Schrauben rüttelt es lose!

  • Servus zusammen ich habe ein klein großes Problem bei der Vespa bj87 va52t.


    Wenn ich ca 10 km fahre dann rüttelt es mir immer die Schrauben vom Krümmer los die 2 wo zum Auspuff gehen.
    Es hat mir jetzt schon die 2 Stehbolzen raus vibriert darauf hin habe ich versucht mit Schrauben den Auspuff wieder zu befestigen nur diese vibriert es mir auch immer los ?( Locktide schon versucht aber nichts will helfen.


    Woran liegt das hat jemand schonmal das Problem gehabt ??
    Gruß und danke

  • Kupfer-Quetschmuttern sollten helfen.

    Die Brachialen 2 PS eines DR75 brauchen weder Verstärkte Federn, noch 4 Scheibenkupplungen.
    &
    RMS ist mehr als Kacke.

  • richtig , oder Muttern mit angepresste Zahnscheiben

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Danke für die schnellen Antworten also leider habe ich die stehbolzen verloren dann versuche ich es mit Schrauben und schnorrscheiben sollte doch auch gehen oder ?

  • Sollte auch, besser sind aber o.g. Lösungen. Eigentlich kann da nichts los rütteln, wenn alles ordentlich angezogen wurde. Oder Du hast ungewöhnlich starke Vibrations! Das müsste dann geprüft werden.

  • Nimm einmal Bremsenreiniger dazu. Die Geiwindelöcher im Kopf Sauberbachen und auch die Stehbolzen. Fett- und Ölfrei einschrauben. Das Kannst du mit 2 gekonterten Muttern problemlos mavhen. Un die schon genannten Auspuffmuttern aus Kupfer verwenden. Gut Anziehen, Vorteil - Bei zu Fest geht zuerst die Mutter drauf und nicht das Gewinde im Zylinder oder der Stehbolzen.

  • der Bolzen sollte aber mit normale Müttern gekontert werden sonst drehst den wieder lose ...

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • Nach 10 km ist alles schon wieder losvibriert, sagst Du. Dann liegt's nicht nur an der falschen Verschraubung, sondern i.d.R. auch an zu viel Spannung auf dem Auspuffrohr. Die bekommt man nur raus, indem man den Krümmer mit einem Schneidbrenner zum glühen bringt und dann die Biegung des Krümmers bearbeitet.


    Ansonsten ist der Tipp mit Zahnscheiben und Kupfermuttern absolut korrekt. Hält eine kleine Ewigkeit, wenn keine Spannung auf der ganzen Konstruktion ist.


    WICHTIG: Die richtigen Auspuffdichtungen verwenden. Schraubst Du nur die Papp-Dichtungen rein, kokeln die Dir innerhalb kürzester Zeit durch, es entsteht Spiel zwischen Krümmer und Zylinder und das gesamte Konstrukt löst sich in Wohlgefallen auf.


    Beste Grüße,
    Automatix

    "Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben." Oscar Wlde