PX80 springt kalt schlecht an

  • Hallo,


    meine PX80 springt seit neustem kalt nur noch durch anschieben an. Im warmen zustand jedoch jedes mal beim ersten Kick.


    Soweit habe ich schon nen neuen Kabelbaum, ne neue Zündkerze, und ne neue Zündung verbaut.

    Den Vergaser hatte ich auch schon im Ultraschallbad.

    Mit all dem ist das Problem jedoch immer noch da.

    Der Zündfunke ist bei jedem kick immer sofort da.


    Woran kann es trotzdem noch liegen?

    MfG Henry

  • Menzinger

    Hat den Titel des Themas von „PX80 spring kalt schlecht an“ zu „PX80 springt kalt schlecht an“ geändert.
  • Sie könnte am Kopf undicht sein.


    Ich würde ihn mal demontieren, auf Spuren untersuchen, evtl. planen und mit Drehmoment und Schraubensicherung festziehen.

    Werde ich mir mal ansehen Danke!

    Den Tippfehler im Titel hatte ich gar nicht bemerkt, danke fürs korrigieren.

  • Das sind kleine Nebenbeschäftigungen der Moderatoren... ;)


    Wenn die Zündung stimmt und richtig eingestellt, der Vergaser incl. aller ( richtigen ) Düsen sauber, die Zündkerze in Ordnung und der Zylinder dicht ist, springt der Motor sehr gut an.

    Beim Kaltstart sollte der Choke immer gezogen werden ( Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel ).

  • Am Zylinderkopf ist es noch undicht, werde den gegebenenfalls nochmal in Angriff nehmen.

    Heute sprang sie mit halb gezogenem Choke sogar mit Kickstarter an.

  • vielleicht, würde ich erstmal nachsehen, ob die Schwimmernadel okay ist.... oder, geh beim nächsten Starten mal hin, vorm tretten kerze nachsehen ob trocken, (elektroden Abstandstimmt?) mal nur choke auf, Benzinhahn zulassen... wenn sie nach dem 3-4 nicht läuft..nochmal kerze ansehen. wenn Nass.. Schwimmernadel! wenn Trocken.. Kopf runter... Deine Kontakte sind ja alle sauber? CDI? Zündung? kannst auchmal von der cdi das grüne weglassen... falls sich ein fehler eingeschlichen hat...alter sprit ist auch nicht toll....etc etc

    Status: es ist nicht leicht........ ;)

  • Hallo old n°7

    Ich habe ein ähnliches Problem. Könntest du mir bitte kurz erklären, was du genau mit wenn Kerze nass, dann Schwimmernadel meinst? Ich dachte bisher, wenn Kerze nass, dann ist Spritzufuhr ok, Fehler ist also bei der zündung. Danke schon im voraus

  • Wenn die Schwimmernadel nicht mehr richtig schließt, dann:

    Kann auch zuviel Sprit ankommen, das nennt man "absaufen" und es verhindert den Start.

    Gruß Robert

  • Hallo

    Wollte mich noch mal melden. Sie sprang an, lief auch max 5 km. Dann kein Zündfunke. CDI getauscht. Zündfunke wieder da. Schwimmernadel mit schwarzem Kopf gegen eine neue mit rotem Kopf getauscht. Sie sprang sofort an. Bin jetzt von 23 km Probefahrt zurück. Keine Probleme.

    Vielen Dank für den Tip

    Neuschrauber

  • Wieder Probleme mit der px 80 Bj 1981. Sie will partout nicht mehr anspringen. Dell Oro vergaser si 20 20 D. Schwimmernadel mehrfach getauscht. Bei einer der neuen Nadeln lief das Kurbelgehäuse voll sprlt und aus dem Auspuff. Große Sauerei. Jetzt die alte nadel wieder eingebaut. Anscheinend dicht. Es läuft nix mehr aus. Zündfunke ist da. Zündung auf 21 ° abgeblitzt. Trotzdem kein anspringen. Versucht, mit Vollgas ohne Choke schnell zu kicken . Kein Erfolg. Was kann ich jetzt noch tun, damit die Karre anspringt, außer verschrotten?

  • Kerze ist als erstes getauscht. Kurbelgehäuse ohne Kerze habe ich ein paar mal gekickt. Wie oft ist "gründlich"?

    Halbmond werde ich morgen checken und berichten.

    Danke schon mal.

    Mfg

    Neuschrauber

  • Gründlich ist mehr als ein paar mal gekickt. Und zwischendurch eine halbe Stunde stehen lassen und wieder durchtreten... der Rotz muß erstmal raus.


    Und nicht verzagen: technische Probleme haben technische Ursachen und die lassen sich beheben. Davon kann jeder hier ein Lied singen - mit mehreren Strophen.

    Gruß Robert

  • Hallo Robert

    Vielen Dank für die Aufmunterung. Heute erneuter Startversuch. Zunächst 4 Kicks mit Choke, 1 vorsichtige Zündung, aber kein anspringen. Dann 4 Kicks ohne Choke und das Gerät sprang doch tatsächlich an!!! Halbmond wollte ich später kontrollieren, ist anscheinend nicht mehr erforderlich. 20 km Probefahrt gemacht. Bei km 19, nachdem ich teilweise mit Vollgas fahren konnte und die Vespa richtig warm war, nahm sie urplötzlich kein Gas mehr an und ging an der Ampel sogar aus. Nach einigen Kicks ging's weiter aber das Gasproblem ist noch akut.

    Im Standgas läuft der

    Motor sauber. LLGS ist auf 1,5 Umdrehungen raus eingestellt. Gibt's dafür auch noch nen Tip?

    Danke schon mal für Eure Geduld.

  • Scheint die macht gerade wirklich kein spass..schade bei dem wetter..okay... dann einmal alle fehler durchgehen.

    Sprit,,der verlauf ist vom Tank durch den Hahn, durch den Schlauch zum Vergaser.

    erste Fehlerquelle wo ich schonmal ausschliese Tankdeckelentlüftung.

    Benzinhahn

    erster Fehler kann auftretten, wenn im tank soviel Sprit ist (zu Voll) das Sprit oben in das Lange entlüfterröhrchen hinein läuft. dann ist egal ob der Hahn zu ist..läuft durch... sollte dieses Röhrchen am Hahn drausen sein..dasselbe problem.

    Mein erster Versuch bei deiner waere.. den schlauch am Vergaser abmachen, und schauen ob sprit kommt, wann sprit kommt, und ob closed funktioniert.

    bis dahin gibt es auch noch den fehler eines zu langen schlauchesder sollte so kurz wie nötig/Möglich sein... ist er zu lang..gibts probleme.

    Vergaser: Sauber? bleibt schwimmer hängen? schliest nadel?

    man sollte ab und zu auch den Naadelsitz säubern, (Korrosion) dazu nehme ich einen kleinen sauberen neuen Kleinen Kreuzschlitzdreher der gerade so in den Schwimmernadelkanal passt.und drehe in axial gerade, so das der sitz sauber ist.

    wenn alls nicht dicht ist..wirst du immer probleme haben.

    den Gesamtzustand kann ich jetzt von hier nicht beurteilen... aber es ist wenig technik zu checken wo jeder kann.....

    also wenn das mit dem sprit durch hast.wie sieht die Zündung aus? Kabel Marode? Kabelbruch und kalte Lötstellen können auch ärger bereiten...kleinigkeiten...

    Status: es ist nicht leicht........ ;)

  • Herzlichen Dank für Deine Vorschläge. Alles, was mit Sprit zusammenhängt, habe ich gemacht und dabei folgendes festgestellt: im Standgas habe ich die HL Düse(nicht die LLG) 1/4 Drehung rausgedreht. Und siehe da, plötzlich nahm sie Gas an und drehte sauber hoch. Das ist m.E. Der Beweis für Dreck im Gaser. Habe mich schon zur Ultraschallreinigung angemeldet. Ich werde berichten, ob's dann ordentlich funktioniert.

  • Hallo zusammen

    Hier der versprochene Bericht

    Gaser nach Ultraschall wieder eingebaut.

    Alle Probleme beseitigt. Sprang nach dem 3. Kick an und unter sauber. Gasannahme super. Bin nur bis 70km/h gefahren. Da war aber noch nicht Schluss.

    Vielen Dank noch mal an alle für die wertvollen Tips.

    Neuschrauber