Tuning vom TÜV eintragen lassen

  • Hi,
    mir ist aufgefallen, dass viele User hier ihre Vespa nicht mehr ganz original haben. Sprich anderer Zylinder, Vergaser und VOR ALLEM anderer Auspuff.
    Wie macht ihr das dann? Fahrt ihr ohne ABE oder lasst ihr alles vom TÜV eintragen?
    Da ich absoluter Neuling im Vespa fahren bin, hab ich keine Ahnung wie so ne Eintragung funktioniert. Ich fahre eine PX 200 bj 87 und würde mir gerne einen Rennauspuff drauf bauen (LeoVinci) (bei sonst unverändertem Motor). Möchte eine satteren Sound und bessere Optik. Leistungssteigerung wäre ein netter Nebeneffekt.
    Wie läuft das dann ab? Ich bau das Teil ran und fahre zum TÜV und gut? Oder ist da mehr notwendig?
    Mein Problem scheint vor allem zu sein, dass bei KEINEM der Rennauspuffe ein Teilgutachten dabei ist. Und ohne das ist eine Eintragung doch sehr teuer, da Prüfstande u.ä. fällig sind... Oder irre ich mich da.
    Es wäre nett, wenn ihr mir in dieser Sache ein paar Antworten liefern könntet.
    Vor allem, wie so ne Eintragung abläuft und welche Kosten auf mich zukommen.
    Ach ja, und wenn ihr noch andere Vorschläge bezüglich des Auspuffmodells habt... Immer her damit... ;)
    Danke schonmal.

  • Wie du schon erkannt hast, gibt es für die billigen italienischen Pressblechteile keine Gutachten. Aber die SIP/JL/Scorpion Auspuffanlagen haben einen E-Pass, der allerdings nur in Verbindung mit der eingeschweißten Drossel gültig ist. Eine Eintragung ist daher nicht notwendig. Die Drossel lässt sich leicht entfernen. Kosten allerdings um die 300 €. Ansonsten gab es früher einen Auspuff von Taffspeed, für den das SCK ein Gutachten erstellen ließ. Die sind jedoch nicht mehr neu erhältlich und müssen dann im Gegensatz zu den E-Pass Anlagen auch eingetragen werden.


    Allgemeine Regeln für den TÜV gibt es nicht, da Einzelabnahmen im Ermessen des Prüfers liegen und daher auch unterschiedlich gehandhabt werden. Manchen reicht der Ausdruck eines Diagramms vom Leistungsprüfstand, wenn der Auspuff dann nicht offensichtlich zu laut ist, sollte einer Eintragung nichts mehr im Weg stehen.


    Persönlich habe ich keinen Auspuff eingetragen, vor dem TÜV Termin kommt dann der Originalauspuff dran. Kontrolliert wurde ich zuletzt vor ca. 14 Jahren, passiert ist seitdem nichts mehr. Man sollte natürlich in bestimmten Situationen nicht unbedingt Vollgas geben... Ob und wie man sowas mit seinem Gewissen vereinbaren kann, bleibt jedem selbst überlassen.


    Ansonsten gibt es diverse Händler, die TÜV-Service für Tuning aller Art anbieten, sich dies aber teilweise ordentlich bezahlen lassen.


    (Norden)


    (Süden)


    (Süden)


    (Mitte)

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • wenn du keinen großen stress willst, dann nen scorpion, der hat ne strassenzulassung und is für 320 öcken beim SCK zu haben.
    leovinci würd ich abhaken :thumbdown: da hat luigi ein bisel blech genommen und zu ner tröte gewickelt. macht nur krach und setzt
    dein drehzahlniveau nach oben, genau wie simonini und p(r)olini musste ich mir auch schon öfters sagen lassen, dass man lieber gleich nen gescheiten auspuff
    draufzimmert. der bringt dann auch in sachen leistung.
    ansonsten kommt es auf deinen tüvprüfer an, was du eingetragen bekommst und was nicht. fakt ist, der auspuff braucht normal ne
    BSAU-nr um ne eintragung zu bekommen. dann meistens noch ne geräuschmessung + prüfstandsdiagramm und wenn du glück hast wirds eingetragen.
    kopien von fahrzeugscheinen mit eingetragenem RAP sollen auch schon dabei geholfen haben nen prüfer zu überzeugen :thumbsup:


    kosten variieren. hab schon von 25 bis 200 euronen gehört 8|



    edith die blöde kuh ist heute einfach zu langsam.... und lässt sich vom telefon beim tippen stören. ^^ oben ist alles gesagt

  • Abgesehen davon hat eine evtl. vorhandene BSAU Nr. in Deutschland für den TÜV keinerlei bindende Wirkung. Das Vorhandensein einer solchen Nummer besagt nur, dass der Auspuff britischen Vorgaben genügt. Diese sind aber bei weitem nicht identisch mit den in Deutschland geltenden Vorschriften und daher keine Eintragungsgarantie. Zu finden ist diese Nummer häufig auf Vespa-Auspuffanlagen, weil man sich auf der Insel schon länger mit ernsthaftem Tuning der italienischen Kippelmopeds befasste und dementsprechend viele Firmen dort Auspuffanlagen auf den Markt brachten, die dann auch in Deutschland erhältlich waren/sind.


    Dass die BSAU Nummern dennoch häufig eingetragen werden, liegt einfach daran, dass sie vorhanden sind und der Prüfer irgendeine Bezeichnung in die Papiere eintragen muss. Wenn er eine BSAU Nr. nimmt, ist das günstig, weil viele Auspuffanlagen die gleiche BSAU Nr. tragen. Das liegt daran, dass eben alle diese Anlagen die entsprechende britische Norm erfüllen. Ist natürlich praktisch, weil dann quasi alle Anlagen, die diese Nr. haben, auch eingetragen sind und damit montiert werden dürfen. Theoretisch könnte auf dem Auspuff auch "Penisprothese 2001" stehen, wenn es dem moralischen Empfinden des Prüfers nicht entgegenläuft, würde auch diese Bezeichnung eingetragen.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

    Einmal editiert, zuletzt von pkracer ()

  • Gut, und wie schauts mit der Leistung mit dem Scorpion Auspuff so aus? Kann ich meinen originalen Motor so lassen und son nen Auspuff drunter schrauben und losfahren? Ich hab schon öfters gelesen, dass dann ne andere Bedüsung notwendig ist.
    Hab ich mit dem Scorpion einen Leistungszuwachs; oder gar eine Verschlechterung der Leistung zu befürchten?

  • Abgesehen davon hat eine evtl. vorhandene BSAU Nr. in Deutschland für den TÜV keinerlei bindende Wirkung. Das Vorhandensein einer solchen Nummer besagt nur, dass der Auspuff britischen Vorgaben genügt. Diese sind aber bei weitem nicht identisch mit den in Deutschland geltenden Vorschriften und daher keine Eintragungsgarantie. Zu finden ist diese Nummer häufig auf Vespa-Auspuffanlagen, weil man sich auf der Insel schon länger mit ernsthaftem Tuning der italienischen Kippelmopeds befasste und dementsprechend viele Firmen dort Auspuffanlagen auf den Markt brachten, die dann auch in Deutschland erhältlich waren/sind.


    Dass die BSAU Nummern dennoch häufig eingetragen werden, liegt einfach daran, dass sie vorhanden sind und der Prüfer irgendeine Bezeichnung in die Papiere eintragen muss. Wenn er eine BSAU Nr. nimmt, ist das günstig, weil viele Auspuffanlagen die gleiche BSAU Nr. tragen. Das liegt daran, dass eben alle diese Anlagen die entsprechende britische Norm erfüllen. Ist natürlich praktisch, weil dann quasi alle Anlagen, die diese Nr. haben, auch eingetragen sind und damit montiert werden dürfen. Theoretisch könnte auf dem Auspuff auch "Penisprothese 2001" stehen, wenn es dem moralischen Empfinden des Prüfers nicht entgegenläuft, würde auch diese Bezeichnung eingetragen.


    was anderes hab ich auch nicht gemeint, nur bin ich bei weitem nicht so ins detail gegangen wie du, was vllt nötig gewesen wäre :rolleyes:
    allerdings ist aus der erfahrung heraus zu sagen, dass die BSAU nummer die sache schon etwas erleichtert, vor allen dingen
    wenn man noch nen fahrzeugschein mit dieser nummer mitbringt und der tüvler sieht, das hat schon mal einer gemacht.
    zumindest ist das hier bei meinem tüv menschen so ^^ :thumbup:

  • Gut, und wie schauts mit der Leistung mit dem Scorpion Auspuff so aus? Kann ich meinen originalen Motor so lassen und son nen Auspuff drunter schrauben und losfahren? Ich hab schon öfters gelesen, dass dann ne andere Bedüsung notwendig ist.
    Hab ich mit dem Scorpion einen Leistungszuwachs; oder gar eine Verschlechterung der Leistung zu befürchten?


    Bei Veränderungen am Motor ist immer neu abzudüsen. Ein Auspuff allein, bringt Dich nicht nennenswert nach vorn. Ein Resonanzauspuff kann erst seine Stärken auspielen wenn der Zylinder und die restliche Peripherie dazu passt.
    Aufgrund der dicken Kolbenringe ist der Originalzylinder nicht sehr drehfreudig und wird die Resonanzdrehzahl nur schwer erreichen. Dazu fängst Du Dir ein Leistungsloch vor Resonanzdrehzahl ein. Mit anderen Worten: Du gibst viel und erreichst wenig.


    Um die Karre flink zu machen gibt es nur zwei Wege: O-Tuning mit T5 Pott, oder Zylinder, Auspuff und evtl Vergaser austauschen, dann klappt das auch mit dem Qualm am Rad!

  • Ich häng mich hier mal dran:


    soweit ich das verstanden habe, bezieht sich die E-Nummer auf original 200er Motoren.
    Was ist aber mit meinem 210ner Malosssi?
    Kann ich den RAP auch ohne Eintragung fahren, obwohl die Reuse schon mit Original-Puff 91 dB im Stand macht?


    Nachdem ich mir verschiedene Diagramme angeschaut habe, reizt mich das Röhrchen doch ungemein!


    Vielen Dank


    Horst

    "Woanders is' auch scheiße!"


    "Abseits is', wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt." (Hennes Weisweiler)

  • Yep E-Nummer gilt nur in Verbindung mit O-Motor.
    Sobald du andere Tuningteile verbaust...erlischt die Betriebserlaubniss,Versicherungsschutz blablabla.


    Es gibt auch keine Garantie mit Eintragungen sauber durch ne Kontrolle zu kommen.
    Je nach dem wie Fit die Jungs sind und die Tageschemie ist.
    Ich gehe jede Wette ein das 90% aller Reusen mit pipapo Eintragungen irgendwo etwas geändert haben was nicht in der Eintragung auftaucht.
    Laut meines Dipl.Ing müßte man allein beim Gaser,Nadel, Schieber,Düsen,Clipposition usw. dokumentieren,was natürlich nicht gemacht wird.


    D.h legt es jemand vom Kontrollorgan auf der Strasse drauf an läufts beim großen Schein auf ne Mängelkarte raus.
    Die ich in meinem Fall feixend mit dem Dipl Ing zusammen bei ner Flasche guten roten abarbeite,nervig ist natürlich extra dort vorbeizubügeln.
    In Norddeutschland läuft das meist entspannd ab wobei sich in Süddeutschland der Trend abzeichnet das Staatsdiener sich am Bürger therapieren.
    Konkret Ein RAP wird zur Überprüfung beschlagnahmt und muß in Eigenregie von der Kiste abgebaut werden usw.
    Habe in Baden Württemberg selber schon ne Kontrolle mit Polizei plus Tüv Prüfer und Staatsanwalt im Online Polizeibus erlebt


    Schau mal hier kleiner Auszug :D



    Worauf bei so ner Kontrolle als erstes geachtet wird brauche ich wohl kaum hervorzuheben.
    Ist also immer ne gute Idee sich 99db eintragen zu lassen damit keinen Handlungsbedarf entsteht.Im Umkehrschluß:
    UNKLUG:an einem müden Tuning die Db Zahl durch Querschnittserhöhung zu erhöhen wenn im Schein nur 89db Standgeräusch vermerkt sind.
    Bei 91 db kommst du mit dem Spruch von verölter Dämmwolle beim 2takter noch locker davon.

  • Armes Deutschland.Also lieber einen Verstoß zugeben als sich die Mühle beschlagnahmen zu lassen.So a la:Ja ich hab ne andere Hauptdüse drin.Dann sind se zufrieden-du 25 Euro los.Armes Deutschland

  • Vielen Dank für Deine Ausführungen, Fettkimme.


    Meine PX brauchte letztes Jahre eine Einzelabnahme nach § 21. Dem TÜV-Heini beim beauftragten Autohändler ist noch nicht mal
    der 30ger Dellorto, der Membraneinlaß und die Sebac-Dämpfer aufgefallen, obwohl sie im alten Brief eingetragen waren.


    Ich denke, ich werd mir das Teil besorgen (vielleicht finde ich auch jemanden, der mir den RAP mal leihen kann) und fahre fröhlich drauflos.


    Letztes Jahr bin ich einmal angehalten worden, mit der Begründung, die Kiste sei zu laut. Als die Rennleitung die Papiere mit der 91 dB Eintragung gesehen hat, hieß es nur:


    Gute Weiterfahrt!


    Horst


    Edith sagt noch: Was nützt eigentlich ein RAP an einem original Motor....ich denke nichts?!

    "Woanders is' auch scheiße!"


    "Abseits is', wenn dat lange Arschloch zu spät abspielt." (Hennes Weisweiler)

  • Moin,

    ich hab ein SIP Road 2.0 mit entsprechender Bedüsung und sonst Originalteile auf der 200PE läuft etwas Satter untenrum aber von aussen nicht weiter als getuned zu erkennen. Interessanterweise ist dem TÜV Kollegen nichtmal aufgefallen, dass eine minimal Modifikation verbaut ist. 'Im Falle des Falles natürlich nicht legal. Nun möchte ich ein Tuningkit von SIP mit Modifikation verbauen, diese kommen mit Teilegutachten von SIP. Das soll bei der Vorführung beim Kollegen helfen. Da muss man sich allerdings vorher mit seinem TÜV ler des Vertrauens vorher abstimmen, oder man Sucht sich eine Prüfstelle, die sowas öfter macht. Gerade im süddeutschen Raum hast da ein paar.


    Wie gesagt ich bin mit dem Setup SIP Rad 2.0 und passende Düse eigentlich ganz gut gefahren bisher.

  • Der Verein TÜV jaja.


    Bin mit meiner 150er px jetzt schon das 3.mal beim Verein gewesen.


    Eingebaut ist 200er Motor mit 210ccm Und SIP Road.


    Wollte das ganze eigentlich nach dem Umbau gleich eintragen lassen. Aber irgendwie komme ich seit 5 Jahren nicht dazu!


    Ich Frage mich jedenfalls immer das er das am Krümmer alleine schon merken sollte.


    Und bei der Probefahrt!


    Das kommt jetzt Mal auf meine to do Liste für demnächst!

    Geht nicht gibt`s nicht!


    Special V 50N 102ccm 19.19 Vergaser
    Px 150 Lusso mit 200er Motor Bj: 86

    Vespa VBB1 Bj 1961mit PX Motor und Parmakit 177ccm


    und ne Zündapp Bella 203 :P

  • Na dann werde ich mit meiner Aktion hoffentlich schön easy durchrutschen bei den Kollegen :D

  • Ich möchte mal eine Lanze für den TÜV (Süd) brechen.


    Die Jungs können das alles gar nicht wissen. Selbst wenn sie es wissen oder ahnen - sie winken viel durch, sofern es gut gemacht ist. Ich habe in den letzten 25 Jahren noch nie Probleme gehabt.


    Ich bin grundsätzlich ehrlich und sage klipp und klar, was ich wie verändert habe und ich habe immer interessierte und verständige Gesprächspartner vorgefunden.


    „Mein“ Prüfingenieur ist mir viel wert, er befasst sich mit den Sachen, setzt sich auf Augenhöhe damit auseinander und legt den Augenmerk darauf, ein vernünftiges und verkehrssicheres Fahrzeug auf die Straße zu lassen.

    Da ich Laktose und Gluten hervorragend vertrage, nehme ich mir im zwischenmenschlichen Bereich einige Intoleranzen heraus rotwerd-)