PK 125 läuft sehr schlecht

  • Guten Tag, ich habe vorher bei meiner Vespa Pk 125 xl ein Riss wo Sprit raus tropft an der Schwimmerabdeckung gesehen. Ich habe dann profesorisch dichtmasse auf den Riss geschmiert und trocknen lassen. Beim Starten war dann alles perfekt und es kam kein Speit mehr raus. Als ich sie dann paar Minuten laufen lies ging schlagartig das Gas weg und sie ging langsam aus. Nach einigen Startversuchen sprang sie dann nur noch an in dem man Vollgas gab aber trotzdem lief sie dann bei Vollgas so dass sie fast ausgehen würde. Ich habe dann geschaut ob der Spritfilter verdreckt ist, aber er war ganz sauber.

    Kann mir bitte jemand weiterhelfen.


    Vielen Dank

  • Menzinger

    Hat den Titel des Themas von „Vespa läuft sehr schlecht“ zu „PK 125 läuft sehr schlecht“ geändert.
  • Kannst Du mal ein Foto von dem Riß am Vergaser machen?


    Ist da ein zusätzlicher Benzinfilter verbaut?

    Ein Foto kann ich leider gerade nicht machen, aber es war Oder bzw. ist ein sehr dünner und kleiner riss an der Abdeckung von dem Schwimmer. Dort ist während der Motor lief Sprit raus getropft und und somit konnte man Vollgas geben aber er war nicht komplett auf Vollgas weil eben Sprit gefehlt hat. Dann habe ich mit Dichtmasse den Riss gefülltund dann war auch alles wieder dicht und sie lief auch wieder für paar Minuten sehr gut doch dann ging die Drehzahl schlagartig runter und sie ging aus.

    Sie hat ganz normal ein feinen Benzinfilter am Vergaser und einen gröberen Filter im Tank am Auslass. Aber beide Filter sind perfekt sauber. Trotzdem scheint es mir so als ob der Motor nicht genug Sprit bekommt, es könnte sein dass vielleicht irgendwie Dichtmasse Stücke in die Düse gekommen sind, das werde ich morgen mal anschauen.

  • Gibt es. Kostet 13 Euro oder so. Aber ich bin mir nicht sicher, ob sich Dichtmasse jemals komplett aus dem Vergaser entfernen lässt.

    Was könnte ich denn versuchen um ihn sauber zu bekommen? Ein Wasserbad und halt die Düsen wieder komplett säubern?

  • Was könnte ich denn versuchen um ihn sauber zu bekommen? Ein Wasserbad und halt die Düsen wieder komplett säubern?

    Wasserbad kannst Du für Deine Füsse zur Abkühlung nehmen...


    Mach den Vergase ordentlich und evtl mehrfach im Ultraschallbad sauber inkl Düsen und sonstiger Kleinteile. Vergaser vorher komplett auseinander schrauben.

    Vlt hilft es. Aber vermutlich wird sich die Dichtmasse - wie von Menzinger schon angedeutet - überall und kleinteilig festgebacken haben und Du wirst sie nicht wirklich aus dem Gaser herausbekommen.

    Ich würde es mit mehrfachem Reinigen probieren und dann nen neuen Gaser.

  • Wir spekulieren vielleicht etwas viel:


    Wenn die Schwimmerkammer ( scharzer Kunststoff ) einen Riss hatte, ist sie Schrott.


    Dichtmasse oder Kleber ( was hast du eigentlich verwendet ? ) waren vermutlich nicht benzinresistent. Aber ob das gleich einen neuen Vergaser nötig macht ?


    Wenn du ihn reinigst, sollte er eigentlich weiter zu verwenden sein - natürlich mit neuer Schwimmerkammer und ohne Wasser...