Wie hoch dreht die PK50 bei 50 km/h?

  • Das tut schon weh :wacko:

    Keine Sorge, der Motor wird die 50 km mit nicht perfekt abgestimmtem Vergaser schon überstehen, bis der neue Auspuff da ist. Ich habe weder die Zeit noch den Platz, mich so intensiv mit der Vespa zu beschäftigen. Motor öffnen, um Ritzel zu zählen oder mehrmaliges Zerlegen des Vergasers sind Dinge, die ich zu gegebener Zeit und vor allem nicht in meinem Wohnzimmer machen werde. Ich bin noch in der Kennenlernphase. Und dieses Kennenlernen findet zurzeit auf der Straße statt.

  • [...] aber nun wird der Motor extrem heiß, hat zeitweise sogar gedieselt und ließ sich nicht abschalten. [...]

    Kann da etwas kaputt gehen bzw. hat jemand einen Tipp, wie ich damit umgehen soll?

    Du wirst in Gottes Namen eine größere HD reinschrauben können, bevor Dir das Teil auch nach 5 Kilometern um die Ohren fliegt.

  • Ernsthaft? Auch in Gottes Namen werde ich am Sonntag keinen Satz Düsen auftreiben und den Vergaser abstimmen, wenn ich am nächsten Samstag sowieso die Kiste mit neuem Auspuff und Luftfilter neu abstimmen muss. Abgesehen davon sind durch den Wechsel von löchriger Knalltüte auf verkokten Originalauspuff so viele andere Faktoren im Spiel, dass eine größere HD nur ganz vielleicht hilft. Aber trotzdem danke (ehrlich gemeint) für die Warnung, ich werde den Roller die nächsten paar Tage nur sehr schonend bewegen, wenn überhaupt.

  • Mister Nummer 2! Das wird mit dir nix ... Entweder willst du hier eine polemische Konversation oder eine sachliche Auskunft über ein Vorgehen!?

    Die Jungs die dir auf deine Frage Antworten, fällst du ins Wort und weißt alles besser :-3!?

    Brauchst du eine Gewissensunterstützung oder eine sachliche Antwort?

    Werde dir mal darüber einig ...:thumbdown:


    :+2

    • Hilfreichste Antwort

    Würde bei einer zu mageren Bedüsung so wenig wie möglich fahren und wenn, nicht volles Rohr!

    Aber stimmt schon, bei den SF ist das Düsen wechseln etwas scheisse! Muss man immer den Vergaser abbauen (am besten auch den Tank... ) und der Sprit sifft überall rum... und eine Schwimmerkammer voll Sprit am Garagenboden verwandelt die Garage ruck zuck in eine Stinkoase ;-)

    Aber ein Klemmer hervorgeruffen durch zu magere Düse ist noch viel doofer!

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic

  • Ich suche Antworten. Die habe ich bekommen und bin sehr dankbar dafür. Dass Vespa-Enthusiasten mit eigener Werkstatt und jahrelanger Schrauberfahrung für meine vorübergehenden Kompromisslösungen nur ein Kopfschütteln übrig haben, verstehe ich, deswegen habe ich aber noch lange nicht deren Möglichkeiten.

    Ich habe meine PK seit ca. 1 Woche und bin zuletzt in den 80er Jahren Vespa gefahren (50N mit Primavera-Motor und 133 Polini). Damals gab es weder Internet noch ausreichend Geld, daher wurde gebastelt und improvisiert, bis die Kiste richtig lief. Heute scheint es für jedes Problemchen eine bestens dokumentierte Standardlösung und den zugehörigen Onlineshop zu geben. Muss ich mich erst noch dran gewöhnen. Bis dahin werde ich vielleicht noch die eine oder andere dumme Frage stellen, bitte fühlt euch davon nicht angegriffen. Peace!

  • wenn das teil vorher mit dem drehzahlpott nicht geklemmt hat, dann wirds jetzt mit altem pk originalauspuff sicher nicht magerer werden...

    das hält schon bis zum ordentlichen einstellen...


    ich sag das immer wieder.. es sind traktoren... das motorkonzept aus einer zeit, wo alles noch so gebaut wurde, dass es lange funktioniert... und das auch ohne raumfahrtechnisch genauer berechnung eines jeden anzugmoments, spaltmaßes oder sonstigem!


    das teil kann jeder italienische bauer auf seinem olivenhof mit einfachsten mitteln zum laufen bringen!

    und das seit round about 75 jahren?


    die dinger halten jede menge aus und laufen auch ohne 100% optimierte einstellung rel. zuverlässig!

    bissi gefühl für den motor während der fahrt... dann schnallt man schon, ob das teil grad kurz vorm klemmer ist... und dann halt entsprechend bisschen weniger drehzahlen...


    Wenn Nummer 2 nicht gerade langstreckentouren für die zeit geplant hat, sehe ich absolut kein problem so jetzt noch ne woche rumzutuckern!


    was würdet ihr nur über viele meiner russichen methoden sagen... :D


    ich hab recht am anfang meiner vespazeit auch einfach nicht alles imemr 100% gemacht...

    da zog eine mal falschluft... vergaser und ass warens nicht... also was tun, wenn die ausfahrt geplant ist und man vorher einfach nicht mehr dazu kommt seinen ersten motor zu spalten und zu revidieren?


    eben.. dann stellt man den choke einfach so ein, dass es zu 90% passt (und spielt im stand halt mit dem gas, weils kein standgas mehr gibt) und fährt die 300 km halt einfach so... auch das geht mal!


    klar.. es ist nicht optimal.. aber bitte... man muss echt nicht immer so ein drama machen, wenn man mal kurzzeitig was pfuschiger durch die gegend rattert...

  • Dann hoffen wir mal das die Kiste hält. Ich weiß ja nicht, wieviel Nummer zwo schon zu mager rumgeheizt ist mit dem Verhältnis 0,038 Düse zu Luft. Ich finde das eigentlich schon nicht mehr mager, das läuft bei mir eher unter "ich habe die Düse aus dem kleinen Gaser genommen, der Große Gaser kam ohne". Da reden wir ja nicht mehr von ein zwei Größen daneben.

    Einmal die Landstraße runter, um V-max zu ermitteln oder doch etwas mehr.

    Egal, ich drücke die Daumen.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Dann hoffen wir mal das die Kiste hält. Ich weiß ja nicht, wieviel Nummer zwo schon zu mager rumgeheizt ist mit dem Verhältnis 0,038 Düse zu Luft. Ich finde das eigentlich schon nicht mehr mager, das läuft bei mir eher unter "ich habe die Düse aus dem kleinen Gaser genommen, der Große Gaser kam ohne". Da reden wir ja nicht mehr von ein zwei Größen daneben.

    Einmal die Landstraße runter, um V-max zu ermitteln oder doch etwas mehr.

    Egal, ich drücke die Daumen.


    Gruß Paddy.

    Wie ich anfangs geschrieben habe: "aktuell traue ich mich nicht, die Kiste länger als ein paar Sekunden Vollgas zu fahren." Allerdings musste ich nach dem Flottmachen ca. 50 km Landstraße nach Hause fahren. Das ging ohne Probleme (aber auch ohne Vollgas). Ich denke sowieso, dass neben der kleinen Düse auch der Originalauspuff schuld ist. Der lässt die heißen Abgase ja gar nicht schnell genug abziehen. Oder ist das technischer Unfug?