahren ohne Krad nichts als fahren.


    Die Grundtechnik ist solide, aber im Vergleich zum Auto gibts echt ständig was zum schrauben.


    Als Alltagsvespa würde ich sie fahren wie sie gedacht ist, also besser gleich ne 200er auch wenn sie teurer ist, als Serienfahrzeug ist sie schon recht tourentauglich, sie lehrt aber das Prinzip der Entschleunigung :)


    Gruß


    Hartmut

  • Und nicht zu vergessen, dass man bei so einer Fahrstrecke auch praktisch täglich tanken müsste ...würde mir auch mit der Zeit auf den Sack gehen. ;)

    Autokorrektur ist ein Erdloch und soll sich ins Knie fügen...

  • jetzt mal unter uns...ich vertrau meiner 200er px voll und ganz und fahr' mit ihr auch täglich zur arbeit und wenn es sein müsste, auch ans ende der welt!!!
    aber ich hab etwa genau 3 km bis zur arbeit (ein weg wohl gemerkt) und bis zum ende meiner welt hab ichs auch nicht viel weiter - a b e r 120 km täglich zur arbeit mit einer ollen vespa wäre mir zu riskant...ganz unter uns...

  • Ich will ja nicht täglich, sondern nur ab und an bei gutem Wetter mal mit der Vespa hin. Normalerweise fahre ich natürlich mit dem Auto.


    Ich habe jetzt schon ein paar gute Angebote gesehen, die allerdings immer nach einem Tag weg waren. Ich bin aber guter Dinge, dass noch so ein angebot kommt und ich es als erster sehe ;)



    Gruß aus dem Urlaub

  • Hallo


    Gelegentlich, sorry da habe ich wohl falsch gelesen.


    Dann liegst du mit ner 200er doch richtig, großzügig Fahrzeit einplanen damit man sie nichjt quälen muss und vor sich hinbrabbeln lassen, dann sind die Dinger fast unverwüstlich, erzählt man sich zumindest :)


    Gruß


    Hartmut

  • jetzt macht die PXen doch nicht wieder schlechter als sie sind.
    meine hat jetzt klaglos in 2 monaten 2000km abgespult, OHNE irgendwas. ob das jetzt das auto, motorrad oder roller ist - bei 120km am tag haben alle 3 verschleiss :rolleyes: nur das tägliche tanken, das würd mich auch echt nerven :D

  • Juhuu, heute war es soweit. Ich bin jetzt Besitzer einer weissen 84er PX200 Lusso :thumbsup: .


    Bilder mache ich natürlich noch. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt allerdings, der hintere Stoßdämpfer ist total am Ende und hat sich schon über den Motorblock ergossen.


    Könnt ihr da einen bestimmten Stoßdämpfer empfehlen?




    Gruß henrik

  • Kommt aufs Geld an ;)
    Biturbo ist wohl das Beste, kostet aber mehr als 100 Euronen.
    Yss soll aber gut sein und unter 100 Euro :D
    lg

  • Das hoffe ich doch, ist ja teuer genug ;) .


    Ich habe noch ein paar Problemchen mit der Guten und zwar rubbelt die Vorderradbremse und der Tacho fällt aus, wenn der Roller stark vibriert (z.B. Bodenwelle, Bremsrubbeln).


    Könnt ihr mir da weiterhelfen?



    Gruß

  • wegen dem rubbeln...entweder mal die Bremstrommel ausdrehen lassen oder neu kaufen,...übrigens immer zu empfehlen bei Gebrauchtkauf: beide Bremstrommeln runter und nachschaun wie´s drunter ausschaut rotwerd-)

  • Theoretisch ein guter Tip, praktisch wohl eher selten umgesetzt.


    Ich würde bei einem von mir zum Verkauf angebotenem Roller dem Kaufinteressenten jedenfalls was Scheißen, wenn er anfangen würde, Bremstrommeln zu demontieren. Probefahrt muss zum Bremsentest ausreichen, wenn nicht, muss er anderswo kaufen.