Vespa 125 BJ. 1961 vnb2t Fehlzündungen und Leistungsverlust

  • Moin zusammen ☺️, habe meine alte Dame vnb2t Bj. 61nach einigen Zündaussetzer und Fehlzündungen eine neue Zündkerze spendiert.

    Allerdings hatte ich das auch vor 6 Wochen auch schon mal zu Beginn der Saison spendiert.

    Was könnte euer Meinung der Grund dafür seim, dass sich die Kerze so früh verabschiedet?

    Tanke 2% Vollsynthetisch .

    Macht mir nur ein bisschen Sorgen, aber vielleicht kennt das ja jemand aus dem freundlichen Vespa fahrern. :-7

    LG aus Wolfsburg

  • Eventuell viel zu fett bedüst?

    bei den momentanen heissen Temperaturen laufen die Motoren automatisch nochmals fetter als bei kalten Winter Temperaturen... was die Zündkerzen sehr schnell killt.

    Ein verdreckter Luftfilter führt ebenfalls zu einer Überfettung des Gemischs.

    Oder ein viel zu früher Zünszeitpunkt?

    Das killt die Zündkerzen auch sehr rasch!

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic

  • Vielen Dank für die erste Meinung und die Tipps.

    Das mit der Düse leuchtet mir ein :/

    Luftfilter wurde meinerseits sauber gemacht und die Düsen auch;)

    Heute startet sie wie eine neue und meine Liebe zu ihr wird immer größer :love:

    Werde es weiter beobachten und den Tipp mit dem Zündzeitpunkt als nächstes Projekt anvisieren. VG...

  • Ichnusa71

    Hat den Titel des Themas von „Vespa 125 BJ. 1961 vnb2t“ zu „Vespa 125 BJ. 1961 vnb2t Fehlzündungen und Leistungsverlust“ geändert.
  • muss nochmal ergänzen, nachdem die neue Kerze heute mir eine angenehme Fahrt genehmigt hat, kamen auf der Rückfahrt wieder das stottern, die Fehlzündungen und das ruckeln beim gas geben. Echt unangenehm :+4

    Bin am verzweifeln....

    Ach ja Luftfilter sauber;)

  • Interessant wäre es jetzt, die Symptome zu trennen:


    Grobe Trennung ohne Anspruch auf Korrektheit:

    Ruckelt sie wegen Fehlzündungen? -> Zündung

    Ruckelt sie auch ohne Fehlzündungen? -> Spritzufuhr, Vergaser


    Wie differenzierst du stottern und ruckeln?

  • moin rassmo, der Kondensator ist bereits bestellt und sobald er durch DHL übergeben wird, startet der Einsatz.

    Der Vergaser war erstaunlich sauber und auch die Düsen waren frei...alles nochmal gereinigt und kontrolliert.

    Danke für die mentale Unterstützung :)

  • Die Vespamotoren haben alle einen Halbmondkeil. Der sorgt dafür, dass das Polrad in der richtigen Position sitzt.

    Wenn du die ZGP wieder so ein- wie du sie ausgebaut hast, sollte der ( sofern vorher richtig gewesen ) ZZP an derselben Stelle liegen.

  • Zitat
    ...

    Wie ermittelt man die richtigen ZZP wenn sie nicht anspringt :(...

    In unserem Lexikon kannst Du hierzu schon mal etwas finden. Link

    Desweiteren einfach mal bei Youtube vorbeischauen.


    Falls du das Lüfterrad abnehmen solltest, dann unbedingt wieder mit dem richtigen Drehmoment von 60 - 65 Nm anziehen. Ansonsten zerstörst Du dir die Aufnahme des Halbmondkeils.


    Bitte nicht nach dem Motto: "Ich mach das mal halbfest, zum testen reicht das schon..."

  • Halbmondkeil muß schon drin sein damit das Polrad richtig steht. Falls du ohne Blitzpistole und event. völlig verstellter Zündung unterwegs bist

    Dann sollte der Motor zumindest laufen.

  • nabend zusammen, wollte nun einen Zwischenstand geben.

    Wieder geöffnet, Halbmond vorhanden, Zündzeitpunkt ermittelt und nun schnurt sie wieder, allerdings ist das starten mit kick nicht beständig. Mal springt sie gleich an, mal muss oder will ich schieben weil ich nicht mehr als 3 -5 mal treten möchte....was könnte nun der Grund sein? Bitte dran denken, neuer Kondesator drin und kein ruckeln oder Fehlzündungen mehr...

    Und Danke an alle ...