Für alle die vor 1989 geboren wurden!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für alle die vor 1989 geboren wurden!

      Wenn du nach 1989 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun! Vergiss es! Kinder von heute werden in Watte gepackt...

      Alle anderen bitte weiterlesen!

      Wenn du als Kind in den 70er oder 80er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!

      Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.
      Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.
      Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.
      Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar..
      Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei!
      Wir haben uns geschnitten, brachen uns Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst.
      Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnern?
      Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders.
      Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel Cola und Limo und wurden trotzdem nicht zu dick. Naja, zumindest nicht jeder....
      Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen.
      Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele,
      64 Fernsehkanäle, Filme auf Video oder DVDs, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer oder Internet-Chat-Rooms.
      Wir hatten Freunde!!!

      Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns....
      Wie war das nur möglich?
      Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.
      Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen.
      Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung.
      Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken.
      Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei!
      So etwas!

      Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht.
      Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wussten wir umzugehen!

      Und du gehörst auch dazu?!? Herzlichen Glückwunsch!!!

      geb. nach 1989 => So, jetzt wisst ihr Warmduscher das auch!

      geb. vor 1989 => WIR WAREN HELDEN!!!


      Hab ich in einem anderen Forum aufgeschnappt und fand es nett.*g*

      Mfg Flo
    • kannte ich schon :D

      aber da hab ich auch was passendes, was mich irgendwie zum nachdenken gebracht hat ^^


      FRÜHER UND HEUTE


      Szenario: Robert hat sein neues Taschenmesser mit in die Schule gebracht.
      1973 - Der Biolehrer zückt sein eigenes und zusammen mit den anderen
      Schülern vergleichen sie die unterschiedlichen Funktionen

      2006 - Die Schule wird weiträumig abgesperrt. GSG9 und Elitetruppen der
      Polizei rücken an. Robert wird mit mehreren Betäubungsschüssen gelähmt und
      sofort in ein Hochsicherheitsgefängnis verfrachtet. Die Schulpsychologen
      kommen und betreuen die traumatisierten Mitschüler und Lehrer.


      Szenario: Robert und Markus raufen sich nach der Schule.

      1973 - Es bildet sich eine Gruppe und feuert die beiden an. Markus
      gewinnt. Die beiden geben sich die Hand und alles ist geklärt.

      2006 - Die Polizei kommt und nimmt beide fest und klagt sie wegen schwerer
      Körperverletzung an, beide werden der Schule verwiesen und landen ohne
      Ausbildung auf der Strasse.


      Szenario: Robert sitzt nicht still und stört laufend den Unterricht

      1973 - Robert muss nach der Stunde nachsitzen und kriegt beim nächsten Mal
      eine gehörige Tracht Prügel vom Lehrer. Ergebnis: Er sitzt ab sofort ruhig
      und stört den Unterricht nicht mehr.

      2006 - Robert kriegt Ritalin in rauen Mengen und mutiert zum Zombie. Die
      Schule bekommt Fördergelder vom Staat weil Robert ein Härtefall ist.


      Szenario: Robert schießt eine Fensterscheibe ein und kriegt deshalb von
      seinem Vater eine Ohrfeige.

      1973 - Robert passt jetzt besser auf, wird erwachsen und führt ein
      normales Leben.

      2006 - Roberts Vater wird wegen Kindsmisshandlung eingesperrt. Robert wird
      der Mutter weggenommen und in ein Heim für Prügelkinder gesteckt. Roberts
      kleine Schwester wird vom Psychologen suggeriert, dass sie auch misshandelt
      und mißbraucht wurde. Der Vater kommt nie wieder aus dem Knast und die
      Mutter fängt ein Verhältnis mit dem Psychologen an.


      Szenario: Robert hat Kopfweh und nimmt Tabletten mit in die Schule.

      1973 - Robert gibt dem Kunstlehrer auch eine, in der großen Pause, im
      Rauchereck.

      2006 - Die Drogenfahndung taucht auf. Robert wird wegen Drogen-besitz von
      der Schule verwiesen. Sein Schulranzen, sein Pult und sein Zimmer zuhause
      werden nach weiteren Drogen und Waffen durchsucht.


      Szenario: Ahmed fällt wegen Deutsch in der 8. Klasse durch.

      1973: Ahmed nimmt Nachhilfeunterricht in den Sommerferien und schafft den
      Schulabschluss ein Jahr später ohne Probleme.

      2006: Ahmeds Fall landet vor der Gleichstellungskommission der Schule. Die
      liberale Presse findet das Verhalten der Schule unvertretbar. Deutsch ist
      nicht die Mutter aller Sprachen. Man denke mal daran, was im Namen der
      deutschen Sprache schon alles für Unheil angerichtet wurde. Die Schule lässt
      unter dem immensen Druck eine Nachprüfung mit Fragen für einen Erstklässler
      zu und Ahmed rückt nach. Den Abschluss schafft er nicht und landet am Ende
      als Drogenhändler auf der Straße, weil er immer noch kein Deutsch kann.


      Szenario: Robert wirft einen Feuerwerkskörper von Silvester in einen
      Ameisenhaufen.

      1973 - Einige Ameisen sterben

      2006 - Tierschutzverein, Kripo, Anti-Terror Truppe und Jugendamt werden
      gerufen. Robert werden schwer gestörtes Sozialverhalten, pyromanische
      Anlagen und terroristische Grundtendenzen vorgeworfen. Die Eltern und
      Geschwister müssen sich einem Psychotest unterziehen. Sämtliche PCs im Haus
      werden auf Gewalt verherrlichendes Material untersucht. Roberts Vater wird
      unter Beobachtung gestellt und darf nie mehr in seinem Leben mit dem
      Flugzeug fliegen.


      Szenario: Robert fällt beim Turnen hin und verletzt sich am Knie. Der
      Lehrer läuft sofort zu ihm, hilft ihn auf und trocknet seine Tränen. Dann
      geht er mit ihm ins Sekretariat, kümmert sich um ein Pflaster und bleibt
      noch kurz bei ihm sitzen.

      1973 - Nach kurzer Zeit geht es Robert wieder besser und er geht zurück in
      die Pause.

      2006 - Der junge Lehrer wird wegen sexueller Belästigung von
      Minderjährigen sofort aus dem Schuldienst entlassen und bekommt ein
      Strafverfahren in dem er zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt wird.
    • Ja, ja, Führer war alles besser.

      Mich erinnert der Text an das Geseier von Frau Cordes aus dem zweitem Stock. Die Dame war 1976 um die 70 und ich gerade mal 8. Immer wenn ich irgendwas ausgefressen hatte ließ die alte Silberpappel genau so eine sinnentleerte Leier vom Stapel wie der Threaderöffner. Für mich ist das nur ein Indiz geistiger Engstirnigkeit.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Pornstar schrieb:

      Ja, ja, Führer war alles besser.

      Mich erinnert der Text an das Geseier von Frau Cordes aus dem zweitem Stock. Die Dame war 1976 um die 70 und ich gerade mal 8. Immer wenn ich irgendwas ausgefressen hatte ließ die alte Silberpappel genau so eine sinnentleerte Leier vom Stapel wie der Threaderöffner. Für mich ist das nur ein Indiz geistiger Engstirnigkeit.


      Keks?
    • Hehe ich bin bj 1991 und bin auch noch ziemlich so wie oben aufgewachsen wen nicht sogar noch schlimmer.

      Mit Axt und machette mit 4-7 jahren durch den wald gerannt fallen gestellt und all son scheiß gemacht.
      War ne schöne Zeit man errinnert sich gerne dran.

      man muss dazu sagen ich wohne auf dem dorf.
      da ist es zum teil immer noch so.
      ich hab zwar gesagt bekommen verlasse das dorf net aber drangehalten hab ich mich nie :D
    • Ja, wir waren Helden!
      Un man siehts ja heut wie verkorkst die Jugend ist-_-"
      wird vonJahr zu Jahr schlimmer...
      MFG
      Thomas
      PS: Wäre von euch einer auf die idee gekommen die jeans in die socken zu stecken und ein rosa henmdchen in xxxl zu tragen?
      Vereint Gegen Riffelblech! :P
    • hehe als 81 Jahrgang hab ich ja net viel zu befürchten mit der 89er Grenze ^^

      Trotzdem muss ich mich outen und sagen, ja, auch ich bin ein Dorfkind.
      Bei uns war es Adrenalin Pur wenn am EINZIGEN Zigarettenautomaten im Dorf 3 D-Mark eingewurfen wurden, in der Angst jemand könnte das sehen. Auch ohne Handys wusste dann sofort jeder Erwachsene im Dorf was man getan hat....
      Kilometerweise sind wir gerannt, zum nächsten (oder übernächsten) Dorf um mit 5 Leuten eine Flasche Bier zu kaufen, damit es keiner mitbekommt...
      Bravozeitung war der Sündepfuhl überhaupt und wer unser Hauptquartier im Wald besuchen wollte, musste erst 100 Fallen (zum Teil echt heftige) überwinden. Indianer Jones wäre schon bei der 2ten gestorben. Chuck Norris hätte bei Nr. 5 in die Hose geschissen und Daniel Göbelböck keinen Tag in unserem Dschungel Camp überlebt...

      Dann zogen einige meiner Freunde in die Großstadt. Ich bin am Leben, mein damaig bester Freund ist auf Drogen hängen geblieben, sitzt in der Klapse und möchte nur mit Napoleon angesprochen werden. Ein anderer ist beim S-Bahn surfen zu mutig gewesen und ein dritter einfach spurlos verschwunden.

      Ich war und bin froh in einem Dorf zu leben :)
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • Ich glaube, jede Generation hat so ihre Werte und Einstellungen...

      Wenn ich als 1978er morgens in der Bahn von Hilden-Süd nach Düsseldorf sitze udn dann in Eller eine Gruppe Halbstarker einsteigt, die über ihre Handy Lautsprecher jeweils ein andere Lied von Buschido oder Sido hören und ALLE Fahrgäste mit den Augen rollen, dann ist so ein Bild a la früher war alles besser für eine Sekunde nachvollziehbar...

      Aber dann falle ich mir selber ein, wie ich tiefgefrorene Kaugummis, die ich zusammen mit ein paar Freunden im Winter aus einem aufgebrochenen Kaugummi-Automanten geklaut habe, als Munition für meine Paintball-Kanone mißbrauche und damit Strassenschilder und Fensterscheiben im nahegelegenen Gewerbegebiet zerschieße... Der Opa, der da gerade mit seinem Köter spazieren war und uns an die Buller verpfiffen hatte, dachte da wohl auch, dass die Jugend nicht mehr zu retten sei... Was der wohl gedacht hätte, wenn er gewußt hätte, dass einer meiner Freunde noch schnell die Mischung für unseren Bong entsorgen musste...

      Halbstarke sind heute nicht schlimmer als früher, sondern waren immer schon verhaltensauffällig...;)
      Zumindest aus Sicht der Langweiler, die sich ein Urteil über sie erlaubt haben...
      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?
    • das stimmt wohl, liegt einfach daran das der Mist den man selber gemacht hat ja nieeee so schlimm war und vorallem nicht so peinlich :)
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.