Neuling bräuchte Tipps für Erstkauf

  • Was bist Du bereit ungefähr in € auszugeben?
    3500
    Wo wohnst Du und in welchem Umkreis suchst Du?
    Augsburg - deutschlandweit
    Technische Fertigkeiten
    oh weh

    Hallo zusammen

    ich heiße Tobias und bin 42 Jahre alt.

    Zu Abizeiten hatte ein Freund eine PX80, während alle anderen mit DTs und Co rumfuhren.

    Irgendwie fand ich damals schon den Roller besser und jetzt, im gediegenen Alter, überkommt mich die Lust, selber einen älteren Roller zu haben.

    Ich war vor einigen Wochen beim lokalen Vespahändler und trug meinen Plan vor. Aussage dort "wenn Du nicht schrauben kannst, wirst mit einer alten Vespa nicht glücklich"

    Bin dann ne aktuelle 125er und eine 50er Probegefahren und in mir regte sich nichts. Irgendwie zu glatt, nicht der Charme eines älteren Rollers.


    Deshalb meine Frage an Euch: ich bin Beamter im nichttechnischen Dienst. Linke Hände, fast nur Daumen.

    Naja, ich bin früher Modellhubschrauber geflogen und musste nach fast jedem "Flug" schrauben ;)

    Aber das war natürlich alles sehr viel kleiner.


    Ich würde mit dem neuen Gefährt keine Alpenüberquerung anstreben, eher so Sonntag Nachmittag in die Eisdiele oder ne Runde überland.


    Kann man sich als nicht Mechaniker sowas zulegen?

    Was nehm ich? PX80, PX125? (Ich habe nen Motorradführerschein)

    ab welchem Baujahr soll ich schauen?

    Gibt es Links, wo man sich einlesen kann?


    Danke Euch

    Gruß

    Tobias

  • Hallo Tobias,

    erstmal herzlich willkommen hier im Forum !

    Dein Vespahändler hat nicht ganz unrecht.

    In der Tat sollte man schon etwas technische Fähigkeiten haben, wenn man sich eine ältere Vespa zulegen möchte. Allerdings werden auch viele Fahrzeuge angeboten, die in einem sehr guten, überholten Zustand sind.

    Diese aber in dem leider vorhandenen Markt an überteuerten und schlecht gemachten Vespen herauszufinden ist nicht ganz so einfach.

    Ich schlage Dir vor, dass Du dich erstmal in die Materie Vespa einliest, sprich welches Modell dir persönlich am besten gefällt.

    Dann meldest Du Dich hier wieder, auch gerne mit den Angeboten, und wir gucken dann alle mal drüber. Gut wäre, wenn Du jemanden in der Nähe hast, der schrauberisch besser dasteht, als Du.

    Außerdem haben wir hier eine Schrauberhilfe ( click mich ) in der Leute hier aus dem Forum ihre Hilfe anbieten.

  • Ganz pauschal: Nicht schrauben können ist zunächst kein Hindernis, lässt sich alles, auch mit Hilfe dieses Forums, lernen. Zwei linke Hände ist aber schon ein Hindernis, denn wenn Du so eine alte Diva fährst wirst Du früher oder später schrauben müssen. Vespawerkstätten helfen Dir nur bedingt weiter, weil die an den Oldies in der Regel nix mehr machen (können, wollen) dementsprechend teuer sind die Arbeiten dann zu bezahlen mit zweifelhafter Qualität. Wenn Du den Motorradführerschein hast bist Du hubraummäßig ja nicht limitiert, deshalb würde ich mich an den 125ccm aufwärts orientieren, vorallem wenn Soziusbetrieb zur Eisdiele oder von da nach Hause ein Thema ist.

    Ah und noch was, wenn Du Sonntags zur Eisdiele fährst, schau unbedingt nach einer cremeweißen Vespa mit Weißwandreifen und einer braunen Sitzbank, was anderes wird dort nicht goutiert.lmao

  • Ich schließe mich beiden Vorrednern an und würde präzise nach einer PX 150 alt im Olack suchen. Damit entkommst Du, wie DXR85 schon schrieb, dem heißgelaufenen 125er Markt und gehst auch dem ebenfalls heißgelaufenen 200er Markt aus dem Weg.


    Du vermeidest bei einem Originalfahrzeug wahrscheinlich die eine oder andere Bastelei der „Restaurateure“ und hältst Dir aber alle Optionen offen, die Leistung legalisierbar deutlich aufzuhübschen.

  • Die 80er, 100er (PX80 mit 100 ccm) oder 125er PX sind netterweise steuerfrei, dafür nicht gerade leistungsstark. Die sind auf dem Markt, wie Menzinger schreibt, dennoch begehrt.

    Würde ebenfalls zu einer PX150 raten, die findet sich für mein Empfinden seltener.

    Als Modellbauer hast du sicher etwas Gefühl fürs Material. Und nur mit Daumen an linken Händen ist Modellbau auch nicht machbar, stimmt‘s? ;) Die Eigenheiten der Vespa lassen sich lernen - Deshalb fröhlich umschauen!

    Es ist immer komisch wenn der Satz nicht so endet wie man es Kartoffel.


    Früher hieß es "Iss deinen Teller leer, dann scheint die Sonne!" - Heute kämpfen wir mit Übergewicht und Klimaerwärmung.

  • Guten Morgen

    Danke für die vielen Antworten

    PX150 klingt gut.


    Ein Kollege meinte ich solle auch eine Schwalbe in Erwägung ziehen da günstiger und "einfacher" in der Technik.

    Klar, das ist hier ein Italoforum, aber was sagt Ihr dazu?


    Gruß

    Tobias

  • Dann zerlege mal den Motor einer Schwalbe und den von einer Vespa. Dann sag mir mal welcher einfacher ist.

    Richtig!

    Der von ner Vespa.

    Da haste z.b keine Schubstangen drin

  • Danke. Wie gesagt ich kenn mich ja null aus, wollte hier keinem auf den Schlips treten. Optisch gefällt mir ne Vespa eh besser

    Also PX150....ich schau mal bei Mobile

    ab welchem Baujahr soll ich schauen? Gabs da Jahre die man meiden sollte?

    Und was sind die Preisspannen in denenan schauen kann?


    die hab ich gefunden

    80er

    150er


    Gruß

    Tobias

  • Die 80er ist scheinbar schon weg.


    Die Anzeige der 150er ist leider nicht sehr aussagekräftig. Es ist z.B. keine Laufleistung angegeben.

    Hier noch paar Punkte die mir aufgefallen sind:


    • Der Kotflügelnippel (das schwarze Kunststoffteil auf dem Kotflügel) ist um 180 Grad verdreht und nicht mit den richtigen Schrauben befestigt. Normalerweise sind hier keine Schrauben sichtbar
    • Kickstartergummi fehlt (Verschleißteil + leicht erhältlicher Artikel)
    • der helle Fleck um die Fußbremse kann einfach nur Staub oder leider auch Rost sein
    • zeitgenössische Anbauten
    • evtl. noch im Erstbesitz, da noch das alte DIN-Kennzeichen montiert ist. Trotzdem neuer Fz-Schein evtl. wegen Umzug oder durch HU-Eintragungen vollgestempelt
    • die Flecken am Standort in der Garage können auf einen Alltagseinsatz auch bei winterlichen (salzigen) Straßenverhältnissen hinweisen -> Unterboden prüfen
    • muss man sich (natürlich) auf alle Fälle vor Ort anschauen und probefahren
    • Preis ist für das Alter und Zustand in Ordnung

    Wenn ich die Wahl hätte, so würde ich mir ein Exemplar mit Erstzulassung vor 01.01.1989 an Land ziehen. Diese müssen bei der HU nicht noch zusätzlich eine AU absolvieren.

  • Ich finde die 150er, die Du da rausgesucht hast, nicht verkehrt und schließe mich inhaltlich Schanzer an. Schau sie Dir an.


    Danke. Wie gesagt ich kenn mich ja null aus, wollte hier keinem auf den Schlips treten.

    Da würde ich mir keinen Kopf machen, hat alles sein für und wider.


    Ich habe den Eindruck, dass man für eine brauchbare schon das hinlegen muss, was Du da in der Anzeige hast. Die Ausreißer nach oben sind natürlich irre - hab heute morgen mal kurz nachgeschaut. Bleib in etwa in dem Range.

  • Guten Morgen

    Danke Euch für die Einschätzung

    Ich denke es hat wenig Sinn, sowas allein zu kaufen. Werd mir fachkundige Hilfe suchen und mitnehmen. Ein Bekannter von mir hat sich in das Vespathema eingefuchst.


    Was mir nicht klar ist:

    - wo liegt der Unterschied zwischen PK und PX? (ah habs gefunden Unterschied )

    - was ist verlockender? ;)

    - wie schnell läuft denn so ne 50er? bzw. 80er?

    - frage mich ob ne 50er nicht reicht für meine Belange. Oder kann man das mit Sozia dann vergessen bei Überland?


    Danke Euch

    Gruß

    Tobias

  • Eine normale Fuffi läuft zwischen echten 45 und 55 km/h. Die PX80 fährt knapp 80 km/h, ich meine sie ist mit 76 km/h im Schein angegeben.


    Wenn Du halbwegs außerstädtisch unterwegs sein willst - zumal dann, wenn Du zu zweit planst - ist die PX150 eigentlich eine gute Wahl. Sonst hängst Du an jedem Berg und quälst Dich hoch.

  • Nr originale PX 80 läuft so ca 80-90 kmh. Wobei die dann am Ende dreht. Reisegeschwindigkeit war bei meiner 75kmh.

    Ne PX ist zu zweit bequemer weil die etwas mehr Platz als ne PK bietet.

    Kostet aber auch Steuer und alle 2 Jahre TÜV. ASU bei Baujahr über 1986.

    Ne PK macht original ca 50kmh

    Je nach Version auch weniger oder ein wenig mehr (HP4 schafft etwas mehr)

    Zu zweit auf ner PK geht. Wenn ihr nicht groß seit. Ich mit meinen 1.92m habe die Knie dann am Beinschild und unterm Lenker wenn ich Bremse.

    Am besten du setzt dich mal auf beiden drauf und wenn's geht auch fahren. Sind vom Gefühl her unterschiedlich. Für längere Touren sind beide geeignet. Mit der einen bist etwas schneller und mit der anderen etwas langsamer.

    Von wo kommst du?

    Vielleicht kannste ja bei jemanden von hier mal Probe sitzen

  • Hallo und guten Morgen,


    wenn der Motorradführerschein eh schon vorhanden ist, würde ich gleich zu ner 150er tendieren.

    Du kommst damit einfach angenehmer und entspannter von A nach B ohne den Motor am Anschlag bewegen zu müssen.


    Die 50er (gehen wir mal davon aus, original 49ccm, kein Tuning etc.), fährt nicht sonderlich schnell, und dann zu zweit... joa man braucht viel Zeit :-4


    Daher, meine Persönliche Meinung, lass die 50er stehen und greif gleich zur 150er (Motoradlappen ist ja da)

    (heißt nicht dass die 50er schlecht sind!)


    Gruß


    Oha, da waren die 2 Jungs schneller als ich top-)

  • danke

    Ich hab primär gefragt weil das Angebot an 50ern viel größer ist

    aber ja dann schau ich wie von Euch ursprünglich empfohlen nach ner 150er

    ach wird das schön....hoff ich


    edit:

    die steht bei mir im Nachbarort, das wäre natürlich super - was meint Ihr?

    80er Langweid


    und die ist etwa 10Minuten weg

    135er

  • erklärst Du mir das mit dem Baujahr bitte?

    Ab 1986 muss man zur HU oder?

    Aber ist das außer den Kosten dafür ein Problem? Weil die älteren Roller die HU nicht bestehen?


    Nummer 2 find ich ganz lecker optisch

    Um wieviel ist die denn zu teuer etwa?

    (wohl schwierig weil kaum Bilder)


    Danke