PK 50 XL nach 25 Jahren wiederbeleben - Was sollte neu ?

  • Guten Abend

    Ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer PK 50 XL von '89. Ich habe den Roller von einem Hallennachbarn erstanden, bei ihm steht sie seit '96 auf einem Hochregal, jetzt möchte ich sie natürlich schnellstmöglich wieder auf die Straße bringen. Zündfunken und Kompression hat der Motor, allerdings geht die Schaltung schwer und die Betriebsstoffe sind natürlich alt. Ich wollte nun den Tank reinigen und schon mal prophylaktisch einiges erneuern. Mein erster Warenkorb für die Vespa enthält bisher: ein Seilzugkit, eine Zündkerze, Getriebeöl, Benzinschlauch sowie Bezinhahn und Filter. Meine Frage lautet sollte ich noch etwas direkt mitbestellen und was sollte ich vor dem ersten Startversuch noch dringend beachten?


    Reifen werden natürlich auch noch erneuert bevor sie angemeldet wird und ein paar ml Öl werde ich vor dem ersten Startversuch auf im Zylinder einwirken lassen. Ich freue mich auf eure Antworten und lasse euch noch ein Bild von der ersten Besichtigung da.

  • Puh, da fragst du den Falschen.

    Du kannst ja mal das Minimalprinzip testen, aber vermutlich die Meisten hier würden sagen wie ich auch:


    Motor raus und komplette Revision.


    Deine Dichtringe werden hart sein, wenn sie fährt, wird dir durch den harten Simmerring Öl in die hintere Bremstrommel laufen, der Gaser wird vermutlich sabbern, der Benzinhahn auch, eventuell zieht sie Falschluft durch die Kurbelwellendichtringe, etc.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.

  • Einmal alles neu, bitte !

    Sonst kommen in 3-6 Tagen Fahrzeit Fragen wie: warum läuft meine Vespa schlecht, warum springt sie schlecht an, warum dreht der Motor von alleine hoch?

  • Du hast den Motor bisher nicht gestartet, oder ?


    Was ist "Filter" ?


    Und im Anschluss an Volkers Sorge: Ist noch der Originalzylinder verbaut ?


    Dann erwarte ih als nächstes die Frage: Wie bekomme ich mehr Leistung ?

  • Was heißt bei euch alles neu? Kurbelwelle neu Lagern und sämtliche Dichtungen und Simmeringe erneuern oder auch Kupplung, Vergaser oder ähnliches?

    Ja der original Zylinder ist noch verbaut und so lange nicht alles 100% funktioniert ist auch kein Tuning geplant.

    Nein bisher habe ich nicht probiert den Motor zu starten und mit Filter meine ich einen einfachen Leitungsfilter im Benzinschlauch.

    Gruß

    Yannick

  • Den Filter im Benzinschlauch solltest du rausnehmen da im System bereits genügend Filter sind und jeder weitere nur den Benzinfluß negativ beeinflußt.

    Mit "alles neu" sind in jedem Fall die Simmerringe gemeint. Wenn der Motor dann eh offen ist kannst du auch gleich die Lager erneuern. Beim Vergaser reicht eine Reinigung, bei der Kupplung kommt es darauf an ob sie verklebt ist oder nicht. Da sie aber ohne Motorspaltung gewechselt werden kann ist das auch später möglich.

    Das mit dem Tuning später solltest du dir jetzt überlegen da dann die Übersetzung geändert werden muß und der Motor wieder auf muß.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • Danke für diese wichtige Info mit der Übersetzung, das ist dann natürlich eine schwierige entscheidung, wobei ich sowie nicht vor hatte etwas größeres als DR75 oder ähnliches zu verbauen.
    Habe auf jeden Fall schon mal alles von mir genannte (außer den Leitungsfilter) und einen kompletten Motordichtsatz mit Lagern bestellt.