Schrauberhilfe in Würzburg dringend gesucht

  • Hallo,


    habe mir vor drei Monaten eine v50 n gekauft und mir dann von einem wohl nicht so professionellen Mechaniker einen 75 ccm Zylinder montieren lassen. Läuft super aber sifft, da wo der Zylinder am Motor beseitigt ist. Hab mir Paste gekauft und wollte es heute Dicht machen. Hab versucht den Motor abzulassen, Rad runter, komm und traue mich nicht weiter. Jetztbsthet das Ding auf der Terrasse auf‘m Bierkasten.


    Gibt es hier jemand der kommen und mir helfen kann, ich bekomme es nicht hin. Ich zahle selbstverständlich. Bitte gerne melden, auch per Telefon 0171/4538409.


    Danke und Gruß Jochen

  • Bei dem Wetter kostet das locker 2 Kisten🍻😁🤣


    Mach den Auspuff mal locker und ziehe die Zylindermuttern und Kopfschrauben nach.

    Sollte vielleicht schon reichen.


    Gibt immer wieder Experten die den Zylinder lösen weil der Auspuff nicht passt und dann nachdem der Auspuff fest ist den Zylinder anziehen.....


    Beste Grüße Mario


    PS : Wohne zu weit weg.

  • ....du kannst versuchen chup4 aus seiner Frühpension zu locken!

    Da hättest du einen wirklichen Profi an der Hand und soviel ich weiß kommt der aus Würzburg.


    bzw. stell mal Fotos rein, dann kann man das alles besser beurteilen!

  • Also der Reihe nach:


    Chup4 wohnt laut seiner Adresse die er hier angelegt hat, nur 100 Meter weg von mir. Ich hatte ihn auch vor vielen Wochen angeschrieben, aber es kam keine Reaktion. Glaube er ist hier grad nicht aktiv.


    Bilder kann ich keine einstellen, habe alles mit Bremsenreiniger sauber gemacht. Man sieht an der Dichtung, dass da was rausgelaufen ist. Hoffe es war die Ursache und nicht der Zylinder der undicht ist.


    So jetzt meine ganze Blödheit, ich offenbare mich🙈 Anfangs lief alles, Tank raus, Vergaser ab, Abdeckung Lüfter, das Plastikteil, dann wollte ich das Rad abnehmen und habe tatsächlich die falschen Schrauben gelöst. Ich dachte mir noch, was für ein Druck und dann kam mir die halbe Felge entgegen. Hab dann die Luft abgelassen, jetztbistbein Gewinde defekt.Danach dann das Rad noch abbekommen, aber hatte dann keinen Mut mehr die Züge auszuhängen und wusste auch nicht ob ich den Motor oben unter Tank oder unten lösen muss. Hab dann alles sauber gemacht und bin dann auf den kaputten Krümmer gestoßen. Den habe ich bestellt. Ansonsten bin ich bisschen ratlos. Am Ende baue ich alles wieder ein und es war doch nicht der Krümmer, sondern doch der Zylinder der undicht ist.


    naja, Schuster bleib bei Deinen Leisten....

  • Ein ganz normaler Beginn einer Schrauberkarriere - learning by doing.


    Du kannst versuchen das defekte Gewinde nachzuschneiden. Ansonsten kommt halt eine neue Felge her.


    Die Züge musst Du nicht unbedingt lösen. Du kannst Dir aber mit einem Wagenheber unter dem Motor das Leben etwas leichter machen.


    Alles, was Du bis jetzt schreibst, ist einfach nur Teil der Fehlersuche. Etwas Geduld, Du schaffst das. Und Bilder wären trotzdem gut.

  • Dein Motor ist kein Dreckklumpen, das ist schonmal eine gute Arbeitsgrundlage.


    Die Dichtungsmasse wird Dir nichts nützen an der Stelle. Ich würde einen Schritt nach dem anderen abarbeiten. Vielleicht ist der Zylinderfuß ja nicht der Schuldige.


    Bevor Du den neuen Krümmer montierst, solltest Du die beiden Gewindebolzen vernünftig montieren, die scheinen nicht gut zu sitzen.


    Die Kabelführung sieht etwas sehr kreativ aus. Hast Du auch ein Bild aus der totalen?

  • Die Gewindebolzen habe ich nur wieder raufgeschraubt, dass ich sie nicht verliere. Hier noch ein Bild der Elektrik. Hatte dauernd das Problem, dass die Birnen durchgebrannt sind, dann habe ich den Gleichrichter montiert, seither ohne Probleme.


    Du meinst also, jetzt erstmal den Krümmer montieren und dann schauen. Muss dafür alles wieder komplett zusammen bauen, um zu testen?


  • Grundsätzlich gehört Dichtmasse immer auf Dichtflächen aufgetragen!

    Das seitliche zukleistern macht wenig Sinn.


    ...und so wie die ausschaut, ist das meines Erachtens eher ein Auspuffdichtmittel was da verwendet wurde oder täusche ich mich da?


    Motorblock wird abgesenkt, indem man die Stoßdämpferschraube am Motorblock löst.


    Die Muttern für den Zylinder werden mit 13-15Nm diagonal angezogen um Spannungen zu vermeiden.

  • Du hast einen Spannungsregler verbaut!

    Gleichrichter werden verbaut um Wechselstrom in "Gleichstrom" umzuwandeln!

    Das Bordnetz der V50 ist aber ausschließlich Wechselstrom!


    Zwei neue Dichtungen hast hoffentlich auch bestellt?

  • chup 4 ist aus Würzburg weggezogen...

    Er hat da aber noch seine Werkstatt.

    Wenn du den Zylinder mal abbaust, um eine neue Fussdichtung einzubauen, lege bitte auch passende M7 Unterlegscheiben unter die Muttern vom Zylinder.